Wahrscheinlichkeit einer ELSS bei IVF ohne Eileiter?

    • (1) 04.02.19 - 15:11

      Hallo Mädels,

      Ich hab erst nächsten Dienstag einen Termin in der Kiwu, wo ich das dann besprechen werde, denn ich bin gerade am Überlegen, ob ich mir nicht gleich die Eileiter entfernen lasse, bevor wir den nächsten Versuch starten. Das allerdings nur, wenn dadurch die Wahrscheinlichkeit auch gesenkt wird.

      Die Chancen auf eine ELSS bei einer IVF liegen ja bei 4% (vermutlich, wenn beide Eileiter noch vorhanden sind).

      Wisst ihr zufällig, wie hoch die Chancen sind, wenn beide Eileiter draußen sind?

      Ich weiß zwar, dass selbst ohne Eileiter eine ELSS möglich ist, aber ändert das was an der Wahrscheinlichkeit bei der IVF?

      Liebe Grüße,
      Bee,
      die endlich wieder zuhause ist 😆

      • Hallo Bee,
        wie hoch diese Wahrscheinlichkeit dann ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen, würde mich aber auch sehr interessieren. Ich hatte ebenfalls eine ELSS nach ICSI bei der mein Eileiter entfernt werden musste. Das Risiko mit dem verbliebenen Eileiter wieder eine ELSS zu erleben lag laut meinem Arzt bei ca. 20%. Weil man von einer Funktionsstörung ausgeht und die dann beidseits vorhanden sein kann. Es kam wie es kommen musste: ich hatte wieder nach ICSI wieder eine ELSS im verbliebenen Eileiter. Die Ärzte im Krankenhaus wollten mich eileitererhaltend operieren. Ich habe das aber nach Rücksprache mit meinem Arzt in der KiWu abgelehnt und ihn entfernen lassen. Das Risiko einer weiteren ELSS wäre immens hoch gewesen. Und laut meinem Arzt wäre es nun minimiert, wenn auch nicht völlig ausgeschlossen. Aber was das jetzt in Zahlen heißt...? Ich hatte seitdem 3 weitere ICSIs, leider keine SS, aber zumindest auch keine ELSS mehr. Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen... Alles Gute und liebe Grüße!

        • Hattest du Blastozystentransfere? Blastozysten sollen ja angeblich nicht mehr umherwandern. Und so die Gefahr einer ELSS minimieren.
          Ich hatte dieses Mal eine Blastozyste und eine Morula. Vielleicht ist tatsächlich die Morula im Eileiter gelandet, wer weiß.

      Ich hab auch keine Eileiter mehr und war total geschockt als hier jemand geschrieben hatte, dass man trotzdem eine Eileiterschwangerschaft haben kann.

Top Diskussionen anzeigen