Effizient und hygienisch sauber machen

    • (1) 08.09.19 - 16:16

      Hallo an alle!
      Mich würde mal interessieren wie eure Putzroutinen in Küche und Bad aussehen. Ich hab das Gefühl, ich brauch viel zu viel Zeit und am Ende habe ich einen Berg von gebrauchten Lappen und Küchenrolle. Ist nicht sehr nachhaltig, das ist mir bewusst.
      Wie viele und welche Lappen/Reiniger braucht ihr?
      Gibts da irgendwelche Tricks? Ich möchte auch nicht nachhaltig sein, dafür aber die Keime aber überall verteilen.
      Vielleicht wisst ihr ja mehr...bräuchte wohl ein Putz-Tutorial :(

      Viele Grüße
      Butterblume

      • Das Microfasertuch ist mein Freund. Damit mache ich in der Küche alle Oberflächen, meist einfach nur mit klarem Wasser, manchmal kommt etwas Spüli drauf. Nach der Benutzung wasche ich es mit heißem Wasser auf und hänge es zum Trocknen glatt auf. Alle 3-4 Tage wechsele ich ich das Tuch. Küchenrolle nutze ich nur für große Malheure (Kaffee ausgekippt).
        Boden fege ich, wann immer er es nötig hat und einmal die Woche wische ich.
        Bad halte ich ebenfalls schlicht. Für das Klo habe ich einen Schwamm und ein Tuch und nutze ganz normalen Kloreiniger, alle anderen Flächen werden mit Microfasertuch und Wasser, manchmal mit Glasreiniger gereinigt. Dusche ziehe ich nach jeder Nutzung ab. Fertig.

        • Also, bei Fisch-, Fleisch oder rohen Eiresten würde ich jetzt nicht das Mikrofasertuch nehmen, das länger in Gebrauch sein soll...
          Aber das kommt irgendwie nie vor, die meisten Lebensmittel verarbeite ich auf einem riesigen Schneidebrett und das wird dann heiß und mit Spüli abgeschrubbt.

          Ich habe aber auch wenig Angst vor Keimen und gehöre eher zu der Fraktion: Was uns nicht tötet, macht und härter...

      Ich habe auch ne Menge Mikrofasertücher und putze damit alles.
      Allerdings landen die fast nach jeder Nutzung in der Wäsche. Das liegt daran, dass ich glutenintolerant bin. Wenn ich mit dem Tuch den Frühstückstisch gewischt habe, darf das mit den Brötchenkrümmeln meines Mannes natürlich nicht mehr benutzt werden.

      • Was würde denn im Zweifel passieren, wenn ein Krümel den Weg über das Mikrofasertuch an eine andere Stelle findet?

        • Wir versuchen die Küche bis auf zwei Stellen (Esstisch und Brotschneidemaschine meines Mannes) glutenfrei zu halten. Nur so kann ich sicher kochen. Wenn nur Krümel in mein Essen kommen entzündet sich der Dünndarm und ich habe ca eine Woche echte Probleme. Nun stille ich aktuell und wir sind noch vorsichtiger, weil ich bei einer Kontamination durch die Darmentzündung weniger Nährstoffe aufnehme.

Für Küche und Bad nehm ich vorwiegend Essig. Riecht halt ein wenig, aber dafür ist er effizient, günstig und umweltschonend.

(14) 08.09.19 - 21:09

Essigreiniger oder essig-Essenz?

Wir sind alle gesund und allergiefrei. Daher putze ich nicht mit übertriebenem Hygieneanspruch.
Ich nehme ebenfalls Mikrofaser mal mit Wasser pur, mal mit dem gelben Reiniger von Jemako. Im Bad den Badreiniger von denen. Jemako lediglich da eine gute Freundin das vertreibt. Vom Badreiniger bin ich allerdings auch überzeugt (Abperleffekt), der Rest ist denke ich durchschnittlich. Die Tücher nutze ich maximal einen Tag in der Küche oder einmal zum Bad putzen. Toilette bekommt ein separates Tuch. Kleckere ich mit kritischen Lebensmitteln in der Küche, nehme ich das gebrauchte Tuch und gebe es direkt in den Wäschekorb. Küchenrolle nehme ich selten. Da reicht ein Viererpack das ganze Jahr geschätzt.

