Kleines Teenie-/Jugendzimmer

    • (1) 08.10.16 - 12:05

      Hallo,

      unsere Tochter (noch 9) hat ein relativ kleines Zimmer und so langsam mach ich mir Gedanken darüber, wie das wohl als Teenie-/Jugendzimmer aussehen könnte. Momentan siehts noch so arg nach Kinderzimmer für 5-6 jährige aus :-p

      Es geht nicht um den Geschmack, das hab ich mit meiner Tochter soweit geklärt, bzw. sind wir da total auf einer Wellenlänge. Eher um das Praktische.

      Sie benötigt auf jeden Fall eine schöne Sitzgelegenheit für mindestens 2 (besser noch 3 Kinder) und einen großen Schreibtisch (für den ganzen Malkram)(am besten ein Ecktisch) Außerdem eine Kommode mit Spiegel für ihren ganzen Kram an Schmuck und erste Schminksachen, Cremes etc ;-) Eine schöne Aufbewahrung für alles andere hat sie im Zimmer, die wird auch bleiben.

      Ich überlege was besser ist. Ein Jugendbett, dass man tagsüber zum Sofa umbauen kann, oder ein Hochbett mit Schreibtisch/Minisofa drunter. Bisher hab ich allerdings kein Sofa gefunden, dass auch nur annähernd unter das Bett passt (außerdem kann man das nicht ausklappen zum Schlafen für Freundinnen, weil die Leiter dann im Weg ist). Bzw. bräuchten wir vermutlich ein neues Hochbett, weil wir für ihres nicht die benötigten Metallstangen haben, um das Bett noch eine Etage höher zu bauen (ikea LO).

      Bisher hat sie ne Matratze unter dem Bett, was ich auf Dauer für Besuchskinder zum Spielen/Abhängen nicht besonders schön finde.

      Mein Mann meint, dass der Schreibtisch auf Dauer zu dunkel ist unter dem Bett, egal wie viel Licht man da hat #kratz Momentan steht ihr Schreibtisch direkt am hellen Fenster - wäre natürlich ein mega Unterschied vom Licht her.

      Helft mir mal ein bisschen beim Planen oder schreibt mir mal, wie eure kleinen Zimmer gestaltet sind.. vielleicht hat ja der ein oder andere noch ne tolle Idee oder einen Möbelvorschlag.

      lg und danke

      • Hallo,

        ich kenne die kleinen Zweisitzer, die man ausklappen kann. Dann können 1-2 Personen darauf schlafen. Ein Hochbett oder halbhohes Bett schafft viel Platz. Ein Schreibtisch muß ja nicht unbedingt ein Schreibtisch sein. Wie wäre es mit einem Tisch, bei dem bei Bedarf verlängert werden kann? Z.B. ein Küchentisch. Auch auf der Ikea-Seite findet man viele Anregungen. Sitzmöbel mit Stauraum können Platz schaffen. Oder ein kleiner Kleiderschrank, der unter dem Bett passt. Für einen Schreibtisch ist besser, wenn er nicht unter dem Bett steht, wenn es zu niedrig ist. Es gibt auch Kindersessel, die zu einer Matratze ausgeklappt werden können.

        LG
        Lana

        • Hallo,

          Unsere 9jährige Tochter hat auch ein recht kleines Zimmer (15 qm mit Dachschrägen und 2 bodentiefen Türen (1 davon geht zum Balkon).

          Wir haben Möbel von Ikea: Trofast Regale mit diesen großen Kästen, Billy Regale (sind nicht so tief, dafür hoch).
          Das Bett ist 140 x 200 cm. Da passen genug Kinder drauf ;-)
          Der Schreibtisch ist so ein verstellbarer von Lidl. Würde ich heute nicht mehr kaufen, sondern selbst einen bauen mit längerer Holzplatte und Beinen aus Regalen (hoffe du verstehst).

          Ein Hochbett geht weg. Der Schrägen Decke nicht, die einzige hohe Wand brauchen wir für die Regale.

          Ich finde allerdings ein Hochbett als nicht praktisch, man kann sich nicht dazu legen oder bei Übernachtungen muss man Matratzen auf den Boden legen.

          An deiner Stelle würde ich vielleicht den Schreibtisch so machen, dass er oben drüber viele Regale hat.
          Und als Bett so eins, das man ausziehen kann, das gibt es auch bei Ikea. Tagsüber Couch und nachts großes Bett.

          LG
          Sandra

          • Warum kann man sich auf nem Hochbett nicht dazu legen? Bei unserer 7jährigen lege ich mich durchaus noch mit dazu (wenn auch selten - wozu auch). Abgesehen davon geht es um ein Teenie-zimmer. Da muss man sich i.d.R. auch nicht mehr dazu legen.

            LG

            • Hm, soweit ich gelesen habe, ist die Tochter der TE 9 Jahre alt.
              Bei uns wird sich noch dazugelegt, unsere Tochter ist auch 9 und wir genießen das noch so lange es dauert.

