Wespen in der Wohnung

    • (1) 21.07.16 - 10:18

      Hallo #winke
      Wir haben (fast) jeden Tag zwei bis drei Wespen in der Wohnung, ja das ist nicht viel, aber sie nerven #augen vorallem da unser Sohnemann (17 Monate) die Vicher in den Mund nehmen würde, wenn wir nicht immer aufpassen würden #schock
      Wir haben an allen Fenstern Mückenschutzgitter, sprich durch die Fenster kommen sie nicht. Ich nehme an, sie kommen durch das Cheminee #kratz ist das möglich? Vielleicht irgendwo ein Nest? Ich würde gerne die Hausbesitzerin anrufen, aber möchte auch keine Panik schieben, zumal die gute alte Dame immer einen extra Schubs braucht, wenn was ist :-[
      Was würdet ihr tun? Vielleicht hat Jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Situation?

      Grüessli Fischli mit Zwärgli 17 Monate

      • Übrigens sind die Wespen nicht sonderlich fit, teilweise mehr tod als lebendig #kratz

        (3) 21.07.16 - 10:26

        Hallo,

        dass die Wespen durch den Kamin kommen, ist durchaus üblich. Mein Mann hat einen Rauchfangkehrerbetrieb, und diese Anrufe haben wir oft.

        Da für die Entfernung des Nestes kühlere Temperaturen notwendig sind (man will ja nicht gestochen werden) und ich annehme, dass ihr im Moment sowieso nicht mit dem Ofen heizt, würde ich das Rauchrohr/Verbindungsstück mit Schaumgummi abstopfen.

        Im Herbst vor dem Einheizen kehren lassen, klar.

        LG

        Karin

        Cheminee kannte ich noch nicht :-D

        Wenn die Wespen durch den Kamin kommen, es aber nicht so arg viele sind, würde ich auch erst einmal das selbst abdichten. Hilft das nicht, würde ich schon die Vermieterin informieren, damit das Nest entfernt wird.

        Wir hatten vor zwei Jahren eines direkt über dem Küchenfenster im Rolladen, zum Glück machten sich die Wespen aber erst im Spätsommer auf Wanderschaft ... Wir haben dann abgewartet, und im nächsten Frühjahr fielen die Reste des Nestes dann aus dem Rolladenkasten.

        LG

        Anja

      • (5) 21.07.16 - 13:45

        Hallo,

        ich hatte ein Wespennest zwischen Dachpfannen und dieser Dachpappe. Die haben sich neben dem Dachfenster einen Durchschlupf gefressen. Ich musste einen Kammerjäger kommen lassen der dann das kompl. Nest "entfernt" hat. Ich hatte das kompl. Gästezimmer voll mit Wespen und habe es nicht bemerkt da ich nicht so oft da oben bin.
        Außerdem war es garnicht so teuer, ich habe für das Entfernen 100 € gezahlt.

        LG

        (6) 21.07.16 - 22:00

        Hi... wir hatten mal vor Jahren ein Nest im Rollokasten... Wir wunderten uns, das auch immer so 2-3 am Fenster rumkrochen.... Kamen durch den kleinen Schlitz beim Rolloband oben ins Zimmer......Wir wunderten uns das sie auch da waren obwohl alles zu war. (Fenster und Türen) Vielleicht bei euch auch???
        Lg Elfi#winke#winke

      • Huhu, ich kann meine Erfahrung teilen. Wir hatten das im letzten Jahr und ich bin bald verrückt geworden, die waren nämlich echt gut zu ..Flügel ;) manchmal hab ich auch tote auf der Fensterbank gefunden, also schlau bin ich nicht draus geworden.. In diesem Jahr haben wir bisher (3x auf Holz klopf) echt Glück, man sagt, sie wechseln jährlich ihr Nest. Frag doch mal bei der Eigentümerin an, ob ihr eigenständig einen Experten bestellen dürft? Gerade bei kleinen Kindern hört da der Spaß auf, finde ich..

        (8) 20.10.16 - 09:21

        Wenn man jeden Tag Wespen in der Wohnung hat spricht einiges dafür, dass es ein Nest in der Nähe gibt. Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung und bei mir hatten es sich die Tierchen unter den Dachziegeln gemütlich gemacht.

        Nun haben wir Herbst und das Wespenvolk wird sterben. Einzig und alleine die Königin wird überleben.

        Solltet Ihr im kommenden Frühjahr wieder solche "Probleme" haben kann es Sinn machen die Hausverwaltung zu informieren. Diese könnte ggf. eine Umsiedlung des Nestes (sofern es eins gibt) beauftragen.

        P.S. Interessanter Artikel zum Thema: http://www.nobaxx.de/schaedlingsbekaempfung/wespen/

Top Diskussionen anzeigen