Frage zu Küchenunterschränken

    • (1) 28.05.18 - 13:38

      Hallo zusammen,

      wir haben ein Haus gekauft, das wir bald renovieren/modernisieren werden. Hierzu gehört auch die Küche.

      Nach dem Motto "der frühe Vogel..." fange ich jetzt schon mit der Küchenplanung an.

      Hierbei hänge ich immer wieder an den Unterschränken fest. Der grundsätzliche Plan steht schon. Es wird ein G (also U mit kleinem Tresen) und der "Innenraum" wird 1,80 * 1,90 groß.

      Und hier gibt es natürlich viele Unterschrankvarianten, die reinpassen. Gerade auf der 1,90 Seite bin ich unschlüssig. Hier sollen vor allen Dingen Töpfe, Teller, Schüsseln, Besteck und ggf. Tupper-Ware aufbewahrt werden.

      Nehme ich nun 2 x 90 cm (10 cm gehen für die Eckverblendungen drauf)? Werden diese nicht zu groß und durch komplett Beladung zu schwer? Die oberste Schublade (links oder rechts) wäre eigentlich für Gewürze und aufgrund der Größe vermutlich Kochutensilien.

      Nehme ich 2 x 80 cm und ein 20 cm Auszugschränkchen an der Seite für Öl und Gewürze. Aber reicht das für die ganzen Gewürze? Und ist das wirklich praktikabel?

      Bei beiden oben genannten Varienten liegt das Induktionsfeld auf beiden großen Schränken.

      Nehme ich mittig einen 80er Schrank (und Ind.feld drüber) und links und rechts einen 50er. Sind 50er praktikabel? Teller haben ja eher so Durchmesser von 25-30 cm. Da heißt, man verschenkt Platz.

      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wovon würdet ihr abraten oder habt ihr noch eine Idee auf die ich gerade gar nicht komme.

      Ich sage schonmal Danke.

      LG

      • Wir haben bei unserer jetzigen Küche einen 90 ger Schrank, der ins Eck rein geht und man kann die 2 Auszüge separat rausdrehen. Das finde ich sehr praktisch. Auch sehr praktisch in dieser Küche finde ich den hohen Apothekerschrank. Da drinnen sind Medis, Backutensilien, Kaffee, Kekse...alles sehr übersichtlich. Gewürze habe ich direkt über dem Herd in dem Dunstabzugshaubenschrank. In den Ecken habe ich 2 Rondelle. Eines für Töpfe und Pfannen, eines für Schüsseln und Auflaufformen, Reibe, Körbe der Fritteuse...Achte darauf, dass die Hängeschränke in der richtigen Höhe sind. Mein Mann ist deutlich größer als ich, deshalb wollte er die Schränke höher haben. Aber wer kocht die meiste Zeit? Muss mir für die höheren Fächer immer einen Tritt holen...

        Hallo!

        Bei einer solchen doch recht kleinen Küche, würde ich auf jeden Fall "leere Ecken" vermeiden wollen und spezielle Eckschränke planen.
        Ich kann allerdings mit dem Innenmaß nicht viel anfangen. Wie sind denn die Außenmaße?
        Und dann müssen ja auch noch Spüle und Herd berücksichtigt werden. Ich würde mit dem Grundriss in ein Küchenstudio oder Möbelgeschäft gehen und planen. Und ansonsten: nur große Schränke sind genauso blöd wie nur kleine Schränke. Wir haben eine deutlich größere Küche, aber ich hab wirklich zwischen 40cm und 90cm alles dabei.
        Was ich auf keinen Fall mehr planen würde ist einen Unterschrank ohne Auszüge - wir haben genau einen derartigen Schrank, und in den habe ich jetzt Auszüge nachträglich eingebaut. Damit verschenk ich allerdings Platz, und so stabil wie ein Schrank mit Schubläden ist das Ganze auch nicht.

        LG

        • Die Küche ist 3 x 3,4 m , offen zum Essbereich, da steht dann der Tresen.

          Wir waren bereits in zwei Studios (einmal Möbelhaus, einmal reines Studio) und bis jetzt war das noch nicht zufriedenstellend.

              • Ich finde die Rondells in den Ecken toll. Habe auch sonst immer Auszüge/Schubladen, was ich sehr praktisch finde.

                Einen 20ger Schrank finde ich ziemlich sinnfrei, da würde ich eher 3 60ger oder 2 90ger Schränke nehmen.

                LG

                • Da bin ich mir ja unsicher. Meine Eltern haben einen 20er (oder 15er) Schrank, für Öl und Gewürze. Ich weiß nur nicht, ob ich das so praktikabel finde. Aber wo hast du dein Öl stehen? Wir haben es im Moment im Vorratsschrank (Apotheker) stehen und müssen jedesmal "rüberrennen" (2-3 m) um es zu holen. Auch unpraktisch.

                  • Ich hab einen Apothekerschrank in der Küche (aber einen 40ger), außerdem habe ich bis auf einen Schrank unten nur Auszüge. Da kann ich auch Flaschen hinein tun. Und so viele Essig / Ölflaschen habe ich nicht, dass die einen ganzen Schrank füllen würden. Bei mir reicht ein Fach im Apothekerschrank. Der Rest ist mit anderen Lebensmitteln gefüllt.

                    LG

      Hallo, ich habe 80er Schränke. In der Mitte Töpfe und unten Pfannen. Unter dem Herd Kochlöffel etc. Das ist wohl nur ohne Induktion möglich.
      Rechts daneben einen 20cm Apotheker. Da sind keine Gewürze, sondern Öle, Saucen, Essig usw! Den möchte ich niemals missen!

Top Diskussionen anzeigen