              Und eben, weil es schon das "nächste Bett" ist, haben wir uns gleich für ein breites entschieden.
              So haben wir als auch ihre Freundinnen bei Übernachtungen genug Platz.
              Auch wenn sie mal schlecht geträumt hat, ist das super, weil man nichts erst ausziehen muss, um sich dazuzulegen bis sie schläft.
              Aber jeder wie er meint ;-)

      Hallo!
      Ich habe zwar keine Ahnung wie groß das Zimmer genau ist. Aber ich hatte in meiner ersten Wohnung ein Hochbett und es entsprechend drum herum eingerichtet. Mein Bett war damals von Ikea, aus Holz mit 140x200. Ich hatte zuerst den Schreibtisch darunter stehen und mein kleines Sofa (nicht ausziehbar, 2 sitze) quasi gegenüber. Später habe ich mal alles umgeräumt und hatte dann meine Sofa/ Sitzecke darunter. Letzteres hat mir wesentlich besser gefallen. Zum einen natürlich wegen dem Licht am Arbeitsplatz und zum anderen wegen dem ganzen Staub auf dem Arbeitsplatz. Gemütlicher und besser nutzbar fand ich es mit dem Sofa darunter. Auf dem kleinen Sofa konnte man übrigens auch ganz prima schlafen ohne ausziehen und so weiter.

    • Hallo!

      Unsere Tochter hat dieses Bett:
      https://www.hans-natur.de/etagenbett-finley-buche-massiv-natur-lackiert-relita_p25027.html?ref=googleproducts&gclid=CNXJpOKm0M8CFRa3GwodoIcIgA
      Da schläft sie oben, unten können wahlweise 4 Kinder sitzen oder ein Kind übernachten. Bettzeug fürs Besucherkind kann man problemlos in den beiden Schubkästen unter dem Bett unterbringen. Und der Tisch ermöglicht es den Kids, auch mal ein Spiel zu spielen oder Tee zu trinken... was Teenies halt so tun ;-).
      Ich muss allerdings sagen: Als Schreibtisch ist der Platz unter dem Bett wirklich nicht zu gebrauchen, es ist schon recht dunkel da. Unsere Tochter hat noch einen zusätzlichen Schreibtisch am Fenster stehen.

      Vorstellen könnte ich mir noch ein Hochbett mit Schränken darunter, so gewinnt man Stauraum, kann auf einen separaten Kleiderschrank evt. verzichten und dort ein kleines Sofa unterbringen. Der Schreibtisch wäre wieder separat.

      LG

    Mmh, also mein Sohn wollte mit 11 Jahren kein Hochbett mehr haben - obwohl das in seinem auch sehr kleinen Zimmer die Möglichkeit war, doch etwas mehr Platz zu schaffen an Bodenfläche. Nach einem Sofa zum Umbauen haben wir eine Weile gesucht, aber eines, das wirklich eine vernünftige Matratze hat, ihm gefällt und bezahlbar ist, haben wir nicht gefunden. So haben wir uns für ein Kojenbett entschieden - das kann man ausziehen, einen zweiten Lattenrost drauflegen, so dass Besuch drauf schlafen kann.

    Letztlich hat mein Sohn (bald 14) aber nur wenig Übernachtungsbesuch, und wenn, dann reicht dem auch die Isomatte - so super stabil ist diese Lattenrost-Konstruktion nämlich nicht, schon gar nicht für einen 14-Jährigen, der 70 kg wiegt (auch wenn offiziell 100 kg zugelassen sind).

    Schreibtisch unter einem Hochbett: Da stimme ich Deinem Mann zu, dass da wahrscheinlich zu wenig Licht ist.

    LG
    Anja

    Hey minimix77!

    Schön, dass du dir so viele Gedanken machst. Habe dir hier mal zusammengestellt, was wir im Zimmer unserer Tochter haben, die ebenfalls in einem relativ kleinen Zimmer wohnt.

    Das Hochbett, darunter der Schreibtisch, den wir vom gleichen Anbieter gekauft haben: http://www.wohnbedarf-pies.de/Hasena-Konfigurator/Space-Concept/Maxi

    Platzsparende Sitzgelegenheit: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30312910/#/30312910

    Und noch ein schöner Wandaufkleber: https://www.clickandprint.de/ShopWandaufkleber.php?UID=1476349017E773782B743FA10E4135D5B0C3FDC36257FF4C595A5CE

    Die Leuchtmittel haben wir so gelassen, aber vielleicht kommt noch eine Standlampe hinzu in nächster Zeit.

    Viel Spaß und Erfolg!

    • Hi
      Ich kann dir mal ganz allgemein den Tipp geben, das Zimmer nicht zu radikal stilistisch einzurichten.
      Also zum Beispiel nicht alles pink und flauschig nur weil ihr das gerade gefällt.
      Das ist dann nach zwei Jahren vielleicht "total peinlich" und muss wieder ersetzt werden :D
      Lieber neutraler einrichten und das ganze dann mit ein paar Akzenten aufpeppen die man leicht ändern kann.
      Bett würde ich gleich ein breites nehmen, sonst musst du in ein paar Jahren ein neues kaufen.
      Es gibt aber so Sofa-Bett hybriden die dann ausgeklappt recht breit sind.
      Also coole Sitzgelegenheit kann ich einen Hängesessel(sowas: http://haengemattenshop.com/amazonas/haengesessel) empfehlen.
      Die sind super zum reinkuscheln und ein Buch lesen, fernsehen etc.
      Ich hoffe, dass hilft dir :)

Top Diskussionen anzeigen