Kupferspirale, wer hat Erfahrung?

    • (1) 08.01.19 - 08:25

      Guten Morgen liebe Mamis,
      Die Geburt unserer Tochter ist inzwischen 14 Wochen her. Wir haben nun immer mit Kondom verhütet, was aber für uns beide keine langfristige Lösung ist.
      Nun war ich bei meiner Frauenärztin, die hat einen Abstrich gemacht, hat mir schon das Rezept ausgestellt für die Kupferspirale und in 2 Wochen soll ich mich wieder melden. Wenn der Abstrich ok ist, kann ich direkt einen Termin zum Einsetzen machen.
      Soweit so gut. Jetzt zu meiner Frage: Wie war es bei euch? Habt ihr positive oder negative Erfahrungen gemacht?
      Es geht auch darum, dass im Moment kein 2.Kind geplant ist (noch nicht ☺️), da wir dieses Jahr mit Bauen anfangen und unsere kleine Maus auch erstmal aus dem Gröbsten raus sein soll. Ich habe halt auch öfter gelesen, dass eine Spirale die Wahrscheinlichkeit auf ELSS erhöhen kann... Mein Mann hat sich gestern Abend die Info-Broschüre durchgelesen und war von den Nebenwirkungen alles andere als begeistert.
      Ich hoffe, ihr könnt uns da etwas bei der Entscheidung helfen 😊
      Achja, Pille oder alle Verhütungsmittel mit Hormonen fallen für mich weg, da ich mich ohne Hormone noch nie in meinem Leben besser gefühlt habe 😅

      • Hallo,
        Ich hatte eine.
        Das Einsetzen war ohne Probleme. Ich hatte jedoch immer das Gefühl das da ein Fremdkörper sitzt.
        Schon bei der Verhütung mit Hormonen hatte ich eine wirklich starke Regel und dabei sehr starke Unterleibschmerzen.
        Durch die Spirale wurde das alles noch schlimmer.
        Ich habe sie mir nach einem dreiviertel Jahr wieder ziehen lassen.
        Da ich auch nie wieder mit Hormonen verhüten werde bleiben wir erstmal beim Kondom.

      Ich hatte insgesamt 10 Jahre die Kupferspirale und war auch recht zufrieden damit. Als ich sie mir ziehen ließ, weil wir schwanger werden wollten ist nie etwas passiert, also ich wurde und wurde nicht schwanger... Frauenärztin hat keinen Grund gefunden warum das so ist, sie hatte meinen neuen Partner in Verdacht... er hat sich ewig geweigert ein spermiogramm zu machen... so ging es dann 3 1/2 Jahre. Irgendwann kam der Entschluss zur Kiwuklinik zu gehen, spermiogramm stellte sich als Top raus! Ich zur Bauchspiegelung und Eileiterdurchlässigkeitsprüfung gegangen... meine Eileiter sind hinüber, verkümmert, unbrauchbar... alles durch eine unbemerkte Infektion durch die Spirale 🙈
      Wir sind also dadurch zu IVF Kandidaten geworden!
      Ich persönlich würde sie mir nicht mehr setzen lassen! Es besteht einfach auch immer die Gefahr unfruchtbar zu werden! Ist man mit dem Kinderwunsch durch, dann ist es eine bequeme Wahl finde ich.
      Will dir keine Angst machen, aber finde dass man sich damit auseinander setzen sollte bevor man sich entscheidet! Nichts muss, alles kann!

      • Der Kinderwunsch ist bei uns definitiv noch nicht durch 😔 Ich meine, eine Entzündung ist schon schlimm, aber dadurch dann unfruchtbar zu werden, das ist der supergau 😞 Es tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, es hat geklappt!
        Nun bin ich richtig verunsichert, aber vielen Dank für deinen Bericht!

