Hepaxane selbst zahlen?

Hallo ihr LiebenđŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

Brauche mal euren Rat.

Bei mir wurde eine Blutgerinnungsstörung diagnostiziert (nach Fehlgeburt)weiß nicht genau welche, der Doc meinte nur, erhöhte Thrombosegefahr. Seit dem spritze ich ab ES 1x tgl Hepaxane (Ă€hnlich clexane).
WÀhrend der Behandlung habe ich es auf Kassentezept bekommen. Seit positivem Bluttest auf Privatrezept. Auf Nachfrage in der Klinik meinte sie, das wÀre richtig so, wenn man schwanger ist, muss man die selbst zahlen.

Was sagt ihr dazu?

Werde jetzt probieren, dass mein Hausarzt sie mir verschreibt und bei meiner Kasse nachfragen.

1

Ich kann dir leider nur als Privatversicherte antworten...
Ich nehme normalerweise ASS (Faktor XIII). Zu Stimubeginn (letzte Woche) sollte ich das dann durch Fragmin P Forte ersetzen. Das dĂŒrfte dasselbe sein wie dein Hepaxane.
Ich kriege natĂŒrlich immer erst Privatrezepte, die PKV und Beihilfe haben aber erstattet.

Da eine Diagnose vorliegt und du das ja nicht wie viele "einfach mal vorbeugend" spritzen musst, wĂŒrde ich da bei der Kasse sehr stur bleiben. Vielleicht kannst du das Ergebnis der Gerinnungsuntersuchung bzw. die Diagnose schriftlich hinschicken, damit sie etwas in der Hand haben? Oftmals sind die ja einfach an Vorgaben gebunden und handeln da dann sehr stur.

2

Normalerweise ist es der Fall, wenn eine Schwangerschaft festgestellt wurde, dass ab dem Moment die KK die Kosten ĂŒbernimmt. Zudem liegt ja die Diagnose vor.
Komisch, dass deine Klinik dir da andere Infos gegeben hat...

Nicht zögern, bei der KK nachreichen! Sollte jedoch von Anfang an ein Kassenrezept ausgestellt werden, so wie bei mir.

3

Guten Morgen,

bei mir war es andersrumđŸ€”
Ich habe sie vorher selber bezahlen mĂŒssen und ab positivem Bluttest hat dann die Kasse die Kosten ĂŒbernommen.

Alles Gute🍀

4

Erst mal herzlichen GlĂŒckwĂŒnsch zum positiven Test. â˜€ïžâ€ïžđŸ˜Š

Ich bin in der GKV und bei mir war so, dass die KK die Kosten ĂŒbernommen hat als ich in Behandlung war und als ich schwanger war. Meine HĂ€matologin hat mir erklĂ€rt, dass ich selbst die Zuzahlung nicht mehr zahlen muss wenn ich schwanger bin und ich war dann in der SS sogar Zuzahlungsbefreit. Es gab auch keine Probleme mit der KK.
WĂŒrde es an deiner Stelle auch bei der KK einreichen und die BestĂ€tigung der KostenĂŒbernahme dem Arzt vorlegen, damit du zukĂŒnftig nicht alle Rezepte nachreichen musst.

Ich wĂŒnsche dir eine ganz tolle Schwangerschaft. đŸ˜ŠđŸ€â€ïž

5

Dankeschön 🙂

6

Bei mir ist es auch so wie bei Loha. Ich Spritze ab ES/PU Fragmin und bekomme es auf Kassenrezept. Als ich dann schwanger wurde, bekam ich es auch weiterhin auf einem Kassenrezept đŸ‘đŸ»

8

Bei mir war es auch so, dass es im Rahmen der Kiwubehandlung und bei positivem Test auf Rezept war. Ich musste allerdings einmalig fĂŒr ab positivem Test auf Rezept mit meiner FrauenĂ€rztin einen Wisch ausfĂŒllen an den Medizinischen Dienst der KK, da es ja im Off-Label-Use angewandt wird. Ich habe dann von der Kasse schriftlich bekommen, dass sie es an positivem Test ĂŒbernehmen und seit dem zeige ich immer den Wisch vor und dann lĂ€ufts :)

9

Dankeschön!
Meine Krankenkasse hat mir heute mitgeteilt, dass sie es ĂŒbernehmen wĂŒrden, also Abrechnen.
Meine Kiwu Klinik weigert sich jedoch ein Kassenrezept auszustellen 😑