Was kosten eure Garagen an Miete?

    • (1) 06.03.19 - 20:59

      Hallo zusammen!

      Aus gegebenem Anlass stelle ich mal die Frage:

      Was kostet eure gemietete Garage monatlich?
      Wohnt ihr eher ländlich mit viel öffentlichem Parkraum oder in der Stadt, wo eine Garage viel wert ist?

      Wir wohnen in einer Kleinstadt. 75.000 Einwohner etwa, wobei die Einheimischen die drei großen Stadtteile als eigenständige Städte zählen (was sie früher auch waren) - so kämen wir auf gute 20.000 Einwohner.
      Wir wohnen am Stadtrand, nur 30er Zonen. Zu Fuß in 10 Minuten in der Innenstadt, aber trotzdem ruhig und von Feldern umgeben. Parken an der Straße kann man immer, es kommt nur spätabends mal vor, dass man ein paar Meter laufen muss.
      Von der großen Vermietergesellschaft hat mein Mann schon vor 13 Jahren eine Garage angemietet für 30 Euro monatlich. Es sind 20 Garagen auf einem Hof, der nicht spezifisch zu einem Haus gehört. Der Vermieter besitzt mehrere Häuser hier, etwa 32 Wohnungen.

      Der Garagenhof wurde kürzlich renoviert. Die Garagentore wurden gestrichen und es wurde neuer Boden gemacht (statt löchrigem Asphalt jetzt Steine)

      Weil wir bald ein zweites Auto bekommen, hat mein Mann angefragt, ob zufällig bald eine Garage frei wird. Ja, für 60 Euro im Monat. Ich war überrumpelt. Doppelt so teuer?
      Gestern Abend habe ich mit einem Nachbarn gequatscht, der eigentlich auch eine mieten wollte. Aber für 60 Euro hat er abgesagt, wie wohl sehr viele in der Nachbarschaft.
      Unsere aktuelle Miete vom alten Vertrag wird wohl künftig angepasst, kann aber nicht auf 60 Euro steigen, sagte der Kundenberater.

      Deshalb interessiert mich eure Erfahrung zu gemieteten Garagen. Sind 60 Euro wirklich so teuer, wie ich es empfinde?


      Danke für eure Antworten 😊

      Liebe Grüße

      Nora

        • Wir werden keine zweite mieten.
          Es geht eher darum, dass unser altes Auto wirklich alt ist und im Winter gern schlecht anspringt, deshalb in der Garage steht. Der Neuwagen soll aber auch in der Garage sicher stehen. Also Luxusproblemchen.
          Aber bis Winter ist ja noch was hin und wer weiß, ob die alte Karre so lange noch überlebt 😅

      Bei uns hat die Garage 50€ gekostet.

      Allerdings war es eine elektrische Doppelgarage bei der man immer das obere oder untere Auto elektrisch nach oben oder unten befördern kann.

      Die hohen Kosten waren aufgrund der hohen Wartungskosten.

      Bei einer normalen Garage finde ich 60€ wahnsinnig überteuert. 40-50 € wären normal und 30-40€ günstig.

      Solche Garagen werden immer sehe günstig vermietet, weil die Nutzer Angst vor dieser Technik haben und es wahnsinnig unpraktisch ist. Daher kann man den Preis nicht mit der einer normalen Garage vergleichen. Habt ihr für 50€ beide Plätze bekommen oder nur einen?

Bei uns wäre das billig...

LG

Top Diskussionen anzeigen