Wie oft muss man während kiwu Behandlung in die Praxis? Tübingen oder Singen?

    • (1) 10.03.19 - 22:03

      Nächste Woche möchten wir gerne einen Termin in einer Kinderwunschpraxis machen. Sind jetzt in üz 23 und es klappt einfach nicht. FA Termin wegen Überweisung in die kiwu Praxis haben wir übernächste Woche.
      Würde aber gerne schon mal schauen in welche wir dann gehen.
      Wie oft hat man denn ca. Termine dort? Bei uns wären die nächsten Singen (35min/45km) oder Tübingen (60min/90km).
      Die Erfahrungsberichte die ich gelesen habe, sprechen eher für Tübingen, aber ist ja schon ein Stück weit weg. Wie oft hat man denn Termine in der Praxis für diverse Untersuchungen etc?

      • (2) 10.03.19 - 22:24

        Ich denke das ist auch davon abhängig, welche Behandlung durchgeführt wird (Grund für die nicht eintretende Schwangerschaft!?). Wir hatten IVF und ICSI in Tübingen (Singen wäre deutlich näher gewesen, aber mich sprach Tübingen mehr an).

        Ultraschall hat mein FA vor Ort gemacht (ausser einmal, wo ich am Wochenende hin musste, da mein FA am Freitag das Fax vom Ultraschall versemmelt hat), sodass wir nur 2 x pro Versuch (Punktion und Transfer) vor Ort waren.

        Sämtliche Vor-Untersuchungen wie Bauchspiegelung etc hatten wir schon vor dem Erstgespräch über den FA gemacht.

        Dir alles Gute und viel Erfolg 🍀 lg Tamia, 31. SSW

      (7) 10.03.19 - 22:29

      Huhu,
      ich bin momentan in Tübingen,war aber auch 1 Jahr in Singen ( beides ca. 1 Stunde Autofahrt) Eileiterüberprüfung und Gebärmutterspiegelung habe ich in der Klinik gemacht aber in den Behandlungen konnte ich den Ultraschall (Follikel ausmessen) zu meiner Frauenärztin.

      • (8) 11.03.19 - 09:03

        Darf ich fragen, weshalb ihr gewechselt habt?

        • (9) 11.03.19 - 09:33

          Ich habe die 1.icsi mit 125 I.E. Puregon gestartet, bis zur Punktion. Ich hatte einen schönen dicken geschwollenen Bauch. Punktiert wurden 12 nicht so gute Eizellen und ich hatte eine leichte Überstimulation. Am Transfer habe ich eine sehr schwach Eizelle zurückbekommen und mit der Aussage, dass es wenig Hoffnung gibt. Eine Woche später hatte ich meine Periode. Ok, die Klinik hat mir gleich Angeboten weiterzumachen. Wieder die gleiche Dosierung, 3 Eizellen mehr und gleich schlechte Qualität der Eizellen, eine stärkere Überstimulation und plötzlich hatte ich auch noch PCO und natürlich wieder negativ.
          Die Klinik wollte dann auch gleich mit dem 3.Versuch weitermachen aber irgendwie hatte ich in der Klinik kein gutes Gefühl mehr. Wir haben dann erstmal eine Pause gemacht und uns dafür entschlossen die Klinik zu wechseln.

          Alle waren super nett in Singen aber das man immer wieder die gleiche Behandlung bekommt obwohl es einem so schlecht ging nach PU, fand ich nicht so toll.

          • (10) 11.03.19 - 10:15

            Oh das ist nicht schön. Ich habe jetzt schon mehrfach ähnlich Dinge über singen gelesen, weshalb wir trotz weiterer Anfahrt auch eher nach Tübingen tendieren. Dort gibt es ja die Praxis Göhring oder die Uni Klinik. Wo seid ihr dort? Von der Praxis göhring habe ich auch im Bekanntenkreis gute Erfahrungen erzählt bekommen

            • (11) 11.03.19 - 10:22

              Wir sind bei denn Göhrings 😊
              Wir hatten Ende Januar unsere 3. Icsi, leider negativ aber wir konnten das erste mal 3 Blastos einfrieren. Ich hatte nach der PU keine Überstimulation und habe alles super vertragen. Meine Blutwerte waren alle super und PCO wurde definitiv ausgeschlossen !!
              Bis jetzt sind wir mit der Praxis sehr zufrieden 😊

    (12) 11.03.19 - 02:33

    Das ist sicher von Patientenpaar zu Patientenpaar unterschiedlich. Also nachdem bei uns klar war woran es liegt. Hatten wir das Erstgespräch, da waren mein Mann und ich dort. Dann begann die Stimulation. Das nächste Mal war ich alleine dort zum Ultraschall. Dann wir beide, wieder am Termin zur Punktion und beim Transfertermin war ich wieder alleine dort. Also insgesamt 4 Mal.

