suche dringend rezepte ohne milcheiweiss !!!!

    Hallo,
    ich weiß wie du dich fühlst....bei meinen Sohn wurde das mit 8 Monaten entdeckt und ich habe auch gestillt...so gar noch lange weiter......
    Justus lebt jetzt schon sehr sehr lange ohne Milcheiweiß und ich kann dir versichern....es ist möglich und mit etwas Zeit kennst du dich aus.
    Ich kann dir den Urbia Club:
    Ernährung und Allergien und Kuhmilcheiweiß Club empfehlen.
    Da bin ich auch unterwegs und wenn du möchtest ,kannst du mich auch direkt ansprechen.
    Ein paar schnelle Tipps...Reismilch mit Calcium von Alnatura,
    Hafermilch von Kölln,
    die gelbe Becel Margarine,
    die Sonnenblumen Buttella von Aldi,Geflügelwurst von Gutfried, Gemüsebrühe Alnatura,Weingummi vieles von Haribo, Contrex Mineralwasser enthält ganz viel Calcium (für dich)
    Gewürzspinat von Iglu....alles ohne Milcheiweiß.....
    Von vielen Firmen bekommst du Allergielisten....einfach anmailen.
    Du musst halt alle Inhaltsangaben genau durchlesen....
    Kuchen,Kekse einfach mit Margarine backen und Milch durch Wasser oder Reismilch ersetzen...schmeckt völlig normal.

    Genauso Kartoffelpüree oder Pfannkuchen....

    Frag einfach.....wir leben seit fast 8 Jahren so....bzw.mein Sohn.....ich habe nur die Stillzeit auf Milchprodukte verzichtet.

    Lg Kerstin

    • hallo kerstin,
      ersteinmal herzlichen dank für deine antwort. man ist mit der diagnose erstmal erschlagen,erst recht wenn man beim studieren der zutatenlisten bemerkt in wieviel produkten milch milchpulver oder ähnliches verarbeitet ist.

      weisst du zufällig ob ich buttermilch trinken darf,oder geht das auch nicht?

      lg angelika

      • Hallo ,
        leider darfst du dann überhaupt keine Kuhmilchprodukte zu dir nehmen....also auch keine Buttermilch...kein Käse ,Joghurt,Sahne,Quark,Molke,Kakao,Milcheis,Pudding,Schmand,Kefir,Creme fraiche,Dickmilch,saure Sahne,Butter.....
        Schau mal ob du eine Ernährungsberatung von deiner Krankenkasse bezahlt bekommst....gerade wenn dein Kind mit der Beikost beginnt....ich habe das bekommen.Auch eine Schulung im KKH.
        Und keine Sorge...vielleicht verwächst sich die Allergie bei deinem Kind schnell durch diese Diät....das mein Sohn mit 8 Jahren noch diese Kuhmilchallergie hat ist eher selten....
        Du solltest auf jedenfall darauf achten,dass du genug Calcium zu dir nimmst....also Calcium aus der Apotheke und Calciumreiches Wasser trinken...
        Lg Kerstin
        Ps: Ich koche gerade leckere Suppe mit milch-und butterfreien Grießklößchen

    und wo bekomme ich die gemüsebrühe von alnatura?

    danke schonmal

"Von vielen Firmen bekommst du Allergielisten....einfach anmailen.
Du musst halt alle Inhaltsangaben genau durchlesen...."

Ich schließe mich Kerstin an:
Wir haben sogar von McDonald's (!!!) eine mehrseitige Zutatenliste bekommen (direkt im "Restaurant"), nur weil wir gefragt haben, ob die Chicken McNuggets Milchbestandteile enthalten oder vielleicht doch frei von Kuhmilch sind.
#pro Da hätte ich niemals mit gerechnet! ;-)

Und als unser Sommer-Urlaub (in Südfrankreich) bevorstand und mir schon davor graute, bei DM mal wieder vor einem leeren Haferdrink-Regal zu stehen, haben die Angestellten für mich 3 12er-Karton Hafermilch bestellt, die ich sogar hinten am Lieferanteneingang ins Auto laden konnte (damals gab es nur eine Filiale in der Fußgängerzone).
Chapeau bei diesem Service! #pro So konnten wir völlig unbesorgt in den Urlaub düsen. :-D

An das Studieren der Aufzählung der Inhaltsstoffe gewöhnst Du Dich schnell. Es dauert gar nicht so lange, dann weißt Du, in welchem Zwieback Milch ist und welchem nicht, welche Brühe Du nehmen kannst (wobei ich die mittlerweile selbst mache, seit ich den Thermomix habe), welche Schinkenwurst, welches Brot, ...

Soooo schlimm ist das gar nicht, sofern sich die Allergie wirklich nur auf Kuhmilcheiweiß beschränkt. Komplizierter wird es, wenn Dein Kleiner auch kein Hühnerei oder Gluten oder Ähnliches vertragen sollte.

LG, Silke.

Top Diskussionen anzeigen