Mal was ganz Anderes

    • (1) 05.02.19 - 18:12

      Kiiiinder,mal was ganz Anderes von meiner Seite :)

      Kurz noch mal zu mir: 2 Jahre probiert ss zu werden und dann Icsi,Nr 1 negativ und Nr 2 ELSS mit dem Ergebnis,dass wir keinen weiteren Versuch machen wollen.Das lässt sich schwer erklären,warum nicht.Wir beide haben einfach genug,auch wenn wir bei weitem nicht so viel durch haben wie so viele andere hier!

      Wir haben bereits im Herbst den Gedanken gefasst,einem Welpen ein Zuhause zu geben.Also haben wir uns Literatur besorgt und uns eingelesen,Freundeskreis befragt,Internet ausgequetscht,Züchter ausfindig gemacht,angeschrieben usw.
      Jedenfalls lernen wir bald die Elterntiere unseres zukünftigen Familienmitglieds kennen und was soll ich sagen: Wir sind so voller Vorfreude,das kann ich nicht in Worte fassen!
      Natürlich ist es kein "Ersatz" für ein Kind,wie auch?Aber ich lese so oft,dass es tatsächlich verurteilt wird,wenn ungewollt kinderlose Paare einen Welpen zu sich holen.Das würde im Umkehrschluss bedeuten,dass nur Familien mit Kindern oder gewollt kinderlose Paare/Singles ein Anrecht auf einen Welpen haben,wo ist da die Logik?Was will man uns denn noch alles nehmen?Demnächst kommt noch jemand und sagt: "Sie haben ein tolles Haus und leben so wunderschön ländlich hier draußen.Aber das macht für Sie ohne Kinder ja gar keinen Sinn.Ziehen Sie mal lieber in eine stylische Stadtwohnung,Anordnung vom Landrat.Wir brauchen Ihr Haus für eine Familie mit Kind." Ich denke,es ist klar,worauf ich hinaus will ;)

      Jedenfalls schauen wir mit großer Freude dem Zeitpunkt entgegen,an dem es soweit sein wird in diesem Jahr und das ist ein wundervolles Gefühl!Wir suchen schon Namen aus und überlegen,wo wir mit einem Hund in Zukunft Urlaub machen können.Da wir von Haus aus Wanderfreunde sind,ist das kein schweres Unterfangen.

      Ich wollte einfach gern mal ein schönes Gefühl mit euch teilen,das im Grunde nichts mit dem Kiwu zu tun hat :) Einfach mal so.

      (4) 05.02.19 - 18:24

      das klingt ja toll! freu mich für euch!
      Nachbarn von uns kriegen auch bald einen Welpen und kanns gar nicht erwarten, ihn zu knuddeln!

      und lass dir keinesfalls so einen Blödsinn von wegen kinderersatz einreden! das sind einfach nur dumme Menschen, die so etwas sagen!

    • (5) 05.02.19 - 18:37

      Ich finde auch Tiere sind so toll! Ich selbst habe eine Katze und kinderwunsch hin oder her... Sie ist mein Baby und wird auch immer mein Baby bleiben:) Ich kann verstehen wie Du Dich freust... Ich musste damals auch zwölf Wochen warten bevor ich meine Maus(Katze) abholen durfte. Viel Spaß wünsche ich euch. Lg

      (6) 05.02.19 - 18:38

      Ach du Liebe,
      Hut ab vor Eurem Entschluss. Dem Kinderwunsch Lebewohl zu sagen ist bestimmt unglaublich schwer. Aber ich kann es nachvollziehen, dass man irgendwann an dem Punkt ist.
      Ich kann deine Befürchtungen über das Reden der anderen Mitmenschen gut verstehen, als wir uns einen Hund zugelegt haben, kamen auch viele dumme Sprüche, grade von unseren. ELTERN!! Und da ging es noch gar nichtmal so unmittelbar um den Kinderwunsch wie jetzt aktuell.
      Aber:
      Heute ist einfach JEDER "Neidisch" auf unseren tollen Balou, weil er einfach perket ist und perfekt zu uns passt. Alle sagen immer, dass wir alles richtig gemacht haben und uns so glücklich schätzen können.

