Montag endlich OP bei Verdacht auf Asherman

Endlich ist es soweit.
Morgen fahre ich nach Hamburg und lasse mich am Montag operieren. Bin sehr gespannt, ob sich der Verdacht des Asherman Syndroms bestätigt. Und ob das die Ursache für die mittlerweile 4 Fehlgeburten ist.
Eine Biopsie wird auch direkt gemacht.

Hoffe das alles gut geht. Ich habe ganz schön Angst vor der OP muss ich zugeben...
Aber die Hoffnung, dass danach alles gut wird ist einfach größer.

Hat einer von euch die OP schon hinter sich und Tipps, auf was ich danach achten soll und kann mich etwas beruhigen? Ist tatsächlich meine erste OP, abgesehen von einem Kaiserschnitt und der Ausschabung, die aber nicht in Vollnarkose waren.

1

Ich habe damit keine Erfahrung, aber ich wünsche dir alles Liebe für die OP ❤️🍀

Vollnarkosen sind mittlerweile sehr gut verträglich, brauchst keine Angst zu haben.

LG Luthien mit ⭐⭐

5

Danke. Ich weiß, die Angst ist völlig irrational...
Habe mich bei den Vorgesprächen auch gut aufgehoben gefühlt. Puh, mal sehen, ob ich etwas ruhiger werden kann

2

Ich habe damit auch keine Erfahrung aber wünsche dir alles Gute. Ich habe nach einer OP mit Vollnarkose schlechte Erfahrung mit dem flüssigen Schmerzmittel gemacht, sonst ist es wirklich nicht schlimm.

3

Ich war im Januar in Hamburg!
Die Klinik ist top, super organisiert mit super Ärzten usw!
Mit Ashermann wärst du da in den allerbesten Händen!

Lass es auf dich zukommen, die sind wirklich super nett alle dort und werden dir alle Fragen beantworten! Viel Erfolg 🍀

4

Danke.
Konnten sie dir denn da helfen? Und wie ist es jetzt, nach der OP, dennoch fragen darf?

7

Bei mir würde nichts gefunden, alles schick.
Ich bin im März nach kryo schwanger geworden, leider gerade FG in der 9. Ssw, aber das war wohl einfach Pech.

Ich hab Danach ein paar Tage geblutet aber nichts wildes. Die erste regelblutung danach war stärker als sonst, aber sonst nichts gemerkt.

Wenn Sie es finden, bist Du dort bei den besten Experten Deutschlands! Wenn nicht, dann ist es auch gut!

weiteren Kommentar laden
8

Du brauchst vor der OP keine Angst haben. Die Ärzte sind dort top und auch das Personal sehr nett und fürsorglich.

Ich hatte letztes Jahr im Mai (oder Juni? ) meine Asherman OP und es ist gut verlaufen.
Allerdings hat sich bis heute keine SS mehr ergeben und ich weiß nicht, ob es evtl. noch an Asherman liegen könnte.

Ich drücke dir die Daumen für Montag 🍀
Berichte bitte mal, wie es bei dir war (und was für Ärzte gemacht haben)

LG Malea

10

Hattest du denn nur die eine OP? Habe öfter gelesen, dass eine 2. Spiegelung gemacht werden sollte. Und warst du lange krank geschrieben?
Für mich ist es schwierig, dass man vorher ja überhaupt nicht weiß, was genau gefundener und man auch überhaupt nicht planen kann.

11

Ja, ich hatte nur diese eine OP. Danach musste ich drei Monate Hormone nehmen und danach wurde mit einem Stethoskop geguckt, ob der Gebärmutter-Eingang frei ist (der war nämlich völlig vernarbt und verschlossen).
Da dieser frei war, wurde nicht weiter geguckt oder irgendetwas gemacht.

Ich hatte vor der OP aber auch ziemlich Angst, vor dem was sie dort finden könnten. Bist du auch in der Asherman Gruppe?

weiteren Kommentar laden