Tipps für Erstlingsmamas

    • (1) 17.03.19 - 06:52

      Guten Morgen,

      nachdem ich heute genau das Problem hatte, dachte ich mir, ich eröffne mal einen Thread und hoffe, dass weitere nützliche Tipps für Erstlingsmamas folgen werden.

      Klebt keine tollen Wandsticker oder sonst was an die Wand bei der Wickelkommode. Auch wenn es noch so toll aussieht. Sobald sich der Zwerg drehen kann, wird wickeln eine Herausforderung! Da kann der Windelinhalt mal schnell sehr verteilt werden durch den Bewegungsdrang des Babys. #rofl


      Gibt es weitere Sachen, die ihr Erstlingsmamas empfehlen könnt? Also Dinge, wo ihr nie dachtet, dass das mal ein Problem werden könnte? Abgesehen von zu viel unnützes Gewand, das man geshoppt hat.

      lg lene

      • Sehr gute Idee, Lene.

        Kleidung, ja, wir hatten auch viel zu viel. Und gleichzeitig Unnützes: Schleifen, Knöpfe auf dem Rücken u besonders Kaputzen fand ich anfangs nur störend. Haben wir nie angezogen!

        Windeln waren bei uns ein Thema. Wir haben ständig neue Packungen gekauft, nur drei/vier Windeln genutzt, weil unser Sohn auch darauf wieder reagiert hat. Besonders ärgerlich war einfach unsere „Grundausstattung“: wir hatten je drei Pakete Pampers in den ersten drei Grössen vor der Geburt zuhaus. Alles wurde verschenkt 🤷🏻‍♀️

        Generell habe ich lernen müssen, dass Kaufen nach Bedarf das beste ist.

        Ich bin auf weitere Tipps gespannt!

        (3) 17.03.19 - 12:37

        Super idee😅
        Mein größter fehlkauf waren schicke einteiler, die man dann zum wickeln komplett ausziehen musste🙈 super nervig!
        Und zu viel in größeren Größen kaufen, was zur Folge hatte, dass die schönen Strickpullis im Sommer gepasst hätten.

        (4) 17.03.19 - 22:10

        Meine Freundin hat gelernt: Teppich für Mamas warme Füsse vor der Wickelkommode muss waschbar sein. Sie hatte da ein Lammfell, bis....

        Sohn? Ersatzkleidung für Mama gehört mit in die Wickeltasche. Du kannst mit kleinen Handtüchern und allen Tricks schaffen. Sie finden die eine Ritze unter der sie durchpinkeln können.

      (6) 18.03.19 - 02:33

      Hi, wir haben grad Baby 2 im Haus.

      Die besten Anschaffungen (teils erst bei Kind 2 entdeckt):
      - Tragetuch
      - Wickelpullover (also vorne durchgehen zu knöpfen
      - weit geschnittene Kleidung
      - Stoffwindeln und als Backup Moltex
      - ein schlichter Oball als erstes Spielzeug
      - für mich Stilloberteile
      - ein wirklich durchdachter Wickelrucksack mit gutem Rücken
      - Spucktücher. Viele davon.

      Nutzloseste Anschaffungen:
      - Kleidung mit folgenden Eigenschaften: Kapuzen, knöpfe im Genick / Rücken, Jeans, dicke, steife Hosenbünde, Potaschen
      - Nasensauger
      - Babybürste
      - Trage, die immer neu angepasst werden muss wenn der Träger wechselt (Tuch passt halt immer)

    • (7) 20.03.19 - 16:19

      Bei uns ist auch Baby 2 unterwegs.

      Meine Tipps:

      - Sock-ons, da bleiben die Socken am Fuß
      - Stoffwindeln verhindern sog. Kackplosionen
      - Kinderkleidung grundsätzlich aus Wolle und Wolle/Seide Ich wasche nur 1* im Monat Kinderkleidung, 1 Maschine.
      - Spucktücher
      - Statt Feuchttücher waschbare weiche Läppchen als selbstgemachte Feuchttücher oder einfach mit einem Spritzer Mandelöl für hartnäckige Verschmutzungen
      - Nasensauger für den Staubsauger. Funktioniert und geht sehr schnell.
      - Für Erkältungen hat sich bei uns ein Inhalator total bewährt.
      - Stulpen statt Strumpfhosen

      - Keine Kuscheltiere und kein Spielzeug, das wird eh in Massen geschenkt und dann nicht genutzt, weil Gebrauchsgegenstände viel cooler sind.

      • (8) 20.03.19 - 17:05

        Nur einmal im Monat waschen? Da hast du aber kein Spuckbaby gehabt 😋

        lg lene

        (9) 24.03.19 - 22:13

        „Nasensauger für den Staubsauger“!?!? 😳

        Wie muss ich mir das vorstellen!?

        Hab grad das Bild vor Augen wie du die Nase deines Babys mit dem Staubsauger aussaugst... 🙈

        • (10) 25.03.19 - 11:30

          Ja, so in etwa. Das ist ein Aufsatz für den Staubsauger, der das Tempo drosselt und den schnodder aufsaugt.

          Meine Tochter ist inzwischen 17 Monate alt und fragt inzwischen von alleine danach, wenn sie verrotzt ist.

          Beim letzten Mal hat sie es sogar selber machen wollen.

          Scheint also gar nicht schlimm zu sein.

Top Diskussionen anzeigen