Thermomix ja oder nein

    • (1) 10.04.14 - 19:05

      Hällöchen ihr lieben.

      Ich ystehe vor der Frge einen Thermomix anzuschaffen oder nicht.

      Jetzt wüsste ich gerne mal wer von euch eine hat und wie seine Erfahrungen mit ihm sind.

      Ggf auch euer Lieblingsrezept :-)
      Ich freue mich auf viele Antworten

      • Hallo,

        ich habe einen TM und möchte ihn nicht mehr missen.
        Ein Lieblingsgericht habe ich nicht. Ich lasse ihn einfach kochen "was grad dran ist". Er ist täglich im Einsatz und erleichtert mir mein Leben.

        Für mich ist er aber kein "Wunderding" sondern eine Küchenmaschine die genau so benutzt wird wie der Herd oder die Spülmaschine.

        LG dore

        • Hallo und guten Tag,
          nie und nimmer würde ich ein solch überteuertes Küchengerät kaufen......!
          Am Anfang ist es bestimmt mal eine Abwechslung, weil ein neues "Zaubergerät" in der Küche steht.
          Am Ende ist es eine Schrankleiche.
          Dieses Teil gehört für mich in die Rubrik: "Dinge, die die Welt nicht braucht".

      Ich habe meinen Thermomix seit 3 Jahren und er ist einfach toll.

      Egal, ob Brotteig kneten, schnell etwas wiegen, kochen, einen Rohkostsalat oder Smoothie machen, irgendwie läuft er fast jeden Tag. Ich koche auch gerne Marmelade damit und Suppen. Und meine Schafkäsecreme ist der Hit.

      VG GR

    Hier eine kontra Meinung. Ich will das Ding nicht geschenkt bekommen, halte ich für völlig unnötig und viel zu teuer. Kann dir nichtmal nen vernünftigen Grund dafür nennen. Ne Freundin hat ihren, den sie geschenkt bekommen hat, verkauft, weil sie das Ding für unnötig hält.
    Gehört unter die Rubrik Dinge, die die Welt nicht braucht. Aber das ist nur unsere Meinung. Wer meint er braucht sowas, soll sich so nen teil kaufen.

  • Hallo,

    ich bin ebenfalls der Meinung, dass man einen Thermomix nicht braucht. Ich hatte einen im Keller stehen und habe ihn verschenkt. Meiner Meinung nach eine zu teure Anschaffung für das was er kann #augen(es sei denn man hat lauter Zahnlose in der Familie und kocht viel Brei, Suppen usw.)

    Anne#herzlich

    Hallo,

    wir haben unseren Thermomix seit ca 1/2 Jahr. Er läuft täglich, oft sogar mehrmals. Hauptsächlich nutze ich ihn zum Kochen und für diverse Teige, Brotaufstriche und Eis zaubert er auch regelmäßig. Natürlich können andere Maschinen das auch leisten. Aber ich finde es toll, fast alles in einer Maschine zu machen und nicht die ganze Zeit am Herd zu stehen. Mit zwei Kleinkindern ist es eine echte Erleichterung. Da kocht nix über oder brennt an. Und wenn es düdeldü macht, ist das Essen fertig, sagt mein knapp 3jähriger.

    Ich backe oft Brote oder Brötchen mit frisch gemahlenem Mehl, super lecker. Unser Lieblingsrezept sind die Schweizer Bürlis aus dem Bayernheft. Schicke ich gerne, bei Interesse. Alle Kuchenrezepte waren bisher auch sehr gut. Gekocht wird selten nach Rezept.

    Hast du schonmal eine Vorführung gemacht? Da gibts auch immer leckere Rezepte. Der Datteldip z.B. ist super, den haben wir damals gemacht.

