Wer kann guten Smoothie Maker empfehlen?

    • (1) 05.07.14 - 16:56

      Hallo #winke

      Ich will mir schon seit Längerem einen Smoothie Maker zulegen. Nun habe ich mir einen bestellt und zwar den von Kenwood SB 327. Der ist nun heute angekommen. Leider bin ich aber total enttäuscht von dem Teil :-( Erstens lassen sich die Einzelteile nur mit viel Gewalt auseinandernehmen und wieder zusammenschrauben. Was mich aber noch mehr stört, ist, dass man die Messereinheit nicht wirklich gründlich reinigen kann. Das ist doch total unpraktisch. Gerade wenn man viel Obst und Milch mixt, setzen sich ja die unangemehsten Dinge drunter fest. Das will ich nicht haben #zitter

      Also, ich schicke das Teil aller Wahrscheinlichkeit wieder zurück.

      Nun meine Frage: Kann mir von euch jemand einen Smoothie Maker empfehlen, der sich gut bedienen lässt, eine einigermaßen gute Leistung hat und außerdem sich unproblematisch (vor allem an den problematischen) Stellen reinigen lässt?
      Ich habe schon ein bisschen gegoogelt, aber gerade zum Thema Reinigung kann man fast nirgendswo ordentliche Infos bekommen.

      Würde mich sehr über Antworten freuen!

      LG Filo #klee

      • Kauf dir eine gute Küchenmaschine, die kostet zwar erstmal aber die kannst du dann noch für viel mehr benutzen - vorausgesetzt du kochst gerne.

        Ansonsten würde ich mir auch einen Pürierstab kaufen. Habe auch schon Smothies mit dem Tupper Quick-Chef gemacht. (Extra kaufen würd ich den dafür aber auch nicht - er ist halt da)

        Hallo,

        ich empfehle den Thermomix,
        Ich crashe zuerst immer die Eiswürfel darin, dann kommen gefrorene (!) Bananen rein, meist Ananas und / oder Wassermelone und was sonst noch an Obst da ist. Im Winter Orangen, im Sommer auch mal Beeren.

      • Hallo Filo,

        ich denke, ich kann dir hier gut weiterhelfen, auch wir waren bis vor einiger Zeit auf der Suche nach einem passablen Gerät für Smoothies und Shakes. Mit dem Philips HR2096 haben wir nun unseren passenden Küchenhelfer gefunden und sind bis heute begeistert. Der Motor ist mit 800 Watt ordentlich leistungsfähig und auch das Glasgefäß fällt sehr stabil aus. Der Edelstahlsockel sieht modern und ansprechend aus und mit einer Füllmenge von bis zu 2 Litern kann man einiges an Zutaten verarbeiten. In Sachen Funktionalität kann ich ebenfalls nicht meckern. So verfügt der Mixer praktischerweise über eine Crushed-Ice-Funktion, eine Smoothie- sowie eine Turbo-Taste. Ansonsten hat man dank einer stufenlosen Geschwindigkeitsregelung den Mahlgrad immer sehr gut unter Kontrolle. Einfach die Zutaten in grobe Stücke schneiden und die Smoothie-Funktion des Mixers betätigen. Die Smoothie-Funktion gewährleistet, dass alle Stücke auch gleichmäßig von den Messern zerkleinert und püriert werden.

        Und ich kann nur bestätigen, dass der Philips wirklich alles zu einer cremigen / flüssigen Konsistenz verarbeiten kann. ;) Man sollte lediglich beachten, was aber selbstverständlich ist, dass man das Gerät nicht überfüllt. Für die Reinigung gibt es praktischerweise eine extra „Easy-Clean-Taste“. Einfach etwas Wasser in den Behälter und die Taste mehrfach betätigen.

        Lies dir einfach mal einen Testbericht durch, dann kannst du abwägen, ob das Gerät für dich passen könnte:
        http://standmixer.de/philips-hr2096/

        Bei einem wirklich leistungsstarken Mixer hilft dieser kleine Tipp ... den habe ich zu meinem Omniblend bekommen.

        Den Behälter direkt nach gebrauch ausspühlen, dann warmes Wasser rein (gut halb voll) und dann etwas Spülmittel. Deckel drauf und mit der Puls-Taste auf volle Stufe laufen lassen...

        Danach stelle ich mir den Behälter in die Spüle und mache ihn mit einem Schwamm schön sauber ...

        Wenn es Kannten gibt die auf die Dauer nicht so sauber werden, habe ich sie immer mit dem Fingernagel oder einem Holzspieß sauber bekommen.
        Du solltest aber keine groben Scheuerschwämme verwenden, das zerkratzt nur den Behälter und erschwert die nächsten Reinigungen.

        Für die Spülmaschine sind solche Behälter nicht geeignet... da die Spülmaschine zu agressiv ist ... das macht die Mechanik der Schneidblätter nicht lange mit.

        Ich bin mit dem Omnibelnd sehr zufrieden und bekomme ihn auch jedes mal gut sauber.
        und mit seinen 3PS bekomme ich immer cremige Smoothies ;-)

        Hier kannst du dir die Beschreibung ansehen: http://amzn.to/1hmZsRp

        Zwei besondere Extras: es gibt gleich ein schönes Rezeptbuch für Smoothies dazu ... und diesen Mixer gibt es mit einem BPA-freien Behälter ... damit gesundes darin auch gesund bleibt ;-) ... aber schaut selbst mal bei Amazon

        Und wem das zu groß ist ... für meine Reisen und kleine Smoothies benutze ich den Mr.Magic ... er ist klein und handlich, sodass man ihn super mit in den Urlaub nehmen kann :-) http://amzn.to/1KjwkYB

        • Hallo, du hast mal in einem Forum geschrieben, dass du einen Omniblend hast. Da ich gerade auf der Suche nach einem besseren Mixer bin, möchte ich dich was fragen: mixt er gut Smoothies mit Grünzeug wie Spinat, Möhrenkraut u.ä.? Hast du so Massen aus Trockenfrüchten, Nüssen und Samen daraus gemacht? Aktuell habe ich noch so einen von Philips und Smoothies sind ziemlich grob, bei Grünzeug macht er Fetzen, bei solchen klebrigen Massen muss man ewig vom Rand kratzen und zwischendurch geht der Mixer 1000x aus. Bei Eis aus gefrorenen Früchten braucht er so lange, dass am Ende kein Eis mehr draus wird sondern kalte Creme. Ein besserer Mixer muss her. Aber wenn er kein Vermögen kosten würde, wäre es auch nicht schlecht.
          Danke falls du mir weiterhelfen kannst.

Top Diskussionen anzeigen