      Sein Leben mit einem Hund zu teilen, ihn zu lieben, und so viel Liebe und Freude von ihm zu bekommen ist etwas soooo schönes, da kann man sich nur drauf und drüber freuen. Ich wünsche euch genau so ein erfülltes Leben wie wir es mit unserem Hund haben. Auch die Urlaube sind seither viel viel schöber und erlebnisreicher.
      Alles Gute und Liebe für euch bald drei ❤️

      • (7) 05.02.19 - 18:52

        Ich danke dir und freue mich,dass ihr mit Balou das perfekte Familienmitglied habt :) Das erhoffe ich mir auch!Und ja,die lieben Eltern... die wissen nichts davon.wir haben es mal erwähnt und es kamen nur blöde Kommentare von wegen, dass ein Hund einschränkt usw.Und meine Mutter meinte tatsächlich,dass wir im Falle der Fälle einen Hund nicht mitbringen dürften,ihr waren damals die Hundehaare von unserem verstorbenen Hund zu viel und bla bla bla.Gut,dann besuche ich meine Eltern eben gar nicht mehr,meint sie,sie könnte mir damit drohen? :D
        Mein Vater wiederum vermisst unseren Hund sehr und würde sofort wieder einen nehmen,aber er kann sich nicht durchsetzen...

    Man kann einen Tier ein zuhause, Liebe und Zuneigung geben. Von Hund bekommt man auch viel davon zurück. Da haben beide Parteien gewonnen.
    Ich finde das toll. Natürlich ersetzt das nicht ein Kind, aber soll es auch nicht. Es ist schon schlimm genug, wenn man unerfüllten Kinderwunsch hat. Da braucht man solche blöden Kommentare nicht noch zusätzlich. Man kann mit und ohne Kinder Liebe geben. Und eine Familie ist man meiner Meinung nach trotzdem, auch ohne Kinder. Ich finde es sehr schön wie ihr das macht und lass es Euch nichts einreden

    • Das finde ich eben auch.Rein soziologisch betrachtet ist es leider so,Familie = Eltern + Kind(er).So ein busshit.Familie ist ein Gefühl und kein Konstrukt.
      Das ist wie wenn die Leute immer sagen: habt ihr auch kirchlich geheiratet?Nein,also NUR standesamtlich? Was soll immer so eine Wertung?...

Das wird eine so wunderbare Zeit mit der kleinen Fellnase 😍
Wir haben uns auch vor anderthalb Jahren einen Welpen geholt💖. Wir probieren mittlerweile schon 7 Jahre ein Baby zu bekommen und ich bin wirklich sehr sehr oft am Ende meiner Kräfte. Aber durch unseren Hund habe ich wieder neuen Mut und vorallem Kraft bekommen, weil ich weiß, dass mich jetzt jemand braucht und ich ihm meine ganze Liebe geben kann. Auch wenn es oft anstrengend ist, aber er bringt uns jeden Tag zum Lachen und macht uns wahnsinnig Glücklich.
Es war für uns die beste Entscheidung. Genießt jeden Moment und habt ganz viel Spaß.
Liebe Grüße

  • Liebes,ich habe deine Geschichte im Profil gelesen,was hast du alles schon durchgemacht,meinen größten Respekt!
    Und umso schöner,dass eure Fellnase euch Freude und Liebe schenkt!Das habt mehr als verdient!

(12) 05.02.19 - 20:03

Hallo.
Ich finde das auch ganz toll 😊 So sah unser Plan auch aus, wenn es nicht geklappt hätte.
Warum sollte man seine Liebe nicht so einer kleinen Fellnase geben 👍💕

(14) 05.02.19 - 20:07

Kein #hund ist auch keine Lösung. ;-) ;-)

Viel Spaß mit dem kleinen Fellknäuel!