    Wir haben auch lange überlegt, hatten für eine Woche ein Leihgerät von der Repräsentantin und haben ihn dann bestellt. Dabei war der Hintergedanke: Wenn wir nach einigen Monaten merken, dass wir ihn nicht so viel nutzen, können wir ihn mit wenig Verlust weiter verkaufen. Das wird aber eher nicht passieren ;-)

    Das aktuelle Modell macht übrigens nicht nur Brei oder Suppen ... Schau mal auf rezeptwelt.de

    Was er definitiv nicht gut kann, ist Sahne schlagen. Fleisch mögen wir auch lieber gebraten, als über Dampf gegart.

    Gruß

    Hallo,

    wir haben einen TM und Nutzen ihn fast täglich. Seit wir ihn haben kochen wir noch frischer und gesünder als vorher schon. Rohkostsalate, Gemüsecremesuppen, Milchshakes mit frischem Obst, frisches Brot usw., gedämpftes Gemüse und Fisch aus dem Varoma... Dazu bereite ich vieles aus dem Weight Watchers Programm zu, was ich ohne TM nie machen würde.

    Er erspart mir Zeit und Arbeit, was in einem 6-Personenhaushalt prima ist. Ich konnte viele andere Küchengeräte einmotten und habe mehr Platz auf der Arbeitsfläche. Wenn ich den Kleinen aus dem Kiga hole, kocht der Thermi in der Zwischenzeit das Mittagessen in 3 Etagen. Den Herd würde ich nie alleine lassen, beim TM ist das kein Problem. Wenn wir in den Urlaub fahren ist er auch oft dabei. Bei Geburtstagen und Feiern ist er meine zusätzliche "Kochplatte" ... Ich bereite frischen Babybrei oder mache meinem Mann sein geliebtes Whisky-Marzipan selber ... Familie und Freunde sind ganz versessen auf selbstgemachte Liköre, Nudelsterne, Würzpasten, Marmeladen usw. die wir zu Weihnachten und Co. verschenken.

    Für uns ist er perfekt und jeden Cent wert. Aber man muss ihn eben auch nutzen. Wenn man nur mit Maggitütchen kocht, braucht man sowas nicht, aber wenn man gerne frisch und individuell kocht, ist er eine Riesen Hilfe!

    LG, Tina, die gerade mit den Kids Erdbeersofteis im TM gemacht hat #mampf

    • Also, beim mir gibts keine Maggitüten, aber mir fehlt ein TM trotzdem nicht.
      Ich find das Gerät an sich gar nicht so schlecht, aber schlicht und ergreifend völlig überteuert.

      • Als wir noch keinen hatten, hat er uns auch nicht gefehlt. Wenn er jetzt weg wäre würde er uns definitiv fehlen. Denn viele Sachen würden wir dann einfach nicht mehr machen weil es ohne TM zu umständlich ist und wir viele andere Küchengeräte dafür anschaffen müssten.

        Natürlich ist er teuer, aber es gibt eben auch nichts vergleichbares. Und wenn ich gute (!) Küchengeräte anschaffen würde, die ihn ersetzen würden, dann käme ich locker auf den Preis ... Meine Kitchen Aid war auch teuer, aber sie ist eben top!
        Oder mein Vorwerk Staubsauger ... Teuer aber saugt seit über 10 Jahren wie verrückt. ;-)

        Qualität hat eben ihren Preis...

Also ich bin auch ein totaler Gegner und krieg mich nicht mehr vor Lachen wenn die (Haus)Frauen von Dips und Suppe schwärmen...das schafft jeder 14,99€ Mixstab von Tchibo...:-p - abgesehen davon ist das Teil designtechnisch eine Katastrophe und ich wollte das nicht freiwillig in meiner Küche stehen haben...#schein

Das teil nervt, die wage ist ungenau, wenn man ihn wirklich nutzen will muss man staendig mit der hand abwaschen echt nervig und du kannst immer nur einwas machen, also wenn das teil was kocht, kannst du nicht noch einen kuchenteig machen.....
ich habe ihn 3 wochen getestet und mag ihn wirklich nicht.

