Fensterputzen - wie, was, womit?

    • (1) 07.06.16 - 17:25

      Hallo,

      bislang habe ich unsere Fenster (Sprossenfenster und Dachfenster) immer mit einem Fenstertuch von Tupper gereinigt. Das habe ich nur mit klarem Wasser nass gemacht, ganz stark ausgewrungen und dann geputzt - ging schnell, einfach und bisher hat es für mein Empfinden gereicht. Das Tuch habe ich ab und zu in der Waschmaschine zusammen mit Wischtüchern ohne Weichspüler bei 60 Grad gewaschen.

      Seit einiger Zeit fällt mir aber auf, dass ich Streifen auf den Fenstern habe - das war früher eigentlich nie so. Und nun überlege ich, ob ich eine Alternative zum Fenstertuch anschaffe, konkret gesagt: Ich denke über einen Fensterreiniger von Kärcher oder Vileda nach.

      Nutzt jemand von euch so ein Gerät und wie kommt ihr damit klar? Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden? Oder habt ihr andere Hilfsmittel oder Tipps und Tricks für das Fensterputzen?

      Viele Grüße,
      lilavogel

      • Jemako. Nie wieder etwas anderes! :-)

        Bei Sprossenfenstern würde ich das grüne Putztuch und das grüne Waben-Trockentuch nehmen, bei großen Fenstern noch den Abzieher dazu.

        Wir haben im Wohnzimmer elf Fenster, davon 7 bodentief, davon 2 große Schiebetüren. Ich bin in 30-45 Minuten mit allen durch. Von beiden Seiten.

        LG

        • 11 Fenster o.O. Klingt nach einem tollen Wohnzimmer!!! Jetzt weiß ich, warum ich mit meinem Lappen und der Sidolinsprühflasche hinkomme....

          Schließe mich mit 10 Fenstern im Wohnzimmer, davon 8 bodentief der Jemako Empfehlung an :-) Wir haben den Handschuh, das Wabentuch und ein Trockentuch. Außerdem ein weiteres No-name-Mikrofasertuch zum Trocknen, wenn das erste feucht ist.

          Keine Chemie, streifenfrei sauber und es geht echt schnell.

          LG
          bluemerle

      Hallo!

      Ich habe den Fenstersauger von Kärcher, komme damit aber irgendwie nicht klar, der macht nur Streifen.
      Das Tuch von Tupper hab ich auch, aber bin nicht so zufrieden mit dem Ergebnis.

      Seit einigen Monaten hab ich die Tücher (1 Nass- und 1 Trockentuch) von jemako und ich bin total begeistert, werde mir demnächst noch einen (Er-)Satz holen.

      LG
      sonntagskind

      • Halalo

        ich kann mit dem Kärcher auch nicht...

        Mein Mann nimmt das Teil und putzt - perfekt.
        Mein Cousin putzt auch damit - perfekt; seine Nachbarin hat auch immer Streifen damit.

        Also nehm ich wieder ganz herkömmlich Lappen und Abzieher, an den Ecken der aufgesetzten Sprossen noch mal mit einem Mikrofaserlappen trocken wischen - fertig und ohne Streifen!

        LG

hallo,
für sprossen ist so ein sauger von kärcher wohl eher nichts, bei den vielen ecken.
ich habe auch mal über so ein teil nachgedacht, bin aber zu dem schluss gekommen, dass es mit meiner einfachen methode gut klappt:
eimer mit wasser + minispritzer spüli
abzieher (einseifen & abziehen)
mit einem geschirrtuch die abzieher-lippe zwischendurch reinigen, mit mikrofaserlappen die eckchen trockenwischen, fertig. bin in 30 min mit dem EG durch (12 fenster, 5 davon bodentief).
vg

Ich habe Sprossenfenster (Holz), ein Gerät zur Reinigung kommt also nicht wirklich in Frage.

Insofern wird das "Old School" erledigt: Eine (bzw. mehrere) alte Tageszeitung(en), Eimer mit Wasser und einem kräftigen Schuss Spiritus.

Fensterleder, oder auch Microfasertücher schwächeln leider recht schnell.

Vielen Dank für eure Antworten - mit dem Fesntersauger habe ich gedanklich abgeschlossen. Von Jemako habe ich vorher noch nie gehört und habe mir die Webseite der Firma mal angeschaut. Vielleicht kaufe ich dort so ein Set, aber bis dahin nehme ich ein neues Tuppertuch. Vielleicht ist meins einfach schon "aufgebraucht" ;-)

  • Hallo

    Ich habe Jemakotücher und auch eines von Tupper. Die sind beide gut, im direkten Vergleich ist Jemako aber mein Favorit. Da habe ich noch nichts gefunden was daran kommt. Ich meine diese Waffeltücher.

    Diese grünen Handschuhe und Tücher von Jemako haben mich nicht absolut überzeugt. Die sind gut, aber für den Preis in meinen Augen nicht gut genug. Ich nehme mittlerweile wieder normale Microfasertücher von Aldi (ich glaube für die Küche sind die beschrieben).

    LG

ich hab eine spruehflasche mit wasser und essig und nehme ein altes baumwolltuch zum wischen. klappt super. fuer draussen mach ich einen eimer mit wasser und essig oder abwaschmittel und wasch die fenster richtig nass und geh mit einem abzieher drueber.

Also wir nutzen den Kärcher Fenstersauger... es ist echt praktisch...;-)
Hier ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=OmMwSP1fBGw

Top Diskussionen anzeigen