grauer star suche jemanden der erfahrung damit hat

    • (1) 15.08.06 - 15:52

      hallo,

      suche mamis, deren kleinen kinder grauen star haben.
      die operiert wurden und eine kontaktlinse verpasst gekriegt haben.

      wäre schön wenn jemand sich meldet.

      meine tochter 14 monate alt
      und ist opriert wurden und kriegt morgen eine linse verpasst.

      wer hat auch mit dem grauen star zu kämpfen?

      grüsse blümchen

      • Hallo. Mein Sohn hatte auch grauen Star (beidseitig) durch eine Meningitis. Er ist mit 3 Jahren operiert worden. Beide Linsen wurden entfernt. Er trägt jetzt CL mit Brille (Brille für den Nahteil). Ich kann deine Ängste seeeehr gut verstehen! Ich war damals völlig fertig.
        Jetzt ist er 16 und kam immer gut klar. Er hatte am Anfang weiche CL, später dann harte CL.
        Kannst gern noch mehr fragen, wenn du möchtest.
        Viel Glück für deine kleine Maus!
        Liebe Grüße Antje#liebdrueck

        hallo, meine schwester - heute 21 - kam auch mit einem grauen star zur welt. entdeckt wurde das, als sie ein halbes jahr alt war. auch ihr wurde die linse entfernt ("zertrümmert"). dann hat sie eine gaaaanz starke starbrille und das gesunde auge mussten wir abkleben. war bei meiner schwester seeeehr schwierig, denn sie war äußerst lebhaft. wir haben es höchstens eine std. geschafft, sollen hätten wir den ganzen tag. versuche, wenn du auch abkleben musst, dass du es wirklich schaffst. die medizinischen möglichkeiten sind heute gigantiosch weiter als damals. heute trägt sie eine brille, sehr süß. und sie schielt leicht, auch sehr süß.

        • (4) 20.08.06 - 17:27

          meine Große Tochter hatte auch den grauen Star, der aber leider erst viel zu spät (mit 8Monaten) festgestellt wurde. Sie war ein Mangelkind und es fanden regelmäßige AA untersuchungen statt. Nach unserem Umzug hatten wir eine neue AÄ, die dann sagte alles o.k.. Der KA stellte dann fest, dass mit den Augen etwas nicht stimmte und schickte uns in die Uni - Resultat voll ausgeprägter Grauer Star auf beiden Augen, sie wurde dann auch noch in der gleichen woche operiet. Nach dem Heilungsproozess wurde sie mit Kontaktlinsen versorgt. Horror pur. Sie akzeptierte die Linsen nicht pulte sie raus, wir suchten überall wo hat sie die wieder verloren, etliche Male nahmen wir den Staubsaugerbeutel auseinander. Nach einiger Zeit blieb dann wenigstens eine Linse drin, aber das hieß auch wieder ab zum AA. Aber sie lies sich diese nicht wechseln (zum reinigen raus und rein machen). Zu 3. mußte sie festgehalten werden damit ein 4. die Linsen rausholen konnte, d.h. vorher wurde eine Lidsperre am auge befestigt. Wir waren wöchendlich in der Uni. Manchmal öfter, wenn sie z.B. Sand in auge bekommen hatte, und die Linse raus mußte. Mit 2,9 Jahren wurde uns der Vorschlag gemacht, Linsen zu implantieren oder eine dicke Brille. Es wurde uns aber auch gesagt das es keine Erfahrungen gibt, wie Kleinkinder reagieren, normalerweise wird es erst ab dem 12. Lj gemacht. Die Ärzte waren sehr aufrichtig zu uns und wägten mit uns das für und wieder ab. Wir entschieden uns für die Implation, die damals 1. weltweit bei einem Kleinkind, das erfuhren wir aber erst danach. Es hat sich gelohnt, es gab keinerlei komplikationen. Heute ist sie 12 jahre alt und hat noch immer die 1. Linsen und ihre Sehkraft hat sich wieder aller Erwartungen verbessert. Sie schielte auch und die Abkleberei hielten wir immerhin bis zum Schuleintritt durch. Trotz großer Ablehung ihrerseit ist das schielen immer mehr verschwunden. Das Abkleben mag viele Nerven kosten, aber mit vielen Tricks und viel Erpressung wird dir der Erfolg Recht geben. Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden. Ina

      hallo...mein sohn jetzt 2,5 wurde mit drei monaten am linken auge operiert er hat angeborenen grauen star...seit der zeit hat er auch eine kontaktlinse und seit er laäüft eine brille wenn du fragen hast antworte ich dir sehr gern...gruß ivette

Top Diskussionen anzeigen