Welche Farbe für die Küche?

    • (1) 23.10.16 - 13:12

      Hallo!

      Mich würde mal interessieren welche Farbe eure Küchen haben.

      Wir ziehen voraussichtlich nächstes Jahr endlich ins Eigenheim und kaufen eine neue Küche für dieses.

      Die Einrichtung soll Richtung grau, weiß, mit schwarzen Akzenten gehen. Als Eyecatcher steht im Wohnzimmer eine Ledercouch in senfgelb.

      Mein Mann meint, weisse Küchen hat jeder und dass diese langweilig wären. Ich wäre aber schon für eine weiße Küche, dafür mit dunkelgrauer Wand dahinter als Kontrast.

      Habt ihr Tipps, Anregungen?

      Freue mich auf eure Antworten!

      • Unsere Einrichtung isz auch grau/weiß. Unsere Küche weiß. Für viele mag es auch zu "steril" wirken aber ich setzte lieber auf farbige Akzente wie Wand, Bilder, Deko. Diese kann man mal schnell abändern, wenn man sich "satt" gesehen hat ;-)
        lunait

        Hallo.

        Ich denke weiß/grau sieht gut aus.

        Wir sind eher etwas "farbenfroher" wir haben eine Magnolie Küche (hell) und dazu eine giftgrüne wand. Im Haus haben wir dann eine violette wand zur gleichen Küche.

        Zu einer hellen/ weißen Küche passt im grunde jede Farbe die sich etwas absetzt, ganz nach Geschmack!

        Wir haben es auch gern clean und eine Küche in Hochglanz Weiß (nicht ganz Reinweiß, was man aber nur sieht, wenn man Reinweiß daneben hält) und alle anderen Möbel auch in Hochglanz weiß und dunkle Hölzer (wie Kolonialstil). Weil alles sehr offen ist und ohne Türen ineinander übergeht, musste die Küche schon zu der restlichen Einrichtung passen.

        Mit Farbe kann man bei den Wänden oder an einer Wand als eyecatcher, der Küchenrückwand oder Bildern arbeiten. Oder nehmt eine Glasrückwand mit Muster/Bildern in Farbe oder eine farbige Arbeitsplatte (z. B. aus Glas, wie bei Poggenpohl in Gelb in der schwarzen Küche der Galerie) .Das ist später leichter mal getauscht, als sämtliche Fronten mit Griffen zu wechseln, wenn euch die Farbe nicht mehr zusagt.

        Wir haben keine Hängeschränke und eine 90 cm kopffrei Abzugshaube in Schwarz als Kontrast und ansonsten Bilder an den Wänden und eine Sitzgelegenheit mit Schubkästen drunter und darauf passende farbige Kissen als Farbakzente.

        Geht doch mal in eine Ausstellung eines Herstellers und lasst euch inspirieren. Die Kombination mit Weiß und der grauen Betonoptik wird auch häufig genommen, wie bei den Bildern von Häcker (Bild 9 und 14). Wenn die Küche groß genug ist, kann man gut die Farbe der Fronten mischen, ohne dass es zu unruhig wird.

        https://www.haecker-kuechen.de/de/hausausstellung.html

        Oder wie hier bei Leicht Küchen in Kombination von Weiß und Anthrazit auf dem großen Bild
        http://www.leicht.com/de/kuechen/modern-style/

        http://www.poggenpohl.com/de/galerie/?items=120&view

      Hallo,
      genau das was du dir Vorstellst hab ich :-) Graue großformatige Fliesen und eine weiße Küche. Ich hab dazu dann eine dunkle Nussbaumarbeitsplatte und Edelstahlgeräte.

      Die restliche Farbe bei uns in der Küche ist dann rot, denn ich habe viele Kitchenaid geräte in Rot und auch einen großen roten Kühlschrank. Dazu dann Deko von Wesco und mein Traum ist perfekt.
      Weiße Küchen sind ja zur Zeit wieder in und viele haben sie. Ich finde es schön und vor allem zeitlos.

      Ich finde die Individualität kommt dann mit dem was sonst noch so in der Küche ist. Ich kenne auch viele die jetzt Küchen in weiß haben, aber mich stört das auch nicht wenn andere das auch haben, denn bei mir ist viel schöner als wonaders #schein

      LG
      helikopta

    • (7) 23.10.16 - 18:54

      Unsere Küche ist auch weiß mit schwarzer Arbeitsplatte.
      Ebenso sind alle unsere Möbel und Wände weiß Couch grau....., unser Boden ist überall aus grauem Naturstein. Das einzig "farbige" ist unser Esstisch aus Holz.