(16) 05.02.19 - 21:57

Nach 2 ELLs, 6 Fehlgeburten, einer ICSI die nicht geklappt hat. Bin ich eines morgens aufgewacht, habe geheult wie ein Schlosshund und gesagt ich will etwas schönes und zwar jetzt! Mir war von heute auf morgen klar, dass ich das alles nicht mehr will und der Wunsch nach einem zweiten Zweibeiner wurde durch ein Vierbeinerprojekt eingetauscht.
Ich war so erleichtert und froh nach vorne schauen zu dürfen und auf einen schönen Wunsch der sich erfüllen läßt!
Und es dauerte keine 9 Monate, da war unser Labradoodle Toni schon da.
Jetzt ist er 4 Monate alt. Er wird von unserer Tochter Bruder genannt und wir lieben ihn alle ganz fürchterlich dolle.
Er ist ein Familienmitglied.
Das Leben mit Hund hat Ähnlichkeiten mit dem mit Kindern.
Gespräche mit anderen Hundebesitzern:und schläft er nachts schon durch, klappt es mit dem Pipi machen draußen und wie macht ihr das denn so?
Man sucht dem Tier Freunde zum spielen, unterstützt beim lernen, zieht Grenzen, macht es doch anders als gedacht.Man ist verunsichert durchstöbert das Internet, kauft einen Haufen Bücher und man ist oft sehr stolz!
Man spricht was täglich übers kacken, hat er schon, wann zuletzt und ist das Netzt vom Maisenknödel endlich mit rausgekommen? Ja, puh Gott sei dank:)
Und unser Toni wird in diesem Jahr mit in die Berge kommen zum wandern in Tirol!
Ich sage euch ein super Idee!
So eine Fellnase füllt den Alltag mit Leben und Liebe!
genießt die Vorfreude und schon mal einen tollen start ins Leben zu dritt!
#herzlich-e Grüße

  • (17) 05.02.19 - 22:25

    Es tut so unglaublich gut,das zu lesen!!!!Hab vielen Dank,dass du das mit mir teilst :*

    • (18) 07.02.19 - 07:51

      würde mich freuen wenn du erzählst welcher Vierbeiner wann, mit welchem namen, bei euch einzieht, eingezogen ist. ich finde, dass gehört hier auch her.
      ich finde es wichtig von den weiteren lebenswegen auch ohne dem erst gewünschten kind zu berichten!
      ich bin auch noch hier, weil ich noch etwas brauche um mich ganz zu verabschieden.
      wäre ein extraforum dafür gut? der ausstausch wäre manchmal gut für mich.
      ich bin an manchen tagen natürlich traurig.
      nicht weil ich mir jetzt noch das kind wünsche, aber weil ich es mir gewünscht habe und es nicht gekommen ist. das begleitet sicher einige jahre,.....
      also, alles liebe. wenn du welpenfragen hast kannst du gerne fragen!

      • (19) 09.02.19 - 12:13

        Da bin ich ganz bei dir!Wir sollten uns nicht vom Kinderwunsch,ganz gleich ob nach einem ersten oder zweiten Kind,bestimmen lassen.wir sind mehr als das und haben mehr zu berichten.
        Ich weiß,dass ich eine tolle Ehefrau,Tochter,Freundin,Pädagogin bin.Vielleicht wäre ich auch eine tolle Mutter,vielleicht aber auch nicht.wer weiß das schon?Leben ist hier und jetzt,und ich fokussiere mich auf das,was ich habe,und teile es gern,weil es anderen vielleicht auch Mut macht.
        Ich werde schief angeschaut von der Familie und Freunden,weil ich/wir klar formulieren,dass es aufgrund unserer schlimmen Erfahrung keine 3. Icsi geben wird.Die Menschen sind so unverschämt und urteilen darüber,genauso wie sie urteilen,dass wir einen Hund wollen,stattdessen wäre doch eine 3. Icsi sinnvoller...ja geht's denn noch?Warum werden wir als Familie erst richtig wahrgenommen,wenn wir uns fortpflanzen?Ich schweife ab... was ich sagen will: ich bin vollständig so wie ich bin.das ist keine Frage einer Leibesfrucht,sondern eine des Lebensgefühls und der Wertschätzung mir selbst gegenüber.
        Und das,wie du es auch empfindest,gehört hier auch einmal klar ausgesprochen mit all den schönen Plänen b,c,d...,die das Leben uns schenkt :)

Top Diskussionen anzeigen