Wie ist Schwangerschaft trotz Kupferspirale möglich?

    • (1) 07.09.17 - 13:21

      Hallo ihr Lieben,

      ich möchte mir mit der nächsten Periode die Kupferspirale setzen lassen.
      Habe schon sämtliche Verhütung durch und vertrage Hormone überhaupt nicht. Kette möchte ich nicht, deshalb bleibt nur die Spirale.
      Jetzt habe ich viel gelesen und auch, dass es einige Schwangerschaften trotz richtigem Sitz gab.
      Können Medikamente (Ibu, Kortison, Zink) die Wirkung irgendwie beeinträchtigen????
      Zink wirkt bekanntlich bei einer Kupfer Vergiftung, wird jedoch auch manchmal empfohlen da durch Kupferüberschuss
      Der Zink Haushalt durcheinander geraten kann.
      In einem Forum sagte eine Dame was von kein Ibu und kein Kortison.. Frage mich wirklich bei den Schwangeren wie es passieren konnte, Da irgendwie gefühlt der PI weit überschritten wurden :-(

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen

      • Hallo,

        ich arbeite in einer Frauenarztpraxis. Nachgewiesen wurde es bisher nicht, aber Frauen mit Kupferspirale sollen tatsächlich von Langzeitanwendung (!) nicht-steroidaler Antirheumatika bzw. -phlogistika (Ibuprofen, Diclofenac) etc. absehen. Eine kurzzeitige Anwendung der Medikamente hat allerdings wohl keinen Einfluss.

        Das Kupfer in der Spirale wirkt ähnlich wie die Hormone in der Hormonspirale, der Schleimpfropf ist zäher, die Spermien sind weniger beweglich und wenn das alles nicht wirkt wird durch den richtigen Sitz der Spirale eine Einnistung verhindert.

        Ich kann mir also beim besten Willen nicht vorstellen, dass Frauen trotz richtig sitzender Spirale schwanger geworden sind.

Top Diskussionen anzeigen