Beistellbett für MALM (alter Thread vom 02.09. kann nicht mehr beantwortet werden)

Hallo ihr Lieben,

über die Forensuche habe ich einen Thread gefunden vom 02.09., ind em es um die Frage ging, welches Beistellbett für ein MALM-Bett geeignet ist, da das MALM ja einen relativ breiten Rahmen hat. Leider kann ich im alten Thread nicht antworten (wieso?!) und habe daher ein neues Thema eröffnet.

Unter anderem ging es darum, dass das Bettchen von Fabimax empfohlen wurde von jemandem. Aber welches Modell denn genau? Auf der Homepage steht, dass die Modelle "Comofort" und "Pro" für Bettbreiten bis 12cm geeignet sind, aus einigen Rezensionen geht jedoch hervor, dass die Halterungen für MALM trotzdem nicht geeignet sein sollen?!

Und: falls jemand ein Bettchen nutzt, das eigentlich nicht für einen bereiten Bettrahmen geeignet ist, wie habt ihr euch beholfen? Habt ihr euch eine eigene Befestigungsmöglichkeiten ausgedacht und improvisiert? Da ich das Bettchen gern gebraucht kaufen würde, hätte ich auch nichts gegen eine Kompromisslösung einzuwenden, wenn sie trotzdem gut funktioniert :-)

Vielen Dank,
LG

1

Also ich habe mir auch ein gebrauchtes gekauft, das ist super in Schuss und mega groß!

Unseres hat gar keine Befestigung vorgesehen, wir werden es aber auch sichern. Entweder wir schrauben einfach selber noch einen Winkel an das Bett, der dann in das Gestell vom Elternbett greift oder wir binden es einfach vorne und hinten mit einer Paketschnur am Bett fest (also um den Rahmen vom Kinderbett, natürlich weiter unterhalb der LIegefläche, damit das Kleine da nicht ran kommt, und dann um den Rahmen des Elternbetts).

Die Bindfadenmethode hat beim Test gut funktioniert und ist halt mega flexibel. Ob es in der Praxis taugt, werden wir noch testen. Wie gesagt sonst Winkel anschrauben.
Aber man findet schon einen Weg es zu befestigen ;-)

4

Guten Morgen, ja ich hab auch schon überlegt, ob wir einfach selber irgendwas konstruieren zur Befestigung.... ich möchte nur nicht, dass man hinterher Beschädigungen am Elternbett sieht und am Beistellbett bestenfalls natürlich auch nicht... vielleicht wäre ein Band tatsächlich eine Option #pro

2

Bekannte von uns haben extra lange Winkel angebracht.
Allerdings gibt es da ein Problem mit der Matratze. Da ist ein "Loch" welches momentan mit einem Handtuch verstopft wird. Allerdings suchen sie nach einer besseren Lösung.

5

Viele stopfen die Lücken mit Handtüchern oder Mullwindeln, das hab ich shcon oft gelesen :-) im schlimmsten Fall könnte man sich damit sicher behelfen, aber ich versuche natürlich, von Beginn an die beste Kombination aus Bett und Beistellbett ausfindig zu machen :-)

7

Ich denke, dass man sich vielleicht mut einer härteren Schaumstoffmarte eine eigene Matratze zuschneiden könnte.
Man müsste halt schaun wie da der Liegekomfort ist.

3

Wir haben das fabimax basic grade aufgebaut... Es passt von der Höhe perfekt (wir haben sehr hohe matratzen und da hatte ich etwas bedenken) und auch der Rahmen vom Malm wird von der beistellbett-Matratze überdeckt! Alldings kann ich dir nicht sagen, ob die beiliegenden Winkel passen... Unser Schlafzimmer ist so klein, dass das bettchen direkt zwischen Wand und unserem Bett steht :D aber zur Not würde ich auch einfach andere Winkel aus dem baumarkt holen :)

6

Huhu, ach wie passend, dass ihr exakt die gleiche Kombination habt. Dieses Bettchen habe ich nämlich auch gebraucht in meiner Nähe entdeckt und überlege, ob das passen könnte. Würdest du mir vielleicht ein Foto schicken vom Beistellbett neben eurem Bett, damit ich mir den Übergang von Bettchen zu Bettrahmen bzw Matratze mal anschauen kann? Das wäre super. Gern auch per PN #liebdrueck

8
Thumbnail Zoom

Ich hab es grade nochmal dran geschoben... Unser Bett ist mit Matratze 56 cm hoch und wie man sieht, schließt es ganz gut ab...den kleinen Spalt müssen wir dann wahrscheinlich mit einem Handtuch oder so auspolstern...

weitere Kommentare laden