    (13) 11.03.19 - 07:21

    Hallo, also mein Mann und ich sind /waren auch in der Kiwu-Praxis in Tübingen. Wie oft du hin musst hängt von ein paar Faktoren ab ( Therapie, Ultraschall beim eigenen FA oder in Tübingen, wie gut dein Körper auf die Therapie anspricht etc.) Ich kann jedenfalls aus meiner Sicht nur positives aus Tübingen berichten. Bei uns hat es nun bei der 2. ICSI geklappt. Ich drücke dir alle Daumen 😊

    Hallo,

    wir waren lange in Tübingen bei Görings. Leider endeten 3 IVF und eine Kryo negativ. Daraufhin wechselten wir nach Singen und wurden nochmal komplett auf den Kopf gestellt. Nach 10 Jahren Kiwu war ich nach der ersten IVF bei Dr. Heine schwanger...

    Zu Deiner Frage - die US während der Stimulation konnte ich bei beiden bei meinem FA machen lassen. In die Kiwu mussten wir nur zur PU, zum Transfer und BT. Nach Tübingen bin ich nie gefahren das die SST zuhause negativ waren.Der 1. US hat Dr Heine damals gemacht, weil er auf einen Samstag gemacht.

    Liebe Grüße
    Sabrina

(17) 11.03.19 - 13:49

Hi du, ich kann weder zum einen noch zum anderen etwas sagen aber wir haben uns nun auch dazu entschlossen den Weg in die Klinik zu gehen. Wir haben im
Mai den ersten Termin in Tübingen. Und ich höre nur gutes!! Wünsch euch alles liebe!!

(19) 11.03.19 - 14:24

Hallo Mila,

Ich kenne zwar beide Praxen nicht, weil ich bei Nürnberg wohne, komme aber ursprünglich aus deiner Ecke. Also ich glaube, ich habe von Singen hier bis jetzt gemischte Ansichten gelesen. Allerdings muss man wirklich oft dort hin und ich bin sehr froh, dass meine Kiwu sehr nah liegt, auch von meiner Arbeit. Erstgespräch, dann (bei IVF /ICSI) ca. 2 mal US, dann Punktion, Transfer, BT. Und das nur für den ersten Transfer. Oft auch noch mehrere Termine davor, evtl. Zusätzliche Untersuchungen. Und du w leider z, ob es beim ersten Mal klappt. Die meisten brauchen mehrere Versuche. Ich würde mit Wahrscheinlich beide mal anschauen.

  • (20) 12.03.19 - 17:20

    Hallo
    Wir gehen nächste Woche anden Infoabend in Singen. Wir sind zur Zeit in der Schweiz in Behandlung und möchten einerseits eine Zweitmeinung, andererseits ist Singen viel näher und wahrscheinlich auch günstiger. Aber auch ich freue mich um Erfahrungsberichte.
    Je nach Behandlung musst Du schon häufig hin und für mich war es jedes mal mit vielStress verursacht. Deshalbbin ich der Meinung, je näher umso besser. Aber man sollte sich auch wohl fühlen. lg

    • (21) 12.03.19 - 17:24

      Oh und auch ich finde es „komisch“ mit anderen dort zu sein, ABER gleichzeitig ist es auch ein Gefühl von: hey, wir sind nicht die Einzigen, die Hilfe brauchen. Und vielleicht ergibt sich auch ein Austausch.

    (23) 12.03.19 - 23:10

    Den Termin für den Indianers nächste Woche hatte ich auch gesehen , aber wo gesagt, mein Mann meinte er fühlt sich da nicht wohl mit anderen Leuten. Wenn du magst kannst du mir ja dann gerne mal deinen Eindruck schreiben

Top Diskussionen anzeigen