Apfelmus einkochen

    • (1) 17.09.18 - 14:10

      HAllo, ich habe viele Äpfel von unserem Nachbarn bekommen udn überlege, die als Apfelmus einzumachen.
      Nun habe ich eine Frage, koche ich da erst ganz normal Apfelmus und fülle die wie Marmelade heiß in Schraubgläser, verschließe diese und stelle die Gläser auf den Kopf?

      Die Nachbarin erzählte noch was von Zitrone. Muss die unbedingt rein wegen Haltbarkeit Oder ist Zitrone eher für den Geschmack?

      Vielen dank im Voraus.

      • (2) 17.09.18 - 14:17

        Ich würde die Äpfel mit wenig Wasser kochen, heiß in die Gläser. Ab auf den Kopf und auskühlen lassen. Zitrone macht meine Oma immer rein damit das Mus schön hell bleibt, sonst wird es eben dunkler. Stört uns aber nicht.

        (3) 17.09.18 - 19:02

        Hey. Bei uns hat das so nicht funktioniert. Ich stelle die Gläser immer im eine flache Auflaufform, gebe ca 1cm hoch Waser hinein und tue sie danach bei 180 Grad in den Herd bis Bläschen hochsteigen. Die Gläser dürfen sich nicht berühren.

        (4) 17.09.18 - 19:07

        Auf den Kopf stellen brauch man nicht. Das ist überlaufen. Die ziehen auch so Vakuum vorausgesetzt man hat sauber gearbeitet

      • (5) 18.09.18 - 21:42

        Hallo,
        Ich friere Apfelmus mittlerweile nur noch ein. Schmeckt auch nach Monaten noch wie frisch gekocht.
        Zitrone ist Geschmackssache, muss nicht.
        Variante bei säuerlichen Äpfeln evtl etwas Zucker karamellisieren lassen und die Äpfel zufügen....schmeckt sehr lecker.
        Lg und viel Spaß beim kochen

        (6) 19.09.18 - 12:09

        Ich hab es genauso gemacht, wie Marmelade quasi, gekocht und dann in Gläser gefüllt - hat zwei Jahre gehalten.
        Auf den Kopf stellen mach ich gar nicht mehr, das saut die Deckel von innen so ein und Vakuum ziehen die Gläser auch so. Zitrone ist meiner Meinung nach für die Farbe, wenn man geschnittene Äpfel mit Zitrone beträufelt, werden sie auch nicht so braun.

        Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen