Umzug in die Schweiz

    • (1) 28.01.19 - 10:46

      Hallo ihr Lieben,


      mein Neffe will jetzt zur Ausbildung in die Schweiz auswandern. Er wohnt in unser Nachbarwohnung und er wird mir natürlich sehr fehlen :-( . Jetzt will ich ihn natürlich so viel wie möglich unterstützen und wollte euch fragen, ob es denn irgendwelche Dinge zu beachten gibt, wenn man von Dt. in die Schweiz auswandern möchte ? Vielen Dank vorab und schönen Tag euch allen. LG,Hupferle

      • Hey Hupferle,

        kommt drauf an was du genau wissen möchtest.
        Vor dem Umzug sollten unbedingt Ausweispapiere, wie Reisepass und Personalausweis, auf deren Gültigkeit geprüft gegebenenfalls noch verlängert werden. Nach demUmzug ist die Deutsche Botschaft in der Schweiz für sämtliche Pass-Angelegenheiten zuständig.
        Sind Haustiere vorhanden die mit umziehen sollen?
        Es sind sogar Einreisezeiten zu beachten......

        Also ja, es gibt schon paar Dinge zu beachten.

      Schau mal hier:

      https://www.auswandern-schweiz.net/forum/

      http://www.hallo-schweiz.ch/

    Wenn er ein Auto hat ist noch zu beachten wann es gekauft wurde. Wenn es noch zu neu ist kann es nicht als Umzugsgut zollfrei eingeführt werden sondern muss tw verzollt werden. Zu spät geht das dann auch nicht mehr. Für den Umzug empfiehlt sich die Zollformalitäten durch eine erfahrene Umzugsspedition abwickeln zu lassen (wenn vom Arbeitgeber bezahlt) oder sich im Vorfeld genau über die notwendigen Papiere und die Öffnungszeiten der Zollstelle zu informieren.

    Wird er Wochenaufenthalter mit Wohnsitz in D oder bekommt er eine B Aufenthaltserlaubnis? Davon hängt zB ab wo er krankenversicherungspflivhtig ist, ob er ein Bankkonto eröffnen kann und einen Handyvertrag bekommt.

    Häufig unterstützen bei dem Thema die Arbeitgeber, da kann er in der Personalabteilung nachfragen.

    Hallo Hupferle,

    was wichtig ist: Unbedingt früh genug anfangen zu planen. Wann soll der Umzug stattfinden, welche Firma möchte ich, muss die alte Wohnung renoviert werden, die Pässe und Formulare auf ihre Gültigkeit prüfen.
    Eine Liste könnte auch erstellt werden, was alles noch zu erledigen ist und welcher Hausrat schon vorab nicht mehr benötigt wird und verpackt werden kann. So kann alles nach und nach verpackt werden, ohne Stress.
    Die meisten Umzugsfirmen haben aber auch ihre eigenen Checklisten für einen reibungslosen Umzug. Ich habe mich bei meinem Umzug an dieser hier orientiert: https://www.heimerl.de/umzugscheckliste

    Ich hatte bei meinem ersten Umzug nur das erledigt, was für mich wichtig war. Meinen ganzen Schmamsch habe ich stehen lassen und erst kurz vor dem Umzug in die Kisten verstaut. Dadurch war ich natürlich im Stress, weil die Kartons auch nicht gereicht hatten. xD
    Deshalb ist es immer ratsam sich früh genug Gedanken zu machen und eine To-Do-Liste zu erstellen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen