Sorry nochmal GM–Spiegelung

Thumbnail Zoom

Es tut mir leid, wenn ich euch nerve, aber irgendwie treibt mich dieses Thema um.

Ich hatte ja genau vor einem Jahr eine Bauchspiegelung, aber ich bin mir nicht sicher, ob da auch die GM untersucht wurde. Aber ich lese gerade im Bericht einen kurzen Abschnitt, dass ein bisschen danach klingt.
Ich hänge euch mal ein Bild an, dort steht etwas von Hysteroskop und Cavum. Ich glaube das ist die GM.
Kennt sich jemand mit solchen OP–Berichten aus und kann vielleicht meine Vermutung bestätigen?

1

Das Hysteroskop ist das "Werkzeug" zur Untersuchung der GM 😊 mit Cavum ist der Hohlraum, also das Innere der GM gemeint, denke ich. Da außerdem auch ein Abstrich der Gebärmutterschleimhaut zum Ausschluss einer chron. Endometritis gemacht wurde, weißt du ziemlich sicher, dass sie in der GM waren und da auch nach dem Rechten geschaut haben. Also ich als Laie würde sagen deine Vermutung is korrekt 😊

2

Genau so dachte ich das auch. Bin aber auch nur Laie und wollte eben mal wissen ob ihr das auch so sehr.
Ich denke ich rufe die Ärztin mal an Montag an und frage nach.
Aber vielen Dank für deine Einschätzung 😘

3

Ja, wurde mitgemacht, oben steht HSK (GS) und LSK (BS).

LG Luthien mit ⭐⭐

5

Ah das mit den Abkürzungen dachte ich mir fast, aber sicher war ich nicht.
Danke 🤩

4

100 prozentig ja. Ist quasi der ganze obere Abschnitt, bis wo es zur laparoskopie ubergeht. Ich muss so OP Berichte öfter beruflich lesen oder schreiben :) und bin mir ganz sicher!

6

Oh super vielen Dank 😘
Und wenn ich das richtig lese, dann war mit der GM alles okay?
Mir schwirrt nämlich die ganze Zeit im Kopf herum, dass durch Kaiserschnitt und einer Ausschabung 9 Monate nach der Geburt evtl. irgendwelche Narben zurück geblieben sind und die eine Einnistung verhindern. Aber dann brauche ich mir deswegen wohl keine Sorgen machen!?!

7

Ja die Gebärmutter selber wird als komplett unauffällig beschrieben! Steht auch nix von Narben oder Strukturen, alles top!

Die Endometriose saß vor allem entlang des harnleiters.

weiteren Kommentar laden