Bitte Bitte gute Tipps für Wiesbaden mit Kindern

    • (1) 23.01.17 - 21:23

      Hallo ihr Lieben,

      aus familiären Gründen müssen wir nach Wiesbaden (bzw.Umgebung) umziehen.
      Gibt es hier irgendwelche lieben Menschen, die bereits da wohnen, im besten Fall mit Kindern und uns hilfreiche Tipps geben könnten?

      Welche Stadtteile sind am schönsten für Kinder (mit Spielplätzen, anderen jungen Familien)?
      Ich lese immer wieder Beiträge, in denen es darum geht wie spießig Wiesbaden sein soll und bin etwas ratlos gerade.

      Meine Kinder kommen dieses Jahr auch gerade in die Schule (bzw der Kleine in den Kindergarten, falls es einen Platz geben sollte).
      Da Schulen nach Einzugsgebiet zugeteilt werden, habt ihr vielleicht gute Tipps in Bezug auf die Grundschulen für uns?
      Vielen Dank im Voraus !!!!

      • Hallo,

        die Diesterwegschule hat einen sehr guten Ruf - mein Großer geht dort schon hin und unser Kleiner wird im Sommer folgen. Die Schule hat eine sogenannte Eingangsstufe - das bedeutet, dass die Kinder schon mit 5 Jahren eingeschult werden und die 1. Klasse quasi in 2 Jahren absolvieren (wie ein sanfter Übergang zw. Vorschule und 1. Klasse - die Kinder lernen in dieser Eingangsstufe dann individuell in ihrem eigenen Tempo, richtige Noten gibt es erst in der 4. Klasse, vorher läuft alles über Bewertungsbögen). Du musst aber in deren Sprengel wohnen - Gastschüleranträge sind aussichtslos.

        Schöne Stadteile sind Schierstein (Hafen), Sonnenberg, Klarenthal. Es gibt aber auch viele Neubaugebiete - wenn dir viele Familien wichtig sind.

        Wir wohnen seit 8 Jahren hier - haben allerdings ein uraltes Haus im gewachsenen Wohngebiet gekauft - wir wollten ein großes Grundstück - in den Neubaugebieten eher nicht zu finden.

        Eine Alternative ist sicherlich auch Mainz. Wiesbaden und Mainz sind nur durch den Fluss getrennt :-) wäre allerdings ein anderes Bundesland ....

        Kindergarten - unser Kleiner geht in den "Kleinen Bahnhof" - eine Privatkita der Dr. Obermayr-Gruppe. Er ist dort seit er 6 Monate alt ist und es ist ganz prima da. Im Kindergartenbereich bilingual (englisch) - also 2 Betreuer deutsch, 1 Betreuer englischsprachig pro Gruppe von 22 Kindern zzgl. FSJler - ein guter Betreuungsschlüssel und ganz nette Betreuer. Es kostet allerdings mehr, da privat. Plätze sind hart umkämpft ... Ansonsten kann ich noch "die Rübe" empfehlen, hat eine Kindergruppe (0 - 6 Jahre) und eine Hortgruppe bis 4. Klasse, am Schlosspark. Es ist eine Elterninitiative und Eltern müssen sich hier mit Elterndiensten einbringen - dafür sehr familiär (unser Großer ist dort im Hort).

        VG
        B

        • Danke für deine Antwort. Das mit den 2 Jahren 1. Klasse wäre für uns wahrscheinlich nicht so günstig, da meine Tochter schon 6 ist, die Eingangsphase ab 5 damit schon verpasst hat.

          Wie heißt denn euer eingwachsenes Wohngebiet, in dem es noch Häuser gab/gibt?

          Gibt es generell Gegenden oder Schulen. die keinen so guten Ruf haben? Da die Schule ja vom Einzugsgebiet abhängig ist, würden wir versuchen, das bei der Wohnungssuche natürlich mitzuberücksichtigen.

          Ich habe jetzt an Neubaugebieten eigentlich nur das Künstlerviertel gefunden, wo es aber - glaub ich - gar nichts mehr gibt. Gibt es vielleicht momentan noch mehr?
          Mainz hatte ich auch überlegt, ist ja wieder ein völlig anderes Stadtleben vermutlich. Aber darüber bin ich leider noch weniger informiert.

