Embryo Glue?

    • (1) 31.01.19 - 21:23
      Inaktiv

      Hallo,

      wir starten im Marz / April unsere ICSI fuer ein drittes Kind nach nun sechsjaehrigen ICSI Zwillingen.

      Die Behandlung findet im Ausland statt. Hier wird 'Embryo Glue' verwendet, das gab es damals bei unserer ersten ICSI noch nicht / wurde uns nicht angeboten.

      Hat jemand Erfahrungen damit?

      • Hi.. also wir hatten , auch im Ausland da SZ , drei Transfere .. erst beim dritten Mal mit Embryoglue und da hat es geklappt. Ob es daran lag weiss man nicht, würde es aber wieder damit versuchen.

        Meine dtsch FÄ ist der Meinung, das es bestimmt gut wäre mit Embryoglue , da das Endometrium ,insbesondere ab einem bestimmten Alter bei Frauen verändert wäre ..

        also schaden tut es nicht, nur leider ist es nicht mehr ganz so günstig.. aber eigentlich egal bei den vielen anderen Kosten

        GLG

        (3) 31.01.19 - 21:47

        Hallo :)

        Also ich hatte bisher 5 transfere (samstag wird der 6. sein)
        In den transferen 3-5 hatten wir embryoglue. Auch in diesem nehmen wir es. Schaden kann es ja nicht und unversucht möchte man ja nichts lassen.
        Geklappt hat es im 5. Transfer (leider nur biochem. Ss) aber bei uns sieht es eher nach dem immunsystem aus. Ich denke nicht das es der glue war.
        Aber...wir nehmen es auch jetzt trotzdem dazu. ;)

        Liebe grüse

        (4) 31.01.19 - 22:08

        In unserer alten Klinik wurden uns Embryo Glue verkauft. Bei vier Transfers kamen wir damit nicht weiter als eine biochemische Schwangerschaft. In der Praxis, in die wir jetzt gewechselt haben, wurde uns von Embryo Glue abgeraten. Angeblich sei die Wirkung nicht nachgewiesen. Es ist also wie bei vielen Zusatzleistungen im KiWu-Bereich - jede Klinik glaubt an und setzt auf ein etwas anderes Vorgehen. Viel Glück euch!

      • (5) 31.01.19 - 22:41

        Ich hatte bisher 4 Transfers und bei dem letzten und jetztigem Versuch Embryo glue. Bisher waren alle meine Versuche negative, wobei ich gerade mit TF+3 in der Warteschleife bin. Ich denke auch, dass es nicht schaden kann.

        (6) 01.02.19 - 15:48

        EmbryoGlue sollte das Embryo an die Gebärmutter "ankleben" damit es sich nicht zu stark hin und her bewegt. Ob es sinnvoll ist? Wir hatten es einmal - negativ. Es lag aber vermutlich an NK-Zellen. Jetzt nehmen wir es wieder. Es kann nicht schaden.

      • (7) 01.02.19 - 16:44

        Hey!

        Wir hatten es bei unserem Kryo Transfer im Dezember auch dazugenommen. Ich weiß natürlich nicht, ob es tatsächlich etwas gebracht hat, aber ich wurde in diesem Versuch zum allerersten mal schwanger :-) Also geschadet hat es auf jeden Fall nicht!

        Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen