Silopo // so extrem peinlich😓

Hey Leutee,
Das ist mir gerade so peinlich dass ich irgendwie das BedĂŒrfnis hab es los zu werdenđŸ˜°ĂŒbrigens SILOPO😅
Ich weiß auch garnicht ob das hierhin gehört aber ich wohne in einer Wohnung in der oben mein Vermieter wohnt und unten noch eine Nachbarin.
Meine Vermieterin und ich verstehen uns sehr gut wir trinken gerne mal einen Kaffee zusammen und unterhalten uns. Sie hat einen strengen Ehemann und 4 Kinder. Sie selbst ist auch eine strenge Mutter die auch sehr sehr glĂ€ubig ist. Sie trĂ€gt Kopftuch und sogar ihre 10 jĂ€hrige Tochter tut es. Naja das ist natĂŒrlich jedem Seins ich bin da ein sehr offener Mensch.. Hauptsache alle sind GlĂŒcklich und verlieren Ihren Respekt und ihre Menschlichkeit anderen gegenĂŒber nicht, egal ob moslem oder Christ oder was auch immer...
Ihr Sohn schaut mich zum Beispiel niemals an er guckt immer nur auf den Boden beim vorbeilaufen und wenn ich mal die Treppen runter will und er hört dass es ich oder die Frau unten ist dann wartet er bis wir weg sind... da fĂŒhlt man sich schon manchmal komisch muss ich zugeben.. als wĂ€r man ein Problem oder was was man halt nicht ansehen darf obwohl sie mir den Gedanken dahinter ja schon erklĂ€rt hat die Mutter.
Langer Rede kurzer sind ich versuche halt so lieb wie möglich zu sein und gehe auch aus Respekt nie mit hotpants oder kurzen Shorts (im Treppenhaus) WĂ€sche machen oder sođŸ€·đŸ»â€â™€ïž
Jetzt hat sie mich vorhin ans Treppenhaus gerufen um mir kurz was zu erzĂ€hlen dann lĂ€uft von hinten mein Mann in boxershorts aus dem Bad raus und checkt nicht mal dass die TĂŒr auf ist und ich draußen mit der Vermieterin rede, sie war auch direkt weg hat geschrien „ÜFF“ also so ein „scheisse ĂŒff „ mĂ€ĂŸig, und ist direkt rein gegangen in ihre Wohnung.
Oh Gott fĂŒhl ich mich schlecht und assozial. Das ist mir so peinlich und tut mir so leid ich weiß garnicht was ich tun soll.. entschuldigen? Lieber garnicht ansprechen? Einfach aus dem Weg gehen?
Oh man...😰😰sorry fĂŒr den langen Text

2

Also bei aller Liebe - es ist eure Wohnung und da könnt ihr euch bewegen wie ihr wollt. Mein Gott, dann war dein Mann halt in Unterhose. Er hÀtte ja auch nackt durch den Flur flitzen können... Sie wird von dem Anblick jedenfalls nicht sterben und auch sonst keine bleibenden SchÀden davon tragen.

Ich sehe keinen Grund sich zu entschuldigen oder sonstiges.

Toleranz ist keine Einbahnstraße.😉

5

Noch zur ErgÀnzung. Ich finde es toll, dass du die Religion so respektierst, dass du nicht in extra knapper Kleidung durchs Haus lÀufst.

Meine Toleranz wĂŒrde aber schon genau dort enden, wo die Vermieterin ihre Söhne dazu erzieht Frauen nicht anzusehen. Hier in der Kultur schaut man sich nun mal in die Augen und grĂŒĂŸt sich. Das ist höflich und das wĂŒrde ich so erwarten, sonst wĂŒrde ich mich nicht respektvoll behandelt fĂŒhlen. Unterschwellig kommt dir das wegschauen und aus dem Weg gehen ja schon komisch vor - als wĂ€rst du falsch. Da wĂŒrde ich der Vermieterin aber deutlich ein paar Worte zu ihrer Erziehung sagen.

6

Das stimmt! Vielen Dank fĂŒr deine Antwort:)

1

Verstehe das Problem nicht so ganz.