    Ich habe mir im November die Kupferspirale legen lassen, ca. 2 Monate nach Geburt des 2. Kindes. Unsere Familienplanung ist abgeschlossen. Hormone vertrage ich nicht, daher war Pille/ Hormonspritze keine Option für mich. Für Kondome und NFP sind wir zu inkonsequent, da bin ich ehrlich. Daher also Kupferspirale. Das Einsetzen war nicht schmerzhaft, nur etwas unangenehm.
    Ich habe trotz Vollstillen direkt danach meine Regel wieder bekommen, allerdings hatte ich sie beim Großen auch nach 3 Monaten wieder, das würde ich jetzt nicht auf die Spirale schieben. Allerdings waren die beiden Monatsblutungen, die ich bisher hatte, extrem. Eigentlich war das bei mir nie so schlimm. Schmerzen hatte ich zwar keine, aber extrem viel Blut (stündlich OB wechseln und dicke Binde rein, wenn absehbar dass in der nächsten Stunde kein WC erreichbar ist) und dazwischen immer Schmierblutung. Also seit November hatte ich wirklich nur wenige ‘Blutfreie’ Tage. Extrem nervig und so langsam mach ich mir Sorgen wegen Eisenmangel, da war ich schon immer im unteren Bereich. Hab in 2 Wochen Kontrolltermin und kann dir dann gerne berichten.

    • Laut meiner Ärztin ist meine Schleimhaut gestern so flach wie ein Brett gewesen, also es hat sich zumindest in kleinster Weise gezeigt, dass in den nächsten Wochen meine Periode anstehen sollte...
      Bei mir ist es so, dass ich das Gefühl habe, ich wäre durch die Pille ein komplett anderer Mensch gewesen, hätte kein Selbstvertrauen und immer iwie pessimistisch und depressiv 🤔 Von daher ist das keine Option mehr für mich....
      Das klingt wirklich sehr heftig, mein Eisenwert liegt im Moment bei 11,4, somit auch recht niedrig. Es wäre nett, wenn du mir berichten könntest!
      Bis jetzt waren alle Berichte recht negativ 😔

Ich hatte vor ein paar Jahren vor der Schwangerschaft eine und habe sie mir nach knapp einem Jahr wieder ziehen lassen weil ich nicht zufrieden war. Das Einsetzen und ziehen war kein Problem und ich bin in der Zeit auch nicht schwanger geworden, also ihren Zweck hat sie schon erfüllt. Aber während meiner Periode war es einfach nur furchtbar. Höllische Schmerzen wie nie zuvor und ich habe 8(!!) Tage geblutet... Frag nicht nach Sonnenschein! Jede Stunde einen super-Tampon wechseln und nachts 3 Mal aufstehen zum wechseln war ganz normal. Für mich so nicht tragbar. Ich habe dann wieder die Pille genommen bis ich schwanger werden wollte. Jetzt nach der Geburt verhüten wir mit Kondom oder lassen es drauf ankommen. Es soll in den nächsten zwei Jahren noch ein zweites Kind geben. Danach? Keine Ahnung. Eigentlich will ich keine Hormone mehr nehmen, aber die Kupferspirale oder NFP sind für mich keine Alternativen. Ich werde mich dann wohl zur Hormonspirale beraten lassen...

Ich habe überwiegend positive Erfahrungen mit der Kupferspirale gemacht. Ich habe mittlerweile meine zweite und habe außer starken Blutungen keine Nebenwirkungen. Allerdings dauern diese immer nur 3 Tage und ich habe auch keine Schmerzen dabei. Daher kann ich ganz gut damit leben, zumal ich hormonelle Verhütungsmittel überhaupt nicht vertrage. Infektionen wie z. B. Blasenentzündungen hatte ich zum Glück auch noch keine und ungewollt schwanger bin ich auch nicht geworden.

Desweiteren hat die Spirale auch meine Fruchtbarkeit nicht eingeschränkt, da die erste Kupferspirale schon nach dem ersten Kind gelegt wurde. Nach dem Ziehen wurde ich innerhalb von 4 Monaten schwanger.

Top Diskussionen anzeigen