Zu viele Follikel bei Punktion vermeiden?!

Hallo Ihr Lieben, #winke
ich befinde mich in meiner 1.IVF und habe sehr niedrig mit 100IE Puregon stimuliert (Ab ZT2) und mit Orgalutran (ab ZT7) unterdrückt. Ich befinde mich heute an ZT 11.

Heute hatte ich meinen 2. Ultraschall.
Die GMS sieht super aus mit 10mm , rechts schöne große gleichmäßige Follikel 19,20,22mm ca. 7-8? Stück
Nur links sind sie unterschiedlich groß und bei ca. 8 Stück(+/-) auch kleinere dabei.

Mein Arzt meinte nun Punktion am Montag.
Er hofft auf gesamt ca.15 - können aber mehr sein da schwer zu sehen?!?
Somit hat er mich direkt vorgewarnt, dass ab 20 Follikeln kein Frischtransfer mehr ausgeführt wird.
Ich soll heute noch mit 100IE Puregon stimulieren (+Orgalutran) und morgen Mittag nochmal mit 50IE Puregon.

Hat jemand Erfahrungen ob man der Überstimulation vorwirken kann?
Habe gelesen viel trinken 3-4 Liter und Eiweißreich ernähren....
Das wird ja aber noch nicht bewirken dass keine zusätzlichen Follikel mehr reifen ?!

Drückt mir die Daumen für maximal 19 Follikel und somit die Möglichekit auf einen Frischtransfer.#zitter#klee

1

Das sind ja alles nur Richtwerte und es heißt nicht, dass man nicht auch 10 Follikeln eine leichte Überstimulation haben kann. Deine Klinik sagt pauschal: Wurden 20 EZ gewonnen (so verstehe ich das), wird ein Frischtransfer vermieden.

Ich persönlich würde immer auf freeze all und einen natürlichen Kryo gehen, weil die Hormone zu hoch sein können in einem Stimulationszyklus. Klar, muss man dann wieder ein paar Wochen warten, aber sicher ist sicher. Ein freeze all ist also nicht schlimm.

6

Danke dir für deine Erfahrung :)
Blutwerte werden auch natürlich kontrolliert aber ab 20 EZ wird wohl egal wie die Blutwerte sind kein Kompromiss gemacht und dann heißt es freeze all und in Geduld üben #klee

8

Das Problem im Stimulationszyklus ist, dass du dann für die Einnistung sehr wahrscheinlich hCG-Spritzen bekommst, die wiederum eine leichte ÜS pushen können.

Meine Ärztin meinte außerdem nach einem der TFs: "ab jetzt sollten die Hormone nicht schwanken, dann geht alles gut." Im Frischversuch werden die Hormone aber ggf schwanken. Mein TSH ist durch die Stimulation Achterbahn gefahren. Laut Endokrinologen hätte da gar kein TF stattfinden dürfen. Der Klinik war es natürlich egal. Im Kryo war er dann ruhiger und ich hab ihn mit mehr L-Thyroxin reduziert bekommen.

Außerdem sollte Progesteron zum TF Tag zwischen 10 und 20 liegen. auch wenn viele sagen "Progesteron kann nicht hoch genug sein", laut einer Studie kann es das. Und durch die Stimulation kann der Wert schnell mal bei 40 und drüber liegen. So war es bei mir.

2

Da stimme ich mit meiner Vorrednerin überein. Ich beginnen heute auch wieder mit stimulieren. Dieses mal auch puregon 150IE und ich hoffe auf so viele reife Eizellen wie möglich. Bin auch für freeze all und dann im nächsten Monat kryozyklus. Hatte letztes mal 25 EZ, davon 17reife die auch befruchtet wurden. Habe bis auf aufgedunsenem Gefühl nicht's weiter gemerkt von der Überstimulation. Die IE Einheit haben sie trotzdem dieses Mal kleiner dosiert. Viel Glück wünsche ich dir und geh nicht ein großes Risiko ein, dass du im KH landest, vielleicht schwanger und das dann nur Schwierigkeiten mit sich bringt.

5

Danke dir :)
Und viel Glück für eine erfolgreiche Stimulation dir

3

Die Anzahl der Follikel ist da leider nicht immer aussagekräftig:
Ich hatte an beiden PUs "nur" 14 Follikel und landete trotzdem immer in der Überstimulation. Meine Ärztin ist dann auch knallhart und verweigert den Transfer. Zum Glück, denn mir ging es wirklich nicht gut.
Mittlerweile muss ich vielen hier zustimmen: Der Kryotransfer bzw. -zyklus ist super entspannt für den Körper und absolut kein Nachteil. Mein Kryo-TF ist heute.

Außer viel zu trinken und Eiweißshakes kannst du nichts machen. 4 Liter sind übrigens zuviel des Guten. Die Nieren können Flüssigkeit auch nur begrenzt verstoffwechseln und zuviel davon bewirkt eher das Gegenteil: zusätzliche Wassereinlagerungen. 2,5-3 Liter sind absolut ausreichend.

4

Danke für deine Antwort und ich drücke die die Daumen für deinen heutigen Transfer :)

7

Ich hatte auch 20 Follikel und freeze all. Die erste Kryo daraus hat aber gleich geklappt 😉 Zum Glück habe ich davon wenig gemerkt, mir ging es besser als nach der ersten Punktion mit 11 Eizellen. Ich hab auf ausreichend Wasser und eiweißhaltige Ernährung (Skyr usw) geachtet. Außerdem wurde bei mir mit Triptofem statt Ovitrelle ausgelöst.

9

Das macht doch MUT #herzlich#huepf

10

Ich hatte dabei eine Überstimulation. Besonders stark hat es mich nach der 1. ICSI getroffen, woraufhin es leider nicht zum TF kam. Hatte am Tag der Pu ein Merkblatt mitbekommen mit Hinweisen, wie sich eine Überstimu vermeiden lässt. Kurzgefasst: viel trinken (3-4 Liter) und eiweißreiche Ernährung. Hab ich zwar befolgt, aber später festgestellt, dass es für mich besser ist zusätzlich noch Eiweiß-Shakes (gibts in jeder Drogerie) zu trinken. Bei der 2. ICSI hab ich damit bereits zwei Tage vor PU mit dem Auslösen des ES angefangen und so anfänglich eine Überstimu verhindert. Bei Pu+15 / TF+10 war sie von heut auf morgen wieder in vollem Umfang zurück, denn ich war schwanger :-). Wurde dann engmaschig kontrolliert und so um die 10./11. SSW war es dann wieder vorbei. Nur der Bauch blieb und wurde immer runder, allerdings nicht mehr wegen der Wassereinlagerungen. Also mein Tipp: mit dem Auslösen anfangen 3-4 Liter tägl zu trinken und dazu Eiweiss-Shakes und alles wird gut :-). Fange übermorgen mit der Stimu an und werde es wieder genauso machen. Alles liebe