Ui, hier gibt's aber viele Gegner. ;-)

Ich möchte vorab mal was zu den "Einwänden" (sind eigentlich nur VORwände) sagen:

- Natürlich reicht der Thermomix für eine komplette Familie. Wem 5 Liter (= ein halber Wisch-Eimer) nicht reichen, sollten ernsthaft über seine Gewohnheiten nachdenken. ;-)

- Die Waage ist nicht ungenau - sie hat einfach nur recht großzügige Schritte: bis 100 g sind es 5-Gramm-Schritte, ab 100 g sind es 10-Gramm-Schritte. Doch ganz, ganz ehrlich: wenn 5 Gramm einer Zutat zuviel wären, muss man sie eben in TL oder Messerspitzen oder wie auch immer in dem Rezept angeben. Es handelt sich hier um Essen, nicht um das exakte Mischungsverhältnis von Medikamenten. :-) Und die Waage funktioniert einwandfrei. Bei wem es nicht so ist, der sollte sich schnellstens an seine Beraterin wenden und sie reparieren lassen!

- Einigen ist der TM sogar zu laut. Na klar, 10.200 Umdrehungen in der Minute, bei denen ein Glas Körner in nur wenigen Sekunden zermahlen werden - dabei entstehen selbstverständlich Geräusche. Ansonsten ist der TM beim Rühren/Vermischen leiser als mein alter Handmixer, beim Kochen leiser als die Dunstabzugshaube - und sogar bei voller Power auch garantiert leiser als ein Winkelschleifer (der ebenfalls 10.000 Umdrehungen leistet). :-p

- Ständig per Hand abwaschen? #gruebel Wieso? Also, ich kann Baguette, Rohkostsalat, einen Dip und anschließend das Mittagessen darin zubereiten und habe vielleicht einmal ganz kurz zwischendurch die Turbotaste gedrückt, um die Teigreste vom Messer zu schleudern. Das war's. Na klar: Wenn ich erst Aioli mache und danach einen Schoko-Pudding kochen möchte, spüle ich eben schnell. Mit einem winzigen Schluck Wasser und natürlich wieder der Turbo-Taste. Wer da viel gespült hat, der hat definitiv völlig bescheuerte Rezepte ausgedacht oder wurde einfach nur nicht ordentlich angeleitet. :-(

Es gibt noch so viele "Gründe", die man ruckzuck entkräften kann. Aber natürlich muss nicht jeder vom TM überzeugt sein. Es hat ja auch nicht jeder einen Geschirrspüler, obwohl er umweltschonender und bequemer ist, als würde man per Hand spülen. (Doch bei dem Beispiel gibt wenigstens jeder offen und ehrlich zu, dass der Preis gerade nicht passt.) ;-)

Meine Meinung:

Der TM ist genial! Ich sitze mittags echt mal für eine halbe Stunde auf dem Sofa und genieße ganz in Ruhe meinen Kaffee - während die Küche sauber ist und das Essen ganz entspannt vor sich hinköchelt. Und ich bringe zu Geburtstagen, Grillenden etc. immer die tollsten Sachen mit. Die Leute denken, ich hätte mich a) in Unkosten gestürzt und b) die letzten 2 Tage ausschließlich in der Küche verbracht. :-D Und den Anschaffungspreis hatten wir nach etwas über einem Jahr locker wieder drin, bei unserer großen Familie. #pro Und allein fürs Ego: So gesund wie in den letzten 2 Jahren habe ich mich all die Jahrzehnte davor garantiert nicht ernährt - und das auch noch so preiswert und mühelos! :-)

Schau' Dir den TM doch noch ein paar mal öfter an! Werden in Deiner Gegend Kochabende angeboten? Lass' Dich dazu einladen und schau' Dir all seine Facetten an! Und vor allem: Such' Dir eine Repräsentantin, die ganz offensichtlich mit Leib und Seele Thermomixerin ist und Dir all Deine Fragen beantworten kann und keine Wünsche mehr offen lässt! ;-)

Liebe Grüße,

Silke.

Top Diskussionen anzeigen