      Wir haben in den letzten Jahren alles duch....... bunte Wände, gemusterte Tapeten, usw. Das hatten wir immer ziemlich schnell über, und es nervte.

      Jetzt wohnen wir im dritten Jahr "clean" und ich liebe es immer noch. Es wird auch so bleiben.

      Moin,

      unsre Küche ist creme Weiß und einige Schränke sind Petrolfarben.

      Im gesamten Erdgeschoss haben wir großformatige graue Fliesen verlegt.

      Ich hasse "schick schnack" also gibt s in unser Küche keine Deko. An der einzigen freien Wand haben wir eine große Magnetwand in grau angebracht.

      LG dore

      satt sehen ist das eine -- aber WEISS ? ... nie wieder -- auch nicht mit Kindern...

      ich war NUUUUUUUUUUR am Putzen .... Optik und Design und Raumkonzept ist ja schön ... aber ich wollte meine Zeit mit sinnvollerem verbringen, als dauernd den hellen musterlosen boden und die weissen Fronten zu putzen....

      achja: klar: die Kinder werden älter: trotzdem: wenn du viel kochst, ist weiß einfach nur eine Riesen-PUtzerei ....

      klar: wer das in Kauf nimmt der Deko willen oder so .... gerne ... sieht toll aus .... aber ich will es nicht mehr...

      • ich war NUUUUUUUUUUR am Putzen .... Optik und Design und Raumkonzept ist ja schön ... aber ich wollte meine Zeit mit sinnvollerem verbringen, als dauernd den hellen musterlosen boden und die weissen Fronten zu putzen....

        Echt??? bei uns wird jeden bzw. jeden 2. Tag gekocht, zwischendurch brutzeln sich die Jungs irgendwas, aber ich putze mich nicht tot.

        Man sieht den Dreck oder Spritzer nicht so auf dunkleren Flächen, aber sie sind ja da und das weiß man auch. Deshalb würde ich den Schmutz nicht einfach belassen, weil man ihn ja nicht sieht, sondern dann entfernen, wenn ich es merke. Ist doch schnell gemacht auf einr Hochglanzfläche.

        Vorher hatten wir eine dunklere Küche und da sah man den Schmutz tatsächlich schlechter drauf oder immer nur zu ungünstigen Zeiten, wenn gerade die Sonne rumkam und schräg an die Fronten schien. Dann doch lieber den einen oder anderen Spritzer sofort entfernen als den Dreck zu sammeln.

        (11) 27.10.16 - 15:16

        Das seh ich ganz anders.

        Wir haben eine weiße Hochglanzküche und kommen damit viel besser zurecht als mit der dunkelroten Hochglanzküche der Großeltern und auch als mit unserer blauen matten Küche die wir vorher hatten.

        Vorteil Hochglanz: Es putzt sich sehr schnell. Nutellafinger lassen sich super einfach abwischen. Das war bei der matten Küche schwieriger.

        Vorteil bei hellem Hochglanz: Man sieht die Fingerabdrücke nicht so sehr. Wenn man natürlich danach sucht und das Licht im richtigen Winkel drauffällt sieht man sie. Aber sonst ist das ganz entspannt. Die dunkle Küche der Großeltern ist wirklich nur was für Kinderlose. Dort sieht man jeeeden einzelnen Abdruck. Das wäre mir nix.

        Wir kochen auch wirklich sehr sehr viel und putzen nicht mehr als bei der dunkleren Küche. Es geht dafür aber schneller.

        Unsere Küche hat eine blau-türkis-graue (wie beschreib ich nur diesen Farbton :-D ) Wand, Schränke weiß hochglanz, Geräte Edelstahloptik und eine Echtholzarbeitsplatte.

    Hallo,

    wir haben es etwas ausgefallener. Unsere Unterschränke sind weiß matt, die Hängeschränke dunkelgrau, die Arbeitsplatte ist ganz dünn und grün. eine Wand dahinter ist in magenta-pink gestrichen. Die restlichen Wände in ganz hellem grau.

    vg, m.

Offene Küche. Graue, quadratische Fliesen, im Rest des Geschosses liegen Holzdielen. Die Wände sind in einem ganz zarten Grau gestrichen.

Diese Fronten

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20293021/

Arbeitsplatte Eiche, Fliesenspiegel wie auf diesem Bild (allerdings nicht raumhoch) http://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/departments/kitchen/designideas/20144_conk03a/#room/20144_conk03a

Da wir ein altes Haus saniert haben und viele alte Elemente übernehmen konnten, passt für uns das Design, das ein bisschen die alten Elemente des Hauses wiederspiegelt. Die Farbe finde ich ideal, weil ich nicht andauernd die Fronten putzen muss.

Top Diskussionen anzeigen