Nach den ersten Untersuchungen in der Kiwu (Amberg)

    • (1) 19.02.19 - 09:44

      Hallo zusammen!
      Ich lese hier schon länger still mit, habe mich aber noch nicht aktiv beteiligt, da wir noch ganz am Anfang stehen.
      Wir üben seit 4.18 und durch meine sehr kurzen Zyklen von 23/24 Tagen hatten wir bereits 13 ÜZ bevor ich gesagt habe, dass ich an die Diagnostik will. Wir sind nämlich schon 32 und haben noch keine Kinder.
      Waren dann am 6.2. zum Erstgesrpäch in der Kiwu, ihr kennt es wahrscheinlich... Zyklusmonitoring usw.
      Das SG meines Mannes ist o.B.
      Bei mir wurde aber ein bisschen was bisher gefunden:
      Ich habe einen leichten Vitamin D Mangel und definitiv Progesteronmangel. Die Kopien meiner ganzen Ergebnisse lasse ich mir Freitag geben, dann kann ich da mal genauer drüber schauen, Werte kann ich jetzt leider keine nennen. Auch mein AMH Wert ist leider etwas niedrig aber nicht besorgniserregend. Irgendwas über 1.
      Im US (ZT8) war ein schönes Follikel zu sehen, ich glaube er sagte 1,6 (cm?) und beim Blut ist raus gekommen, dass der ES MI oder DO sein dürfte. Am FR checken sie es dann nochmal, ob es auch wirklich gesprungen ist.
      Habe dann gestern auch einen Termin für ne BS ausgemacht, da mein Kiwu FA meinte, da ich vor 9 Jahren Chlamydien hatte und so alles einigermaßen i.O. ist, sollte ich die baldmöglichst machen...
      Habe den Termin dennoch erst auf Ende April gelegt, wir noch 3 Zyklen haben, es so zu probieren. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist ja da, dass es echt nur an den Mängeln liegt und dafür nehme ich ja jetzt 600mg Utro und 1000i.E. Vitamin D, außerdem trinke ich Himbitee und nehme Magnesium usw. (bisschen "Pimp my eggs").
      Was sagt ihr dazu?
      Ist es möglich, dass es "nur" am Progesteron seit 13 ÜZ nicht klappt??? Oder sollte ich mich seelisch schon mal auf die BS einstellen...

      Vielen Dank schon mal für eure Meinungen und alles Liebe #herzlich

      • (2) 19.02.19 - 11:57

        Hätte mich über Erfahrungsberichte gefreut, aber anscheinend bin ich im falschen Forum. Das finde ich jetzt schon bisschen schade, dass mein Post als einziger unbeantwortet bleibt.
        :-(

        (3) 19.02.19 - 12:35

        Hi...ich hatte auch Chlamydien.
        Dadurch sind meine eileiter verklebt und uns bleibt nur eine ivf.
        Lass die bs auf jeden Fall machen.
        Was nicht heißen muss dass es bei dir auch so ist.
        Vllt klappt es ja noch so :)

        (4) 19.02.19 - 19:00

        Würde die BS auch machen lassen, damit du weisst wie es bei den eileiter aussieht . Vit d mangel kann auch eine rolle spielen. Bist du beim Krieg selbst?

Top Diskussionen anzeigen