Für Echtholz nehme ich Baumwolle nebelfeucht (wir haben einen Esstisch mit gewachster Oberfläche).

Boden wische ich alle zwei bis drei Tage, nebelfeucht mit einem Schuss Spiritus oder Essig. Die Wischtücher sind auch aus Mikrofaser (zottelige Teile aus einer Aldi Aktion). Die spüle ich maximal einmal aus, und nutze halt alle 6 für die 80qm im EG.

Durch die kurze Nutzungsdauer habe ich eben viel 60° Wäsche.

Die Küche wird nach jeder Benutzung sauber geamacht. Ja, mit dem Küchenlappen, der mind. einmal pro Woche ausgetauscht wird. Mit diesem wischen wir auch den Tisch ab. Wurde groß gekocht und insbesondere rohes Fleisch oder Fisch verarbeitet, kommt ein Küchenreiniger von DM (Hausmarke) zum Einsatz.

Für alles andere - wirklich ALLES - nutze ich den Frosch Glasreiniger. Mit dem putze ich Fenster, glatte Flächen, Armaturen - eben alles. Staub gewischt wird gar nicht, dafür habe ich einen super Staubwedel. Gewischt wird mit einem Dampfreiniger ganz ohne Putzmittel.

Küchenrolle nutze ich zum Putzen eher nicht. Vielleicht MAL, wenn ich die Fenster reinige.

Ganz ehrlich - unsere normalen Haushaltskeime machen uns weder krank, noch bringen sie uns um. Einen Hygieneanspruch habe ich z.B. nur dann, wenn jemand in der Familie Magen-Darm hat oder sowas.

  • Fensterreiniger ist auch das meistgenutzte Mittel hier.
    Insgesamt geht es mir auch nicht nur um die Hygiene. Ich habe den Eindruck, furchtbar viele Lappen zu brauchen, weil ich wohl zu feucht wische und nicht weiß, wie ich dann das Putzmittel ohne viel Wasser und Tücher wieder runterkriege ohne dass es Schlieren gibt oder stumpf wird :( Ganz ohne Reiniger fühlt es sich für mich seltsam an.

    Mein Mann hat sich lange mit der Putzfrau in seiner Firma unterhalten und die meinte, “normale“ Menschen würden grundsätzlich alle Oberflächen überpflegen, ergo gäbe es Schlieren. Sie riet dazu, Putzmittel nur in homöopathischen Dosen zu nutzen. Das mache ich seither und erziele mit Wasser und nem guten Lappen viel bessere Ergebnisse.
    Über Keime mache ich mir aber wie gesagt keine Gedanken. Hat jemand Magendarm, ist das anders. Da hole ich auch mal das Sagrotan raus und wische Türklinken ab, aber sonst halt nicht.

    • Danke jetzt muss ich lachen, wenn ich mir meinen Mann vorstelle wie er sich von der Putzfrau Tipps holt😂

      Mein Lieber schlichtet sämtliche Regale, aber er würd nie drauf kommen die Oberfläche mal abzuwischen.
      Drum wisch ich immer ab, werf mehr oder weniger alles zurück und wenn ich heim komm steht wieder alles in Reih und Glied.

Hallo,
Ich nehme zum Putzen immer so einfache Lappen, gibt es meist im blau und gelb im Multipack. (Gibt auch andere Farben,aber die sind am häufigsten). Microfaser ist nicht unbedingt sanft zu Oberflächen, die nehm ich nur zum Trocknen der Duschwand/Armaturen und für Fenster. Im Bad reinige ich ich mit Bad- bzw Kalkreiniger, da wir sehr hartes Wasser haben. Toilette innen mit WC-reiniger. So ca 2 Mal die Woche und bei Bedarf. Der Lappen wird alle 1-2mal gewaschen. Und ich reibe nach Benutzung Duschwand und Armaturen trocken. In der Küche nehme ich meist einfach Spülmittel. Für die Spüle Essig oder kalklöser. Der Lappen geht alle 1-2 Tage in die Wäsche. Die Lappen unterscheide ich anhand der Farbe (türkis uns bunt fürs Bad, die anderen für den Rest).
Wischen tu ich mit Spülmittel und Essig, manchmal mit Allzweckreiniger und bei starker Verschmutzung mit Fettlöser (jemako oder Prowin).

Top Diskussionen anzeigen