Kokosmatratzen gefĂ€hrlich? đŸ€”

Ihr Lieben,

voller Erleichterung habe ich heute fĂŒr unsere kleinen MĂ€use zwei Bettchen und zwei Kokosmatratzen bestellt. Als ewige Ökotante habe ich schön alles entsprechend öko bestellt.

Hinterher stolpere ich ĂŒber diesen Artikel und bin geschockt:

https://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-396432.html

Hat jemand zufÀllig schon mal NÀheres hierzu gelesen?

LG Miezii (24. Ssw 💗💙)

1

Ich habe dazu noch den Artikel gefunden:
https://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/forschung/article107113476/Gefahr-durch-Oeko-Matratzen.html

3

Danke 👍 Das stellt zumindest schon mal die Studie der TU Dresden in Frage. Ob man Öko-Test nun aber Glauben schenken darf, bleibt auch unklar đŸ€·đŸŒâ€â™€ïžđŸ˜…

2

ICh hab nach dem ersten absatz gar nicht mehr weitergelesen:
"Die Mediziner hatten im Kinderschlaflabor eine handelsĂŒbliche Schaumstoffmatratze, eine Unterlage aus Polyurethan mit Wabenstruktur sowie eine Öko-Matratze mit Kautschukmilchkern, Kokosfasern und Baumwollmantel getestet. Hauptkriterium war, ob die Matten das ausgeatmete Kohlendioxid und die entstehende WĂ€rme durchlassen. Das ist nötig, weil Babys in Bauchlage sonst das Kohlendioxid der eigenen Atemluft wieder einatmen - ein Grund fĂŒr den plötzlichen Kindstod."

in BAUCHLAGE

da ich meine kinder nicht in bauchlage schlafen lassen ist das testergebnis fĂŒr mich uninteressant...

DURCH eine matraze - welche auch immer - kann denke ich nicht so viel sauerstoff, dass ein baby davon leben könnte... ich kann auch nicht DURCH eine matraze atmen... muss ich auch nicht.

dennoch finde ich kokosmatrazen komisch... wo kokosnĂŒtze wachsen werden unsere standards wohl kaum so ĂŒberwacht und eingehalten wie ich das gerne hĂ€tte... also ich find sachen aus tropenregion immer irgendwie schwierig...

4

Ich bin mir halt nicht sicher, wie lange man seine MĂ€use davon abhalten kann, in Bauchlage zu schlafen.

Und ja, verstehe deine Bedenken. Ich habe auch meine Zweifel an Produkten aus tropischen Regionen. Vor allem hinsichtlich der Frage, wie man die Rohstoffe fĂŒr die langen Transportwege haltbar macht. Aber synthetische Materialien lösen bei mir irgendwie ein noch grĂ¶ĂŸeres StörgefĂŒhl aus. Da ist mir zu viel Chemie im Spiel.

Wird aber wohl immer eine Glaubenssache sein. PrĂŒfen kann der Laie ja leider nichts von all dem.

5

wer sich auf den bauch drehen kann, kann sich meist auch schon in die andere richtung drehen. wenn nicht kannst du das durch lagerung (handtuchrolle neben po) verhindern.

außerdem lĂ€sst du ja das himmel und nestgedöns weg, dann kommt genug sauerstoff von den seiten, und das bisschen was durch weine wie auch immer geartete natraze kommen KANN kann man dann denke ich vernachlĂ€ssigen...

ich hab am liebsten gebrauchtes, was schon laaaange ausdĂŒnstet. babymatrazen werde ich aber neu kaufen mĂŒssen, da meine nicht gut gelagert wurden, und dementsorechend hin sind. ich bestelle die fr den kinderwagen in england - also eu/uk hergestellt, da denke ich passst das mit den schadstoffen dann schon, und die andere bei ikea, die selbe, die wir frĂŒher auch hatten, die roch nicht mal groß nach neu. das ist fĂŒr mich dann ok.

aber ja, der laie kann das immer glauben oder nicht. und wie gut die richtwerte sind, die eingehalten werden mĂŒssen, weiß ja auch kein mensch... also ich mach mich da nicht verrĂŒckt. ich bin mit lauchtspielzeug und ölfarbe auf den möbeln groß geworden wie viele andere... und die nachkriegskinder haben ein wirtschaftswunder zu stadne bekommen... also kann der ganze alte stukende ram sooo schĂ€dlich ja kaum gewesen sein ;-) also ich denke es gibt immer irgendwas. wo ich drum weiß kann ich gering halten (BPA freies plastik, kein zucker und chemie in den babybrei...) aber was ich nicht weiß?! ist dann eben so...

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

ohne den Artikel gelesen zu haben...

Ich hatte etliche Jahre beruflich mit Kindermatratzen zu tun und wĂŒrde darum

a) meine Kinder niemals auf einer Kokosmatratze schlafen lassen und
b) nie mehr einen Buchstaben aus irgendwelchen Testmagazinen/-artikeln glauben.

Kokosmatratzen haben katastrophale Liegeeigenschaften und sind viel zu hart fĂŒr das kindliche KnochengerĂŒst.

Außerdem sind Kokosfasern unglaublich schimmelanfĂ€llig. Was ich da schon fĂŒr Sachen nach kurzer Nutzungszeit gesehen habe, da wird einem schlecht. Die BelĂŒftung der Matratzen ist fĂŒrchterlich, da hĂ€ngt sie selbst die billigste Schaumstoffmatratze ohne ExtrakanĂ€le etc uneinholbar ab. Überall wird ein Tamtam gemacht um SIDS, um Nestchen und Co, dabei interessiert das dann plötzlich nicht mehr.

Um das Risiko fĂŒr Schimmel zu minimieren (nicht auszuschließen) werden die Kokosfasern dann hĂ€ufig latexiert, also mit Latex ĂŒberzogen. Damit das aber flĂŒssig bleibt (anders kann man es nicht verarbeiten) kommt eine ordentliche Portion Ammoniak dazu. Teilweise geben die Hersteller dann noch andere Chemikalien dazu um das Latex am Schluss wieder aushĂ€rten zu lassen. Mit natĂŒrlich hat das rein gar nichts mehr zu tun.

Ich wĂŒrde also die Matratzen stornieren und nach hochwertigen Alternativen schauen.

LG