Asherman Syndrom

Hey Mädels.
Ich hatte heute eine Bauchspiegelung und die Diagnose hieß, verklebte Gebärmutter, Asherman Syndrom.

Hatte jemand von euch ebenfalls die Diagnose und mag berichten?

Das Gespräch war kurz nach der Narkose, sodass meine ganzen Fragen erst später entstanden sind. Ich werde meine Gynäkologin beim Fäden ziehen fragen, schöner ist es jedoch, wie ich finde, wenn man hier aus eigenen Berichten hört.

Liebe Grüße

1

Hallo Oktoberkugel,
Es gibt eine online Selbsthilfegruppe zum Asherman Syndrom. Da kannst du dich unter asherman.at anmelden. Die Mädels dort sind alle betroffen und haben sehr viel Erfahrung mit dem Syndrom. Sie wissen auf alles eine Antwort bzw. geben super Tipps. Ich habe selbst den Verdacht Asherman zu haben und werde im Mai eine Gebärmutterspiegelung machen.
Liebe Grüße und alles Gute dir!

2

Vielen Dank für den Hinweis
Ich habe mir die Seite angesehen und mich angemeldet
Nun soll man einen sehr persönlichen Patientenbogen ausfüllen
Hast du das gemacht?
Ich fühle mich gar nicht gut damit. Man muss alles angeben. Geb.datum, voller Name, Name der Ärzte....das finde ich merkwürdig

3

Ja, ich hab mich auch mit dem Bogen angemeldet. Die Gruppe ist meines Erachtens sehr seriös und halt ein ganz geschützter Bereich, in den nicht Jedermann reinkommen darf.
Aber die Entscheidung liegt natürlich bei dir.
Es gibt glaube ich bei Urbia auch einige Betroffene. Du könntest die Suchfunktion nutzen und sie direkt anschreiben. Vielleicht hilft dir das ja auch schon weiter.
Liebe Grüße

4

Huhu

Ich habe Ashermann Syndrom. Hatte Dienstag meine letzte HSK. Hatte die ersten beiden male grad 3 nach der ersten hsk bekam ich den ballon danach beide male das gel.Muss jetzt noch hormone nehmen für die Schleimhaut dann können wir endlich die letzte ivf starten.
Wer hat bei dir die Diagnose gestellt? Wurden die Verwachsungen entfernt? Welchen Grad hattest du?

vg

5

Vielen Dank dür deine ausführliche Behandlung
Ich hatte gestern eine Bauchspiegelung, bei dieser wurde die Diagnose gestellt.... ich habe ziemliche Schmerzen, soll 3 mal am Tag 800 Ibu nehmen. Soll am Mi oder Do zu meiner Gyn....mehr wurde nicht gesagt...erst beim googlen las ich dass die wenigsten Ärzte Ahnung davon haben und man das Gel, Hormone oder einen Ballon einsetzten sollte.
Der Arzt teilte mir gestern mit, dass ich das asherman Syndrom habe und dies selten sei. Weiter sagte er nichts dazu. Ich muss wohl auf den Arztbericht warten...

6

Hallo, ich habe das ashermann Syndrom grad 4 . Ich wurde drei mal in Hamburg operiert. Das sind die Spezialisten. Ich hab zwei mal das gel bekommen und ein Mal den Ballon. Ich hatte zum Glück keine Schmerzen. Es gibt eine Gruppe bei Facebook. Die Mädels sind sehr nett dort

weitere Kommentare laden
10

Kann sehr gut nachvollziehen wie es dir geht. Wir hatten vor 2 Jahren beschlossen schwanger zu werden und es hat sofort geklappt. Leider eine FG in der 9. SSW. Nach einer Ausschabung schien alles ok, nur die Blutung kam nie. Ich ging zum Frauenarzt und der sagte, es ist nichts aufgebaut. Wieder warten und 2 Wochen später dasselbe Bild. Kein Aufbau der GMSH. Er meinte, dass ist seelisch, hat mit Tablette verschrieben, die eine Blutung auslösen sollen. War auch so, ich wechselte zu einem Privatarzt der meine Werte kontrollierte. Alles ok, nur keine GMSH/Blutung. Er überwies mich ins LKH für eine kurze Überprüfung mittels Salzlösung, ob die Gebärmutter verklebt ist. War nicht der Fall und weiters stand im Befund Asherman somit ausgeschlossen. Zu dieser Zeit habe ich sehrviel in Foren verbracht und mich über Asherman erkundigt, die Unwissenheit dazu, wie gefährlich eine Curettage ist. Plötzlich nach 6 Monaten kam die Regel wieder, sehr schwach, aber immerhin ein Zyklus. Arzt meinte alles ok nun, wir können wieder basteln. Die Regel war so schwach, dass ich nach vier Monaten wieder beim Arzt war. Die GMSH war auf 2mm, egal welcher Zykluszeitpunkt. Er wusste nicht mehr weiter und überwies mich in eine KIWU Klink. Du kannst dir vorstellen, wie es mir ging. Diese Arzt hatte Erfahrung und wusste sofort was los war. Nach Untersuchung und der nächsten Regel führte er eine Gebärmutterspiegelung durch und entfernte dabei das Gewebe/Narben. Danach machte ich 2 Monate eine Hormontherapie mit Estrifam und Utrogestan um die Schleimhaut zu stimulierten und weitere Verwachsungen zu vermeiden. Danach im ersten Monat danach wurde ich wieder schwanger, zwar eine FG aber nicht wegen Asherman. Nun probieren wir wieder... Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wollte nur sagen, dass viele Ärzte die Krankheit leugnen oder nicht kennen und somit der Leidensweg lang sein kann...Hoffnung besteht...

11

Oh man....da hast du ja was mitgemacht. Heftig dass es nicht erkannt wurde oder der Arzt sich sicher war und doch leider falsch lag.
Ich habe mir auch Estradiol verschreiben lassen...leider gab es das nicht und nun habe ich ovestin bekommen. Soll dies 28Tage nehmen...bist du damit in einem neuen Zyklus gestartet oder hast du es direkt nach der OP genommen?