AVWS

Hallo,

mein Sohn , 5 , 8 wird im Mai 6 . Er bekommt Logopädie, weil er Probleme mit "N" und "L" hat.

Anstatt "Fleisch " sagt er z.B. "Fneisch"

Wenn das "L" hinter einem Vokal steht, dann hat er keine Probleme.

(Hallo, Alles usw.)


Die Logopädin sagt, er verweigere sich betimmten Übungen, z.B. Silbenklatschen, weil er damit überfordert sei.

Er verweigert sich mehreren Aufgaben dort.

Spielen geht wunderbar.

Er ist schon immer sehr geräuschempfindlich, bei singenden Kindern hält er sich jedesmal die Ohren zu.

Ansonsten spielt er sehr konzentriert und phantasievoll.

Er gehört nun nicht zu denen, die schon Rechnen können, da verweigert er sich auch.

Alles was mit Druck bzw Erwartungshaltung an ihn passiert, boykottiert er.

Bald haben wir einen Termin beim Pädaudiologen.


Wie war das bei euch, mit den Symptomen ?

LG

Nachtrag: Die Logopädin äußerte den Verdacht AVWS

Ich möchte Euch jetzt nicht zu nahe treten und es ist klar Spekulation die ich zwischen den Zeilen herauslese, aber: Was heißt hier "die Logopädin sagt ..." Was ist bei Euch zu Hause? Dass sich ein Kind bei einer Therapeutin verweigert kann auch ganz andere Ursachen haben und bis hin zu ASS gehen, ist in meinem Freundeskreis passiert, alle dachten das Kind hat Probleme in den Bereichen in denen es sich verweigert aber die Ursache lag ganz wo anders.
Es gibt doch genug Spiele die in der Beziehung gute Dienste tun, Häptling bumm ba bumm von Haba wäre z.B. eine einfachere Vorstufe zum Silbenklatschen, richtig Silbenklatschen muss er z.B. bei Schloss Silbenstein von Ravensburger, und man kann jedes Würfelspiel umfunktionieren um Silbenklatschspiel in dem man irgendwelche Bildkarten hernimmt und statt Würfeln die Bildkarte zieht und die Silben die man klatscht vorzieht.
Wenn ein Kind in diesem Bereich Probleme hat reicht es nicht dass das die Logopädin übt, das sind Dinge die man in den Tagesablauf zu Hause einbauen muss damit sie in einer annehmbaren Zeit zum Erfolg kommen. Bevor Ihr Bei Eurem Kind ne AVWS vermutet würde ich erst mal die Frage stellen ob mit ihm überhaupt genug und richtig geübt wird? Unser Erfahrung mit einem Kind das auch Silbenklatschen "verweigert" ist dass es mit der Vorstufe Rhythmus nachklatschen und Gedichte rhythmisch betont aufsagen zu Hause schnell besser geworden ist.

Hallo Piku,

danke für deine Antwort.

Ja, wir üben. Natürlich spielerisch. Bestimmte Sachen will er einfach nicht, ich deutete es schlicht und einfach als " keine Lust", und dann spielen wir halt was anderes.

Die Logopädin meint eben, es sei Verweigerung, weil er überfordert sei...

Sie sagt auch, es sei kaum besser geworden mit dem "N und dem L, trotz intensivem Üben.

Ich muss mir immer was einfallen lassen, was er auch mitmacht....ich sah das eben als Sturheit, und nicht als "pathologisch"

ok, dann hab ich das falsch gelesen :-) Ja das stimmt, niemand hat Lust auf Dinge die einem schwer fallen, das ist die Krux. Bei uns ist es aber so dass die Logopädin schwere Dinge eher animiert bekommt als ich, ich kann dann "nacharbeiten" aber nicht "einführen". Aber es gibt eben Kinder die da genau anders ticken wo es zu Hause besser klappt.

Ich wünsch Euch alle Gute, wir haben uns mit AVWS noch nicht wirklich befasst da es m.W. in unserem Alter noch gar nicht wirklich nachgewiesen werden kann und auch nicht Thema ist da wir stetig Fortschritte machen

Kann er Rhythmus nachklatschen, Trommeln z.B.? Das wurde uns empfohlen als Vorübung zum SIlbenklatschen.
LG

weiteren Kommentar laden

Wie lang macht dein Sohn jetzt schon Logo?

Mein Sohn hat jetzt knapp 2,5 Jahre Logo hinter sich und brauchte mittendrin zb einfach auch mal Therapiepausen.

Huhu..

wir hatten 1,5 Jahre Pause, und jetzt war der 6. Termin ...

Mit 5 J. Silben klatschen? Rechnen?

Meinst Du nicht, dass spielen einfach reicht? Oder die Logopädie da zu viel erwartet?

Die Befürchtung habe ich auch.

Aber andererseits denke ich mir, sie hat doch schon mehrere Kinder therapiert ?

Deshalb bin ich mir so unsicher

Dann müsstest Du hinterfragen, ob sie Erfahrung mit Kindern hat.

Wenn mit Diagnosen um sich geschmissen wird, von Nicht - Medizinern, stellen sich mir immer die Nackenhaare auf.

Bzgl. Logo würde ich mich mal umhören. Evtl in einer anderen Praxis mal anrufen und fragen, was das Kind können muss. Und bzgl dem Verdacht mit dem Kinderarzt sprechen, beim nächsten Termin.

Ich denke, es ist nicht unnormal, dass er sich verweigert. Er denkt doch noch in Bildern - Silben klatschen fängt doch erst in der Schule an, wenn die Kinder ein Gefühl fürs gelesene Wort bekommen. Er wird sich verweigern, weil er bestimmt nicht weiß, was die Frau von ihm will.

Als Kind musste ich auch zur Logo, weiß garnicht mehr warum. Ich musste Wörter nachsprechen und hatte immer mal den Finger der Logop. zwischen den Zähnen beim sprechen... Aber Silbenklatschen musste ich nie, oder rechnen. Ich frage mich nach dem Sinn, wenn es nur darum geht, zu lernen, 2 Buchstaben richtig zu sprechen. Warum muss man dann Silben klatschen oder rechnen.

weitere 4 Kommentare laden