MHD abgelaufen - hättet ihrs gekauft?

    • (1) 05.02.14 - 17:14

      Hallo,

      eben habe ich beim Lidl Original "Vla" entdeckt. #mampf Als ich es mir genau angeschaut habe, habe ich festgestellt dass das MHD vor 2 Tagen war.

      An der Kasse habe ich die Kassiererin darüber informiert. Ihre Kollegin die mitbekommen hat das ich es trotzdem kaufe verzog daraufhin das Gesicht und meine "Oh, lecker".

      #kratz

      Normalerweise bin ich da auch recht krüsch, aber bei 2 Tagen bin ich da ausnahmsweise mal nciht so. Dafür wird der gesamte Liter nachher weg gehauen. #mampf

      Hättet ihr es stehen gelassen? Oder kauft ihr auch über MHD? Oder teils teil?

      Lg wirbelwinds.mama

      Lebensmittel über MHD - hättet ihr es gekauft?

      Anmelden und Abstimmen
      • Also ich liebe Vla ja über alles, vorallem das Original (Wirklich Original? Ich glaub, ich muss zu Lidl!), aber ich bin da soooo pingelig, ich hätte es nicht gekauft, wäre das MDH heute oder gestern gewesen, hätte ich es gekauft, aber 2 Tage sind mir doch zu viel.

        LG

        Hallo,

        ich bin bei sowas sehr pingelig und hätte es nicht mitgenommen.

        Als kleines Kind hatte ich einmal eine Lebensmittelvergiftung und lag mit meinen 5 Geschwistern Wochenlang im Krankenhaus. Meine Eltern ebenso. Seitdem haben meine Eltern dann doch keine abgelaufenen Lebensmittel mehr gekauft und mehr darauf geachtet was sie uns zu essen geben.

        Ich hätte den Vla schon vor zwei Tagen nicht mehr gegeben, ist so ne Kopfsache bei mir, obwohl da wahrscheinlich nichts dran ist.

        LG Sindy

        Ich hätte es wahrscheinlich nicht gekauft. Ich esse zu Hause aber schon auch mal abgelaufene Sachen die noch gut sind. Bei Joghurt und Pudding kann man noch ewig nach dem MHD das Zeug essen. Ich will nur nichts aus m Geschäft mitnehmen was da schon abgelaufen ist, weil ich ja nicht weiß wie lange es zu Hause noch im Kühlschrank steht.

      • Hallo!

        Im Handel DÜRFEN Waren, bei denen dasMHD abgelaufen ist, nicht mehr verkauft werden. Darauf hätte ich die Verkäuferin hingewiesen. Üblicherweise werden solche Waren auch verschenkt bzw. im Vorfeld auch schon stark reduziert (Bei uns hatte der Edeka z.B. ne ganze Palette Brunch Schoko auf 10ct. reduziert, da hab ich natürlich zugegriffen, das Zeug wird ja nicht schlecht, wenn es nicht geöffnet ist).
        Ob ich diese Waren mitnehme, hängt dann in der Tat davon ab, was es ist. Abgelaufene Milch zu kaufen, ist ja auch ziemlich schwachsinnig, bei Joghurt sieht die Sache anders aus.

        LG

        • "Im Handel DÜRFEN Waren, bei denen dasMHD abgelaufen ist, nicht mehr verkauft werden. Darauf hätte ich die Verkäuferin hingewiesen."

          Hätte ich das gewusst, hätte cih es gemacht. Hatte eigentlich auch erwartet das ichs zumindest reduziert bekomme. War aber nix.

          Abgelaufene Milch würd ich auch nie kaufen, da riech ich selbst zu Hause nicht mehr dran sondern werf sie gleich weg. ;-)

        • Das stimmt nicht!

          ein weit verbreiteter Irrtum. Waren dürfen nach dem MHD verkauft werden. Nur nach dem Verbrauchsdtum z.b. bei Frischfleisch dürfen sie nicht mehr verkauft werden.

