welche Matratzen / woher?

    • (1) 07.06.17 - 17:59

      Hallo,

      wo habt ihr eure Matratzen gekauft?
      Worauf habt ihr besonderen Wert gelegt?

      Dass ich probe liegen werde, ist klar! Was muss das muss. Allerdings sind alle Möbelhäuser und Matratzenverkäufe einen halben Tagesausflug entfernt. Daher möchte ich schon vorher ein bisschen um Erfahrungen bitten, damit ich eine qualitivative Vorauswahl treffen kann.
      Außerdem scheint in manchen Läden die Beratung rapide abgenommen zu haben.

      Was haltet ihr von feuerhemmenden Matratzen? Schwer entflammbaren?
      (darüber habe ich vor Jahren mal eine Doku gesehen, fand ich spannend, finde aber kaum Infos dazu. Außer für Gefängnisse).

      Wovon seid ihr begeistert? Wovon würdet ihr abraten?
      Kaltschaum und vieles mehr. Die Auswahl ist riesig (und entsprechend verwirrend zu gleich).

      Mein Körpergewicht ist eher niedrig, daher wird es keine allzuharte werden. So viel ahne ich schon, so viel habe ich noch aus der Beratung von früher in Erinnerung.

      Ach so, ist ein normales Bett und keine Sondergröße. Auch kein spezieller Rahmen oder so.

      Inzwischen gibt es ja fast überall Matratzen. Die größe des Angebots verwirrt mich teilweise, daher bitte ich um eure Erfahrungen und Tipps.

      • Vor der Frage standen wir zuletzt auch. Wir hatten ein 120 cm breites Bett und das wurde uns zu eng. Wir schliefen auf einer sehr hochwertigen Matratze von Selecta Modell L4 aus dem Fachhandel. Latexmatratze, super hochwertig und bequem. Passender Lattenrost FRN5. Das neue gebraucht gekaufte Bettgestell hatte nun 180 cm. Finanziell war nun bei aller Zufriedenheit nicht drin, dieselbe Matratze wieder zu kaufen. Für zwei Matratzen mit Lattenrosten wären wir locker 1500 € quitt geworden. Wie haben uns nun dieselben Lattenroste wieder gekauft, so was Wertiges gibt es sonst nicht. Und beim Schweden haben wir uns eine mittelfeste 180er Latexmatratze Morgedal gekauft. Wir sind mit dem Schlafkomfort sehr zufrieden. Uns ist sehr klar, dass die Lebensdauer der Matratze wahrscheinlich nicht soooo hoch sein wird. Allerdings haben wir auch nur 299€ für die große wirklich dicke Matratze bezahlt. Wir haben die Matratze in groß gekauft, weil wir keine Ritze wollen :-) Und die hochwertigen Lattenroste halten eben alles aus und wir können bestimmt lange unfallfrei nutzen.

        Ich kann Dir die Bodyguard-Matratze von bett1.de ans Herz legen. Lies hierzu auch den entsprechenden Test von der Stiftung Warentest (die 5 EUR lohnen sich).

        Die Matratze nutze ich selber und auch einige Freunde und alle sind wirklich begeistert.

        Hallo

        Wir haben 2 getrennte Matratzen aus kaltschaum. Ich schlafe sehr weich und mein Mann sehr hart. Wir haben aber einen Bezug (Bezug der Matratze nicht das Spannbetttuch), so dass wir keine Ritze haben. Wir haben uns beim Fachhändler vermessen lassen und wir hatten die Option innerhalb von 2 Wochen den härtgrad auf die nächste Stufe zu ändern.

        Seit dem wir 2 Matratzen haben schlafen wir viel besser und wir werden auch nicht mehr wach wenn der andere sich dreht.

        Kuscheln ist ohne die Ritze auch noch super.

        Viel Erfolg

        • Das klingt super!
          Bei welchem Händler habt ihr euch vermessen lassen?

          Vor zwanzig Jahren oder so, habe ich auch eine Matratze bekommen, auch mit Beratung und so. Nur weiß ich nicht, ob es das Geschäft überhaupt noch gibt oder einfach nur umgezogen ist. Dort wo es mal war, ist es nicht mehr und den Namen habe ich vergessen :-(

      Ich stehe vor dem gleichen Problem und bin auf weitere Antworten gespannt.

