Erfahrung mit Femigyne und Microgynon gesucht!

    • (1) 06.07.16 - 22:11

      Guten Abend,

      Ich wollte gern einmal wissen,wer diese Pille (die eine oder die andere) nimmt oder genommen hat und wie zufrieden oder unzufrieden ihr wart.

      Ich hatte vor der SS die Bona Dea(bzw.davor Maxim und davor Valette) und hatte keine Probleme.
      Nach der SS hab ich sie nicht mehr vertragen und musste umsteigen (der Name der Pille ist mir entfallen).
      Bei dieser Pille habe ich schlimme Pigmentflecken im Gesicht bekommen.
      Habe sie dann dieses Jahr im Februar abgesetzt und seitdem nicht genommen.

      Ich fühle mich allerdings nicht besser,außer das die Flecken zurück gegangen sind,habe ich große Proleme mit der Haut und meine Periode bis zu 11Tage lang.

      Ich möchte gern die Pille wieder nehmen und habe mit der Apothekerin meines Vertrauens geredet und sie meinte das diese beide aus der 2.Generation sehr gut wären,da ich auch so 5-7Zigaretten am Tag rauche und dieses Jahr 30 werde.

      Würde mich über eure Erfahrungsberichte sehr freuen und ich weis natürlich,dass jede Frau anders reagiert und das nicht auf mich zutreffen muss. :-)

      Danke im Voraus.

      • Meine Frau nimmt seit dem Teenageralter die Micrgynon. Bisher keine Probleme (sie ist jetzt 35, ein Kind). Einzige Nebenwirkung ist leichte Gewichtszunahme (ok, das trifft viele) und leichte Pigmentflecken bei Sonnenbad. Auch typisch für Pille. Ist aber nach der Schwangerschaft weniger geworden.

        Sie hatte mal zwischendurch die Yasmin probiert vor 15 Jahren, da gab es aber oft Schmierblutungen. Insofern wieder zurück zur Alten.

        Ach ja, geraucht hat sie früher auch, aber mit 21 aufgehört ;)

        Hallo,

        Ich verhüte mit der Microgynon. Generell bin ich überzeugt, bis auf Stimmungsschwankungen vertrage ich die echt gut. Hab vor der 1. Schwangerschaft auch noch geraucht, kein Problem (vom gesundheitlichen mal abgesehen, aber das dürfte dir ja klar sein). Was mir an der Microgynon gut gefällt ist, das es eine Minipille ist, sie kostet als re-import gerade mal 27 Euro für 6 Monate und das schwanger werden hat nach absetzen recht schnell geklappt. Mit Pigmentflecken hab ich kein Problem. Die Periode dauert bei mir immer nur 4 Tage und ist immer recht schwach.. .
        Liebe grüße Honigsuppe

        • Vielen Dank für Deinen Beitrag.
          Wie ist denn Deine Haut mit dieser Pille?
          Ich hatte ja nie Probleme und man sagt ja,dass der Körper nach dem Absetzen Zeit braucht,aber nach einem halben Jahr jetzt wird meine Haut immer schlimmer und das hatte ich nicht mal in der Pubertät.
          Ich könnt echt durch drehen.Es sieht ekelig aus und tut weh. :-(

          • Huhu,

            ich hatte während meiner Jugend mit sehr unreiner Haut zu kämpfen, hatte deshalb damals die Bella hexal. Mit 20 bin ich umgestiegen, da mir der Preis für die Bella zu hoch war und ich für mich beschlossen hab das unreine Haut doch nicht so schlimm ist. Jedenfalls, es ist nicht so schlimm wie ohne Pille (da bin ich mit 26 nämlich noch ein wunderbares Clerasil testobjekt, nix hilft bei mir bis auf schrecklich brennende creme von Hautarzt) aber für mich ist es prozentual schon besser....#schwitz Im Normalfall bekomme ich nur in der Pillenpause fürchterliche Akne, daher nehme ich die Pille, mit Rücksprache natürlich, demnächst wieder 3 Monate am Stück durch.

            LG Honigsuppe

        Microgynon ist keine Minipille. Minipillen enthalten kein Östrogen.

        • Pardon, ich meinte Mikropille. Aufgrund der geringen Hormonmenge wird die Microgynon als Mikropille bezeichnet, das hab ich verwechselt. Jedenfalls ändert es nix, ich find sie trotzdem super...

Top Diskussionen anzeigen