          LG

          (8) 05.02.14 - 20:47

          Hallo

          Unter mir wurde ja schon geschrieben, dass du dich irrst.
          Ich füge noch hinzu, dass die Ware entsprechend gekennzeichnet werden muss damit ersichtlich ist, dass das MHD abgelaufen ist und die Produkthaftung geht vom Hersteller auf den Einzelhandel über.
          Nach dem Verbrauchsdatum darf die Ware tatsächlich nicht mehr verkauft werden.

          Und zur eigentlichen Frage,ich hätte es auch gekauft. Gerade Milchprodukte sind meist noch ewig genießbar.

          Grüße
          Nicole

      Hallo,

      also ich habe lange in einem Lebensmittelinstitut gearbeitet und so einiges untersucht...

      Es heißt nun mal MINDESHALTBARKEIT. Und genau die MUSS gewährleistet sein. Es ist also darum meistens so, dass die Sachen schon noch eine ganze Weile darüber hinaus haltbar sind. Welcher Hersteller will sich da schon auf so ein Risiko einlassen, dass seine Sachen sofort nach Datumsablauf schlecht werden. Da ist dann doch das Risiko auch viel zu groß, das was nicht klappt und es einen Tag vorzeitig verdirbt. Das wäre dann wirklich ein absoltes NoGo für jeden Hersteller.

      Du kannst also davon ausegehen, dass Dein Artikel mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit noch gut war.

      Ich habe z.B. schon Konserven gehabt, die etliche Jahre über dem Haltbarkeitsdatum waren. Und sie waren top! Und Milchprodukte sind einfach am Geschmack zu testen.

      Mindesthaltbarkeitsdaten sind keine Befehle oder Gesetze. ;-)

      LG
      duese

      Hallo

      ja hätte ich gemacht,, wenn es runtergesetzt wird.. wieso nicht... es heist das der hersteller garantieren muss/sollte... das es bis dahin haltbar ist... was aber noch darüber hinaushalter sein kann..

      ich hatte zuhause tzatziki der 3 wochen drüber war... (geschlossen) hab probiert.. war in ordnung.. also gegessen :)

      ich hab da kein problem mit wenn es noch schmeckt.

      LG

      Ja - aber ich hätte es runtergehandelt.

      ;-)

    Reduziert,ja. Nicht reduziert,nicht, damit sich der Verkäufer nicht zu sehr freut, dass er an Sachen, die er nicht mehr anbieten darf(!!!!) noch Geld verdient ;-)

Hey,
gibt's die tatsächlich noch? Das ist wahrscheinlich ein Überbleibsel aus der holländischen Woche.

Bei Vla kommen sofort Kindheitserinnerungen hoch. Meine Mutter ist Niederländerin und bei meiner Oma gab's natürlich immer Vla. Wenn man so nichts mehr rausdrücken konnte, haben wir etwas Milch in die Packung gekippt, sie geschüttelt, in die Schale gekippt und ausgelöffelt... lecker!!!

Nun zum Thema: Ich esse nichts, was laut Datum abgelaufen ist. Das ist ein Spleen von mir. Ich kann mich dazu einfach nicht überwinden, auch wenn ich natürlich weiß, dass es ein MINDESThaltbarkeitsdatum ist. Obwohl, bei Gewürzen mache ich eine Ausnahme. Die ess ich auch Monate später noch. :-)

Die Reaktion von der Verkäuferin finde ich übrigens unpassend. Immerhin stand die Packung noch bei denen im Laden, obwohl die Lebensmittel doch sicher nach Haltbarkeit kontrolliert und aussortiert werden sollten.

LG
Kristina

Hallo!

Nein, ich hätte das wohl nicht gekauft.
Ich bin in diesen Dingen sehr pingelig, auch wenn es natürlich fatal ist, wenn man bedenkt, was alles weggeworfen wird, obwohl man es noch essen könnte...

Dennoch denke ich, dass so ein Mindesthaltbarkeitsdatum ja auch nicht von ungefähr kommt. Klar kann es sein, dass es aus absicherungstechnischen Gründen vielleicht früher angegeben wird...aber dann denke ich mir wieder: Was wenn ich/die Kinder davon irgendwas bekommen? Hat auch keiner was davon...

Daher: Ich esse/verkoche nichts abgelaufenes - also kaufe ich natürlich erst recht nichts, was das MHD bereits überschritten hat.

Lg.NIna

Solange das Zeug noch keine "Haare" hat und nicht mit mir spricht esse ich nahezu alles unabhängig vom Verfallsdatum.

Pingelig bin ich bie Fisch (einmal Fischvergiftung und nie wieder...) und bei rohem Schweinefleisch bzw. Huhn.

Alles andere sortiere ich maximal nach Geschmack aus, das MHD ist eh ausgesprochen großzügig vergeben.

  • > Solange das Zeug noch keine "Haare" hat und nicht mit mir spricht esse ich nahezu alles unabhängig vom Verfallsdatum. <

    Sry, aber ich musste gerade lachen.

    Im Geschäft kannst du das kaum kontrollieren, ich hatte da mal einen Quark, noch vor dem MHD und der war grün als ich ihn auf gemacht hab, Zöpfe flechten inklusive #zitter

    Aber ich weiß was du meinst ;-)

Sehe ich genauso, ich schaue nach Geschmack, Geruch und Aussehen... ehrlich gesagt achte ich nie auf das MHD, ausser ich kaufe Nahrungsmittel, von denen ich weiss, dass sie nicht lange haltbar sind, ich sie aber erst in wenigen Tagen verwende.

Da ich Vegetarier bin, muss ich mir auch um Fleisch und Fisch keine Sorgen machen.
Allerdings kaufe ich auch frisch ein.

Bei gewissen Nahrungsmitteln kann man den Schimmel auch grosszügig entfernen, wenn es soweit kommt.

Ich mag es überhaupt nicht Nahrungsmittel wegzuwerfen und esse auch eine Woche lang Reste, wenn es sein muss.

Das einzige, was ich nicht im Griff habe, ist Brot, aber da wir eine Weide mit Rehen in der Nähe haben, nimmt der Besitzer trockenes, schimmelloses Brot an.

Ich war da auch immer sehr pingelig und habe Dinge, die abgelaufen waren nicht gekauft, bzw.. gleich aus dem Kühlschrank verbannt, bis ich mal bei Stern-TV einen Bericht/Test mit gerade diesem Thema gesehen habe.
Da war ein Biologe/Lebensmitteltechniker (irgendsowas in der Art), der viele verschiedene Produkte (Milch/Fleisch/Fisch/TK-Ware/Konserven, etc.) getestet hat.
Das MHD besagt lediglich, dass dieses Lebensmittel auf jeden Fall bis zum Tag X haltbar ist. Und weil sich die Lebensmittelhersteller absichern müssen, wird das MHD sehr großzügig ausgelegt.
Teilweise waren da "frische" Produkte dabei, die schon 1 oder 2 Wochen drüber waren und problemlos verzehrt werden konnten.
Ich kaufe zwar immer noch nichts, was schon abgelaufen ist, da ich immer 1x im Monat Großeinkauf mache und dann "vorausschauend" einkaufe.

Wenn mir aber aus den Tiefen des Kühlschranks ein Joghurt entgegenkommt, der schon einige Tage drüber ist, dann wird der noch gegessen (es sei dann, er läuft mir schon von selber entgegen;-)).

http://www.verbraucherportal-bw.de/servlet/PB/menu/1329374_l1/index.html:

Ich wuerd's nicht zum vollen Ladenpreis kaufen sondern einen Rabatt erwarten.

Beim Lidl gibt´s Vla?? Vielleicht sogar Hagelslag?

Ob abgelaufen oder nicht: Das sind mal gute Nachrichten!

Lieben Dank
#sonne

Top Diskussionen anzeigen