3

Verstehe es auch nicht so ganz. Generell wĂŒrde ich mich doch durch eventuell komische Blicke Anderer nicht einschrĂ€nken lassen. Wenn du in Tops und Hotpans rauswillst, mach das doch. Wir sind zum GlĂŒck in einem Land, das seht tolerant ist und das sollten wir uns nicht nehmen lassen. Dann war dein Mann halt in Boxershorts- und? Im Schwimmbad ist er auch iun Badehose.
Gut, ich wĂŒrde jetzt auch nicht wollten, dass mich die ganze Nachbarschaft in Unterhosen sieht, aber dramatisch finde ich das jetzt auch nicht.
Einfach nicht ansprechen und dein Ding durchziehen! Ich finde es eher bemitleidenswert wenn ich bei der Hitze die ganzen muslimischen MÀdels im Ganzkörperanzug und Kopftuch sehe- aber auch das geht mich Null an. Jeder will er mag.
Du machst dir zu viele Gedanken! Falls du dich gernell immer unwohl fĂŒhlst, dann zieh aus. #winke

4

Er war ja nicht nackt.
Ich wĂŒrde es nicht ansprechen.
Wenn man unangemeldet wo klingelt, kann das immer passieren.

7

Peinlich wÀre mir das nun ganz und garnicht. Sondern normal.

Hinterfrag doch mal Deine Einstellung zu dem MietverhĂ€ltnis an sich. Warum nimmst DU soviel RĂŒcksicht und bemĂŒhst Dich, Dich anzupassen, Dich gar deren Einstellung oder Lebensweise unterzuordnen, indem Du nie frei entscheidest, dass zb anzuziehen, auf was Du gerade Lust hast. Sicher gibt es da noch mehr Beispiele, wo Du erst hinterfragt, ob dieses und jenes jetzt passt, oder was die Vermieter dazu denken. Möchtest Du so leben?

Viele GrĂŒĂŸe 004

10

Da hast du natĂŒrlich vollkommen recht, doch ich bin vom Typ her eher eine zurĂŒckhaltende schĂŒchterne Person und meine Vermieterin eher dominant und es kam sogar mal vor dass sie zu mir meinte weil ich ja keine muslimin bin und kein Kopftuch trage, dass sie hofft das ich so bald wie möglich „den richtigen“ Weg finde.. um so SprĂŒche und beschĂ€mende Blicke zu vermeiden kommt es sogar vor dass ich so tue als wĂ€r ich nicht zuhause wenn sie klingelt.. daher Versuch ich auch das VerhĂ€ltnis nicht zu zerstören da ich auch auf die Wohnung angewiesen bin ich finde zurzeit nichts besseres, naja auch wenn viele grade das Problem nicht so ganz verstehen, mich belastet das.

8

Was genau ist denn nun fĂŒr DICH peinliches passiert? Ich suche und finde die Stelle einfach nicht#kratz.

9

Reden hilft. Falls sie nicht auf Dich zukommt wĂŒrde mich einfach beilĂ€ufig fĂŒr die Situation entschuldigen, ohne irgendwelche ZugestĂ€ndnisse zu machen. Dabei fĂ€llt einem kein Zacken aus der Krone und das Thema sollte fĂŒr alle erledigt sein.

11

Ich finde so eine Wohnsituation sehr unangenehm.

Wir hatten das mal mit unseren muslimischen Nachbarn. Der Mann hat mich beim grĂŒĂŸen nie richtig angeschaut und die Frau meinen Mann nie richtig angesehen.
Ich fand das immer so unangenehm.
Hatte ich mich mal etwas enger gekleidet oder stÀrker geschminkt und die kamen mir entgegen, war mir gleich unwohl.

Ja, es ist schwer. Aber Du solltest Dich fĂŒr nichts entschuldigen. Sprich da einfach nicht mehr drĂŒber und weiter gehts...
Ich denke auch nicht, das sie Euch da was böse nimmt, warum auch. War ihr wohl einfach nur unangenehm, in dem Moment.

12

Wenn ich in einem anderen Land lebe in dem eine andere Kultur und Religion herrscht, dann muss ich mich anpassen oder deren Kultur akzeptieren. Sprich deine Vermieterin muss damit klar kommen, dass bei uns ein Mann in seiner Wohnung mit einer Boxershort normal ist. Kann sie das nicht, dann ist das ihr Problem.
Wenn ich in ein muslimisches Land ziehe, werden die Einwohner sich auch nicht nach mir richten. In keinster Weise. Ich habe mich dort anzupassen. So einfach ist das.