PCO und Clavella Erfahrung

Hallo Ihr Lieben,
ich bin sonst nur stille Leserin, aber jetzt muss ich auch mal nach eurer Erfahrung fragen..
Ich habe PCO mit Insulinresistenz, wir befinden uns auch gerade am Anfang der Behandlung in der Kiwu Klinik. Heute lasse ich das 3. Mal Blut abnehmen, danach folgt die gynäkologische Untersuchung und dann die Besprechung. Ich kann es kaum abwarten.. 😩😩 Metformin habe ich auch von der Diabetologin empfohlen bekommen, besprechen wir aber dann in der Kiwu Klinik. Nun wollte ich bis dahin nicht nichts tun und da hat mir eine Freundin Clavella empfohlen. Es soll wohl gerade bei PCO mit Insulinresistenz helfen.. ich selbst habe seeehr unregelmäßige Zyklen, sprich 1-2 mal meine Periode im Jahr. Meine FÄ hatte mir deshalb bisher Famenita verschrieben, um Abbruchblutungen auszulösen. Sorry für den riesen Text.. 😂 nun meine Frage, habt ihr Erfahrungen mit Clavella? Hat es euch geholfen und wenn ja wie schnell ist die Wirkung eingetreten?

Ganz liebe Grüße
Kristina

1

Also Clavella ist waaaahnsinnig teuer und nichts Anderes als die Kombination aus Inositol und Folsäure.
Da kommst du günstiger weg, wenn du dir pures (myo-) Inositol und reine Folsäuretabletten kaufst.
Ich nehme 4g Inositol täglich. Ich hab es als Pulver gekauft und mische es einfach mit in meinen Eiweißshake.

2

Ja es ist wirklich teuer das stimmt wohl.. 🙈
Hast du eine Wirkung durch myo inositol gemerkt? Oder hattest du vorher auch schon immer Eisprünge?

3

Ich hab ohne Auslösespritze keine Eisprünge, ob ich nun Inositol nehme oder nicht. Auch keine Eizellreifung ohne Medikamente. Ich nehme es halt weiter, weil es gesund ist und es sowieso in der Küche steht #rofl

4

Wenn du PCO hast, würde ich dir anstelle von Clavella sogar Fertilovit F PCOS empfehlen.
Anfang des letzten Zyklus bin ich mit Clavella gestartet. Ich stimuliere mit Clomifen und es hat sich auch ein schöner Follikel gebildet, der ausgelöst wurde und dann an ZT17 gesprungen ist. Da hatte ich schon den Eindruck, dass Clavella ganz gut ist, da sich mehr und früher etwas getan hatte. Dann hab ich noch ein bisschen mehr recherchiert und bin auf das Fertilovit gestoßen. Das fand ich sehr spannend, da da alles drin ist, was ich so gefunden habe, was man bei PCO braucht. Also, bestellt und seit etwa 2 Wochen genommen. Nun war ich heute bei US. Ich war doch etwas baff: Blutwerte im Normalbereich und 3 Follikel von 14-17 mm. Ich soll noch 2 Tage warten und dann auslösen. Vermutlich springen mindestens 2. Ich freu mich grad total. Das Ganze kostet etwa so viel wie Clavella und falsch machen kannst du nichts damit.