Hochzeit. Namensänderung beim Kind.

    • (1) 13.04.19 - 11:28

      Huhu ihr Lieben.
      Hoffe ihr könnt mir weiter helfen,
      Wir haben am 06.04 geheiratet meine Tochter aus der Beziehung davor hat den Namen jetzt von meinem Mann angenommen. Jetzt zu meiner Frage.
      Brauche ich die neue Geburtsurkunde von ihr mit dem neuen Namen für alle Gänge die ich machen muss? So wie Krankenkasse, Kindergarten etc. oder bekommen wir eine Bescheinigung mit einer Namensänderung und die reicht dann aus ? Sonst müsste ich ja überall die Geburtsurkunde hinschicken.
      Und wie sieht es aus mit der kindergeldkasse? Bekommen die automatisch Bescheid darüber?
      Tut mir leid das ich so viele Fragen stelle aber es kann mir keiner richtig helfen 🙈

      Liebe Grüße 🥰

      • 100%ig helfen kann ich dir auch nicht.

        Aber meine Kinder haben auch beide den Nachnamen gewechselt.
        Eigentlich habe ich das nirgends groß mitgeteilt, nur die Schule wollte eine Bestätigung. Da hat aber der Wisch vom Standesamt genügt.
        Eine Geburtsurkunde mit dem richtigen Namen haben meine KInder bis heute nicht, bislang habe ich nie eine gebraucht und im Zweifelsfall bekommt man die ja ganz schnell.
        Allerdings weiß ich nicht, ob das so alles korrekt war, aber die Namensänderung ist gut 11 Jahre her und meine Kinder werden überall mit dem richtigen Namen geführt.

        Neue Geburturkunde wirst du nicht brauchen, da du ja auch keine neue brauchst, wenn du durch Heirat eine Namensänderung hast.
        Aber eine Namensänderung von einem Kind, muss ja durch ein Amt vollzogen werden, wodurch du ja eine amtliche Namersänderungsbescheinigung erhälst.
        Im Enddefekt brauchst du überall, wo die Geburtsurkunde deines Kindes benötigt wird/wurde , eine beglaubigte Namensänderungbescheinigung dazu. Ob Schule, weiterführende Schule etc.,

        Ruf halt mal am Familienamt an, ob sie eine Bescheinigung von dir brauchen oder ob sie bereits eine Meldung vom Amt hätten? Sowie Krankenkasse anrufen und es abklären....

        Bei meinen Kindern war ich nach der Hochzeit sehr brav und hab alle Dokumente geändert. Irgendwie hatte ich ein besseres Gefühl, wenn mein Mann mit den Kindern unterwegs ist und mal irgendwas sein sollte. Mein Mann ist auch der Vater der Kinder. Trotzdem wollt ich das irgendwie so fixiert haben.
        Bei mir selbst hab ich nur Reisepass, Führerschein und Staatsbürgerschaftsnachweis neu beantragt.
        Aber Versandhäuser, Wohnung und Handy läuft noch immer (nach zwei Jahren) auf meinen alten Namen😅

Top Diskussionen anzeigen