Laugengebäck

    • (1) 05.03.19 - 16:24

      Huhu,

      Ich würde mich gern mal an Laugengebäck, am liebsten Brezel, probieren. Hat jemand ein gutes und erprobtes Rezept?

      Liebe Grüsse und sonnigen Tag!

      • Hallo

        Für den Teig:

        500g Mehl
        125 ml Wasser, lauwarm
        125 ml Milch, lauwarm
        1/2 Würfel Hefe
        1 Eßl. Salz ca 18g Salz
        1 Eßl. Zucker
        50 g flüssige Butter, nicht zu heiß

        Grobes Meersalz nach Bedarf zum bestreuen

        Für die Natronlauge:

        50g Natron
        1,5 l Wasser kochendes

        Zuerst lauwarmes Wasser mit dem Zucker vermischen und dann die Hefe zerbröckeln, zugeben, verrühren und 15 min stehen lassen. Dann das Mehl in eine Schüssel geben, das Salz unterrühren nun die Milch, die flüssige Butter sowie das Hefegemisch hinzufügen und mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In einer leicht bemehlten Schüssel den Teig geben, den Teig leicht bemehlen, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen. Nach der Gehzeit den Teig kurz durchkneten und Teiglinge ( 90g) abstechen. Nun die Teiglinge zu Brezel formen und abgedeckt nochmal 45 min gehen lassen. Dann das Natron in einen Topf geben und das Wasser langsam hinzugeben, Vorsicht schäumt etwas auf. Die Teiglinge nacheinander für je 30 Sekunden Ober- und Unterseite in der Natronlauge tauchen, herausnehmen und mit groben Salz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 25 min backen.
        Wenn du die Brezel einfrieren möchtest, dann die Brezel nicht mit Salz bestreuen.

        Ich wünsche dir gutes gelingen.

        LG
        Sandra

              • Hallo

                Dankeschön. :-D

                Das freut mich, dass es dir gut gelungen ist. Du kannst auch statt der Milch, Buttermilch verwenden, dann werden sie noch lockerer. Allerdings muss du dann etwas mehr Wasser hinzugeben.

                LG
                Sandra

Top Diskussionen anzeigen