          Gibt es bei Kinderärzten freie Wahl oder geht es da auch nach Einzugsgebiet? (Falls da jemand einen guten empfehlen könnte, wäre das super, ich muss für den Kleinen nämlich schon bald die nächste U - Untersuchung ausmachen...
          Jaja, das wird schon alles ein Zuckerschlecken;)

          • Hallo,

            wir wohnen noch knapp zugehörig zum Ortsteil Wiesbaden - Biebrich (Nähe Sektkellerei). Bezüglich Häuser zum kaufen - es ist nahezu unmöglich eine Bestandsimmobilie zu finden - es sei denn, man kann oberhalb der Millionengrenze suchen .... Freunde von uns suchen schon seit 3 Jahren. Vor 8 Jahren war es noch möglich, eine bezahlbare Immobilie zu finden - unser Haus hat seinen Wert mittlerweile weit mehr als verdoppelt ...

            Ganz so gut kenne ich mich auch nicht aus, aber "Gräselberg" soll nicht so toll sein ....

            Unser Kinderarzt ist Dr. Ossenbach - den würde ich IMMER uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Praxis ist zwar jetzt nicht High-Tech schick, aber darauf kommt es ja nun wirklich nicht an. Die Kinder sind zwar privat versichert, aber es werden nur Untersuchungen gemacht, die sinnvoll sind und die 3 Ärzte einfach topp!!! Man hat hier freie Wahl, aber natürlich muss man auch angenommen werden, wenn die Ärzte voll sind, sind sie voll.

            Wegen deiner Tochter bräuchtest du dir bei der Diesterweg trotzdem keine Sorgen zu machen - wie geschrieben, das erste Jahr ist mehr "Vorschule" - wer soweit ist fängt dann eben einfach früher schon mit dem Schreiben etc. an. Jedes Kind bekommt täglich seine persönlichen Hausaufgaben und arbeitet in seinem Tempo. Am Ende der Klasse 1 sind alle auf dem dann notwendigen Stand.

            VG
            B

      Ich wohne im Wiesbadener Westend - spießig ist es hier nun so gar nicht. Die Blücherschule im Westend ist die einzige gebundene Ganztagsgrundschule in Wiesbaden und eine tolle, fortschrittliche Schule. Das Westend ist von den Einwohnern bunt gemischt, es gibt aber sehr viele junge Familien. Wohnen kann man hier schön im Altbau, nah an der Innenstadt aber auch am Stadtrand für Ausflüge in Park und Wald und mit schönen Spielplätzen.

      Außerdem entwickelt sich hier gerade eine ziemlich tolle Ausgeh-Szene.
      Kommt halt drauf an, was man so sucht.

      • Danke dir;) Wir suchen wirklich einfach eine Gegend, in der Kinder sich wohlfühlen, also nicht zuu stark befahren, Spielplätze nicht allzu weit, und wo eben auch andere Kinder wohnen. Das ist ja in manchen Stadtteilen vermutlich mehr als in anderen. Also kein Ausgehviertel unbedingt.
        Kennst du zufällig die Gegend um Thorwaldsenanlage und kannst dazu etwas sagen (Ich glaube Nordost?)

        Da gab es in letzter Zeit ab und zu Wohnungen und ich habe gelesen, dass der alte friedhof nun ein Freizeitpark ist, der schön sein soll..?
        Wg Spießig meinte ich nur, dass öfter in Berichten, in denen es um den Vergleich zw Wiesbaden und Mainz ging, aufkam, dass eben Wiesbaden schicker ist und auch oft seehr viel Wert auf teure Kleidung etc gelegt wird..und das in manchen Gegenden wohl sehr stark.. Von außen immer schwer einzuschätzen, was an so Aussagen dann dran ist...

        • Klar, ich gebe zu, das gibt es hier auch. Aber genauso auch viele Alternative und ganz normale Leute ;-)
          Thorwaldsenanlage ist sehr ruhig und grün, viele Spielplätze in der Nähe und ein Rewe. Wer dort so wohnt weiß ich nicht.

          Du solltest schauen, ob die Kinder von dort in die Johannes-Maaß- oder die Riederbergschule gegen. Letztere hat nicht den besten Ruf.

Top Diskussionen anzeigen