      Ich hatte vorher eine Kaktschaummatraze. Der Schlafkomfort war im 1. Jahr super. Danach lag sich die Matratze immer mehr durch. Nach 5 Jahren haben wir dann gewechselt. Ging gar nicht mehr. Da hätte ich mehr Langlebigkeit erwartet. Also stand für mich fest: kein Kaktschaum mehr.

      Nach vielem Probeliegen wurde es dann eine Taschenfederkern von Ikea. Nun im Gebrauch merken wir aber der Schlafkomfort ist nicht gut. Dazu sind die die Standardmaße irgendwie zu klein. Wir haben nun mit Ikea eine riesige Ritze im Bett zwischen den Matratzen.

      Jetzt nach 1,5 Jahren ikea suchen wir das nächste. Bett1 war auch ein Gedanke. Aber da schrecken mich ehrlich gesagt die Berichte im Internet - Unterlassungsklage, lange Lieferzeiten... Da lasse ich lieber die Finger weg.

      Tja, da ist guter Rat jetzt teuer....

      Warum möchtest du denn schwer entflammbare Matratzen? Ich könnte da jetzt keinen Mehrwert feststellen.

      Jedoch denke ich fast, dass die Matratzen per se alle aus solchen Materialien sind.

      • Danke für deine Antwort. Irgendwie angenehm, nicht alleine auf der Suche zu sein. #schein

        Ob ich wirklich schwer entflammbar möchte, weiß ich selbst noch nicht ;-) erst mal informieren.

        Ich habe "damals" schon ein Weilchen her, mal einen Bericht darüber gesehen. Da ging es aber um England oder ein anderes Land, wo das Vorschrift geworden ist, dass alle Matratzen in Kinderzimmern daraus bestehen müssten, hier das aber nicht üblich sei. Ist aber schon viele Jahre her, lange bevor ich selbst ein Kind hatte.

        Das ist mir wieder eingefallen und da dachte ich mir, wenn eh schon was Neues her muss, kann ich mich ja mal infomieren. Mit der Information dann selbst entscheiden.

        Wie der Standard hier ist und ob es dafür Werte oder was auch immer gibt, weiß ich nicht.

        Einfach wie früher in einem guten Geschäft fragen, ist schwer geworden. :-(
        Bei anderen Sachen wie Schuhen usw. gibt es zum Glück noch wirklich Geschäfte :-) MIT Beratung :-)

        Zum Möbelgeschäft sind wir aber eine halbe Tagesreise unterwegs (mit halben Tag arbeiten) ist der Tag dann rum. Also hin und Rückfahrt und wenig Zeit zum schauen. Daher möchte ich eine Vorauswahl treffen für die Geschäfte, die sich wirklich lohnen. Einschließlich derer, die das vielleicht anbieten.

        Im Internet habe ich nur Seiten für Pflege und/oder Krankhäuser und/oder Gefängnisse gefunden. Das muss dann nicht sein. Zum Thema schwer entflammbare. Durch den Bericht bin ich halt (wieder) neugierig. ;-) und weil das Thema momentan eben einfach ansteht.

    (8) 08.06.17 - 17:22

    Unsere aktuellen sind von Aldi. Da ist kein probeliegen möglich gewesen...

    Ich wiege 40 Kilo, mein Mann knapp 100... Wir haben beide keine Probleme.

    Hallo,

    wir haben auch die Bodyguard-Matratzen von bett1.de (seit ca. 1,5 Jahren jetzt) und sind sehr zufrieden. Die haben eine mittelharte und eine harte Seite, bei meiner nutze ich die mittelharte, mein Mann nutzt bei seiner die harte.

    Ja, die Lieferzeiten sind lang, wir haben rund 2 Monate gewartet. Aber das wussten wir vorher und wir schliefen ja nicht solange auf dem Fußboden...
    Da online Bestellung kann man zwar nicht probeliegen, aber hat die Option, die Matratzen nach einer Zeit X (weiss ich leider nicht mehr) zurückzusenden. Kostenfrei!

    Auch mit dem Service sind wir zufrieden: Wir hatten eine Reklamation, da die Bezüge nicht in Ordnung waren und haben schnell und problemlos Ersatz bekommen.

    Grüße
    N.

Mein Mann und ich haben jetzt die "Eve" bestellt- da kann man 100 Tage probeliegen. Ich bin wirklich sehr zufrieden!

(12) 27.05.18 - 13:40

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen