Hilfe: Chaos im Büro mit Versicherung & Co.

    • (1) 16.12.16 - 09:57

      Hallo!
      nächste Woche habe ich Urlaub und muss jetzt endlich mal Ordnung in unsere Unterlagen zu Hause bringen. Ich schiebe das seit Jahren (!) vor mir her. Und bei jeder Steuererklärung bereue ich das...

      Jetzt fehlt mir aber noch ein richtiges System...

      Wie macht ihr das? Fasst ihr die Unterlagen nach Themen zusammen oder nach Art?
      Beispiel: Habt ihr einen Ordner für ALLE Versicherungen, oder liegt die Hausrat-Versicherung bei den Unterlagen für die Wohnung ( mit Mietvertrag, Finanzierung, ...), die KFZ-Versicherung bei den Auto-Unterlagen, ...?

      Und was macht ihr mit Rechnungen? Einen Rechnungs-Ordner? Rechnungen für Reparaturen am Haus - wohin damit? Rechnungsordner? Steuerunterlagen (ist ja teilw. absetzbar) oder zu den Unterlagen für die Wohnung?

      Bin echt überfordert...

      Danke

      LG

      • Hallo,

        wir haben, auf den ersten Blick gesehen, relativ viele Einzelordner, da ich vollgestopfte Ordner unübersichtlich finde.

        Jeder hat einen eigenen Ordner mit Gehaltsabrechnungen, Versicherungen diese Person betreffend (Berufsunfähigkeit z.B.) Bausparverträge, Renteninformation, Krankenkasse, Banken usw.

        Dann einen Ordner der beide Autos betrifft.

        Einen Ordner für die restlichen Versicherungen (Haftpflicht, Unfall usw.) und Steuererklärungen.
        Einen Ordner für das Haus (Versicherung, Handwerker- und Gebührenrechnungen)

        Einen Ordner für sonstige Rechnungen (Versandhäuser, Sky, Telefon, Vereinsbeiträge usw.)

        Schlussendlich hat unser Sohn ebenfalls einen eigenen Ordner (vom Kindergeld, über Schulunterlagen inkl. Zeugnisse, Krankenkasse usw.)

        Damit habe ich seit Jahren einen super Überblick und immer alles schnell zur Hand, wenn etwas nachgeschaut wird. Auch hefte ich einmal wöchentlich (falls nötig) Papiere ab.

        LG und "viel Spaß"
        Tanja

      Hi!
      Das sehe ich auch so: Lieber ein paar mehr Ordner.

      (wichtige Dinge kopiere ich außerdem, entweder für den Steuer-Ordner oder zum Aufbewahren (Zeugnis, Vollmachten,...--> Bankfach!))
      Zudem gehen ca. 1x im Jahr alte Rechnungen in den Keller. Was nicht wahnsinnig wichtig ist kann man auch da lagern. Wenn man dann noch außen das "Verfallsdatum" drauf schreibt, dann kann man die ganze Kiste ungesehen ins Altpapier werfen. Sehr befreiendes Gefühl :)

      Viel Erfolg beim Aufräumen!

    • Ich denke es gibt da auch kein richtig und kein falsch. Du musst halt was wiederfinden wenn du was suchst.

      Mein Mann sortiert alles in ein ABC-Register. Da ist also als Beispiel der Bescheid für das Kindergeld im gleichen fach wie ein schrieb von der Krankenkasse oder die Rechnung für einen Korbstuhl..... Damit komme ich überhaupt nicht zurecht.

      Ich habe nach Themen sortiert. Ich habe für jede Versicherung ein Register im Ordner.
      Außerdem weitere Register für
      Auto
      Rechnungen (die aufgehoben werden)
      Verträge
      Wohnung (Mietvertrag, Möbelrechnungen)
      Baby (alles was mir ihr zu tun hat)
      Bescheide
      Krankenkasse
      Es sind zwei Ordner, die jetzt aber langsam voll sind, es kommt dann ein dritter dazu.

      Rechnungen die ich nicht aufhebe (für Kleinigkeiten, Kleidung, internetbestellungen von Krimskrams, Retouren bis diese angekommen und verrechnet sind usw.) sammle ich in einer Klarsichtfolie und schmeisse sie dann nach einigen Wochen weg.

      Einen Extra Ordner für Gehaltsabrechnungen, Arbeitsvertrag usw.

      und einen für Banksachen (Sparverträge usw.

Top Diskussionen anzeigen