Wieder negativ:(

    • (1) 04.02.19 - 13:12

      Hallo Mädels,
      Ich benötige unbedingt Zuspruch von euch ... gerade wurde uns telefonisch mitgeteilt, dass unser 2. Versuch wieder negativ ist. Obwohl alles gut aussah ...
      Jetzt sollen mehrere Untersuchungen gemacht werden: Gebärmutterspiegelung, was mit Gerinnung und Chromosomen... hat jemand Erfahrungen damit? Kann dabei auch herauskommen, dass mein Mann und ich aus gentechnischen Gründen gar kein Kind bekommen können ??
      Ich bin echt am Boden zerstört :(

      (5) 04.02.19 - 13:24

      Ach man, das tut mir so leid...fühl dich gedrückt...
      Wir sind im Moment noch im ersten Versuch.... leider ist die Wahrscheinlichkeit mit der künstlichen Befruchtung schwanger zu werden auch gar nicht so hoch... mir wurde mal was von 37% gesagt, was besser als nix ist, aber nicht mal 50:50 ...
      Noch mal Untersuchungen zu machen ist sicher nicht verkehrt. Bauch- und Gebährmutterspiegelung wurden bei mir bspw. vor dem ersten Versuch gemacht...
      Aber lass den Kopf nicht hängen... Vielleicht war es "einfach nur Pech" und es klappt beim nächsten Versuch. Ich habe hier schon von einigen gelesen das sie mehr als zwei Anläufe brauchten...
      Aber so einErgebnis ist trotzdem immer niederschmetternd.... Ich habe Mittwoch den BT und rechne auch nicht mit einem positiven Ergebnis... auch wenn ich jetzt glaube "vorbereitet" zu sein, befürchte ich, das es Mittwoch dann doch wieder anders aussieht ...

      • (6) 04.02.19 - 13:33

        Danke für die aufbauenden Worte! Ja, ich habe positiv gedacht, aber heute habe ich auch versucht mich darauf einzustellen... Aber wenn das negativ dann kommt ist es wie in ein Loch zu fallen...

        • (7) 04.02.19 - 13:52

          Das glaube ich dir.... ich denke traurig zu sein ist auch völlig normal...es ist schon beim ersten natürlichen Versuch schlimm, wenn dann die Mens kommt und wird dann von Versuch zu Versuch nicht besser. Gerade wenn man dann auch noch so viel unternommen hat..
          Aber gib die Hoffnung nicht auf... (ich weiß, leichter gesagt als getan...)😘🍀.

          • (8) 04.02.19 - 14:07

            Dankeschön! Die nächsten Tage werden wohl noch sehr traurig sein, aber dann heißt es "weitermachen" und weiter hoffen!!! Jetzt hoffe ich erstmal, dass es gentechnisch überhaupt möglich ist... davor habe ich richtig Angst.
            Hast du schonmal was davon gehört? Was ist wenn die was herausfinden? Kann man da auch was machen oder ist dann alles hoffnungslos?

            • (9) 04.02.19 - 14:27

              Darüber weiß ich leider gar nichts, kann mir aber auch nicht vorstellen dass das so super oft der Fall ist... Schau, mein Mann und ich probieren es auch schon so lange und lt. Untersuchungen ist alles in Ordnung (obwohl wir uns dahingehend noch nicht haben untersuchen lassen) und trotzdem klappt es nicht....
              Ich befürchte zu allen guten Voraussetzungen gehört auch immer ein Fünkchen Glück dazu...
              Im Normafall hört man immer die positiven Nachrichten, dass jemand schwanger ist oder das Baby da ist. Die wenigsten erzählen von dem Weg, der hinter ihnen liegt...,
              Mir haben mittlerweile sooo viele von ihren Versuchen erzählt, die jetzt gesunde Kinder haben...
              Von etlichen Fehlgeburten, bis hin zu Frauenärzten, die behaupteten die Person könnte gar nicht schwanger werden. Das war die Frau meines besten Freundes. Die beiden haben das so lange erfolglos probiert und dann bekam sie die Nachricht das sie keine Kinder bekommen könnte...mittlerweile haben die beiden drei Kinder...
              Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber Versuch dich nicht verrückt zu machen... das wird bei euch bestimmt auch noch klappen 😊🍀.

    (11) 04.02.19 - 13:32

    Hey caki89,

    Ich weiß ganz genau wie du dich fühlst :( ich habe im Januar erfahren, dass der 2 Versuch einer icsi nicht geklappt hat .

    Habe auch 2 blastos zurück bekommen aber leider klappte es nicht.

    Nächste Woche Dienstag habe ich ein neuen Termin mit meinen Arzt und werde ihn ansprechen , was das Problem ist und das ich gerne eine Gebärmutterspiegelung und noch paar Tests machen möchte .

    Bin auch sehr gespannt was er mir empfehlt zu machen .

    Habe schon vieles im Internet gelesen aber viele Tests werden erst nach den 3 negativen künstliche Befruchtung gemacht , was ich total bescheuert finde.

    Ich brauche erst mal paar Monate um wieder klar zukommen nach den negativen Tests aber jede Frau ist da anderes :)

    Liebe Grüße Lucky87

    • (12) 04.02.19 - 13:35

      Ja, bei mir waren es auch Blastos. Der Arzt war auch sehr zuversichtlich.

      Genau wie du werden wir nun die weiteren Untersuchungen in Angriff nehmen und versuchen weiterhin an unseren Traum zu glauben!

      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

(13) 04.02.19 - 22:08

Hallo,
ich kenne das auch nur zu gut. Das 2.x Negativ habe ich zu allem Überfluss noch an meinem Geburtstag bekommen. Toll, wenn alle anrufen und einem gratulieren und man eigentlich nur heulen möchte.
Nimm dir die Zeit traurig zu sein, mach eine Pause, wenn es dir gut tut. Versuche nicht den Mut zu verlieren und starte einen neuen Anlauf/mache die vorgeschlagenen Untersuchubgen, wenn es für dich passt.
Meine Ärztin meinte damals, das ist "wie würfeln", auch wenn die Bedingungen perfekt scheinen, mam steckt nicht drin. Am Ende liegt die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit pro Versuch schwanger zu werden eben nur um die 30 %.
Bei mir hat es 4 Anläufe (2 ICSIs) gebraucht, mit Pausen (Überstimulation) waren das 2 Jahre. Ob am Ende das Cortison und ASS bei der Einnistung geholfen hat, kann ich nicht sagen.
Alles Gute 💛🙋‍♀️

Top Diskussionen anzeigen