Keine neue Einbauküche

    • (1) 03.10.18 - 13:56

      Ich weiß gerade nicht mit wem ich drüber sprechen soll, ich komme mir selbst total blöd vor...Aber es beschäftigt / blockiert mich.

      Gestern war ein Küchenplaner da. Nur leider bekommen wir keine neue Küche finanziert, obwohl wir die Raten hätten.
      Er war sehr verständnisvoll und hat mir geraten, bei Ebay etc. zu schauen und er selbst achtet mal drauf, was so bei seinen Kunden "rausfliegt".

      Ich hab durch Zufall einen Küchengebrauchthandel bei uns in der Nähe gefunden und geh da nächste Woche Mittwoch gucken.
      Online haben sie schon schöne und auch sehr günstig. (ohne Geräte)

      Eigentlich bin ich eine Schnäppchentante und liebe die "Jagd", ich bin auch absolut "Pro-Gebraucht"... Alle Weihnachtsgeschenke sind dieses Jahr zu 90% gebraucht. (Aus verschiedenen Gründen)

      Die Einbauküche sollte einfach passend sein ohne das ich mir Gedanken über den Einbau etc. machen muss! Ohne das mein Mann Arbeit und Ärger hat...Das halbe Haus ist Baustelle und er macht alles alleine!
      Ich hab mich schon so drauf gefreut in 3Monate einfach eine fertige Küche da stehen zu haben!
      (Oben ist keine vorhanden und die die wir unten nutzen eine Vollkatastrophe von den Vormietern)
      Ich hab keine Lust, Energie und Kraft mehr mich diesem Provisorium abzufinden!
      Und oben wollte ich ebenso wenig ein Provisorium!

      Ich hoffe man konnte mir bis hierhin folgen...

      Naja, dass man aus gebrauchten, im ersten Moment nicht 100% passenden Küchenmöbeln was zaubern kann ist mir bewusst. Und eine andere Wahl habe ich ja auch nicht.
      Die Ideen sprudeln auch schon ein wenig...Kommt dann halt auf die Konstellation der dann ausgewählten Küche am Mittwoch an.

      Aber ich kann mich diesmal nicht freuen, nicht stolz auf mich sein...Ich muss dann wieder meinen Mann einbinden und über Sachen diskutieren die er sowieso nicht versteht! (verstehen will)

      Ich bin so unsagbar traurig 😢
      Ich weiß das alles besser ist als der "Ist-Zustand", aber wir wollen hier wirklich länger wohnen bleiben und da kommt eine Not-Lösung nicht in Frage!

      Ich weiß, alles ein wenig wirr...Aber vllt. versteht mich jemand...

      • Verstehen kann ich dich sehr gut. Ich habe selbst vor 2 jahren eine neue Küche einbauen lassen weil ich mit der vorherigen überhaupt nicht mehr zufrieden war. Wie du das beschreibst war diese aber sogar noch besser als deine. Mein Bruder hat mit Ikea sehr gute Erfahrungen gemacht. Er hatte bereits einen Teil der Küche in der alten Wohnung und hat dann gebraucht noch Teile dazu gekauft und nun sieht man keinen unterschied und es passt alles zusammen. Vielleicht wäre das auch eine Lösung. Bei Ikea gibt es auch verschiedene Preisklassen und ich denke recht viel gebrauchte.

        • IKEA hat schon schöne... Aber der Gebrauchtmarkt für Küchen sieht hier in der Umgebung echt mau aus.

          Eigentlich haben wir gute Vorrausetzungen um was draus zu machen... Zwei gerade gegenüberliegende Seiten.... 240cm und 190cm, Anschlüsse kann sind zwar fix, aber die Schränke kann man ja passend stellen.
          Schwierigkeiten macht höchstens der Backofen... Der war hoch geplant, da der Gang zwischen beiden Seiten nur 70cm ist.
          Und eigentlich sollten alles Schubladen werden, aufgrund des schmalen Gangs...Da noch in Schränke kriechen wird schwer.
          Aber ich lass mich am Mittwoch überraschen...
          Neue Arbeitsplatte und Fliesenspiegel sind geplant und richten sich optisch nach den Schränken....Und sollte ich passende Schränke in der "falschen" Farbe finden, werden die einfach gestrichen 😉

          Wie gesagt, an Kreativität mangelt es mir nicht...hoffe nur das wir das dann auch alles umsetzten können bzw. das mein Mann das halt auch unterstützt.
          Klar freue mich darauf wieder vernünftig kochen zu können und eine aufgeräumte Küche zu haben...Aber bei einer vorgesehenden Wohnzeit von mehr als 10Jahren wäre es schon schön, dass die Küche diesen Ansprüchen gerecht wird....
          Denn wer kennt es nicht, wenn man einmal drin wohnt, dann möchte man so schnell nicht wieder renovieren oder umbauen...

      Hat Ikea nicht noch die 0% Finanzierung laufen? Wir haben dort letztens eine neue Küche geholt (haben ähnlich wie ihr zwei Seiten und einen Gang in der Mitte, der Gang ist zwar 140cm, aber haben trotzdem nur Schubladen, weil ich das in die Schränke kriechen auch so gehasst habe ;))
      Der Preis hielt sich in Grenzen und bei Ikea weiß ich, dass ich da in einigen Jahren auch mal ohne viel Aufwand und Geld die Fronten ändern kann , wenn mir nach was anderem ist.

      • Ich kann meinen Mann vom Schweden einfach nicht überzeugen...Er findet IKEA Mist und er beruft sich auf seine Kollegen. Denn ein paar Kollegen haben sich bei IKEA (Ein ehemaliger Kollege hat da gearbeitet) neue Einbauküchen gekauft und IMMER hat was gefehlt oder nicht gepasst 😥
        Ich finde die "Gebrauchte" Lösung per sw ja nicht schlecht... Das Lager wo ich Mittwoch hin gehe hat schöne Küchen, neue Arbeitsplatte und ein paar Anpassungen dann sieht das schon schick aus. Zur Not wird mit Küchenlack die Front angepasst...
        Die Küchenmöbel verkaufen sie gerade echt günstig, da das Lager übervoll ist. 😉

        Die Küchengeräte müssen ja auch passen und finanziert werden 🙄
        Warum muss das immer so kompliziert sein 😣

        • Also wir haben sogar 2 Kühlschränke geliefert bekommen und nur einen bestellt/bezahlt. Das was fehlt kann ich also nicht bestätigen 😂

          Ansonsten ist mein Mann Tischler und sagt qualitativ ist Ikea auch nicht schlechter als andere teurere Möbelhäuser. Selbst wenn sie in der Firma individuelle Küchen für Kunden bauen wird auch nicht viel anderes verbaut als was Ikea auch nutzt für die Korpusse etc.

    Ich kann dich verstehen. Ich habe schon beim Einzug die Küche hier gehasst, war von den Vormietern und hässlich. Bisher hatte ich sonst immer neue Küchen in den eigenen Wohnungen. Wir sind 2014 hier eingezogen. Aber statt der Küche habe wir zuerst das Bad sanieren lassen. Ist Eigentumswohnung und nun endlich bekommen wir eine neue Küche. Von oben bis unten. Ich freu mich so. Ich weiß das hilft dir jetzt nicht weiter. Wir mussten 3 Jahre sparen und haben in der Zeit noch unsere Tochter bekommen. Vielleicht könnt ihr ja erstmal eine gebrauchte nehmen und euch dann gut was ansparen für die Traumküche.

    • Morgen gehe ich zu einem Küchengebrauchthandel hier in der Nähe...
      Nachdem ich stundenlang die Onlinebilder studiert hab, hat sich eine Küche in mein Herz ♥ geschlichen... Leider steht diese eher im Bildhintergrund von daher kann ich abschätzen, was alles dabei ist und ob sie überhaupt noch zu verkaufen ist.
      Aber ich geh mittlerweile ganz offen an die Sache ran. Die Enttäuschung saß halt echt tief...
      Und die ersten Diskussionen mit meinem Mann hatte ich auch schon 😥 Wegen Arbeitsplatte und Fliesenspiegel...Die umliegenden Baumärkte haben halt eine bescheidene Auswahl und sind dazu noch recht teuer...Aber naja, dass bekomme ich auch irgendwie geklärt.

      Ob ich dann irgendwann wirklich eine neue EBK brauche, wird sich zeigen...Ich lass mich überraschen was morgen passiert 😊

      • Ja so ist das manchmal. Hier gab es auch Diskussion wegen Boden, Fliesenspiegel und Arbeitsplatte. Aber am Ende fanden wir einen Kompromiss. Ja es ist echt nicht günstig, aber da es von Dauer sein wird müssen wir das halt bezahlen. Am Ende könnten wir uns, von den Kosten her, unseren Kombi nochmal kaufen.

Wir haben eine Ikea-Küche und sind sehr zufrieden, da ist auch lange Garantie drauf..

Top Diskussionen anzeigen