BabyBay Verschlussgitter Handling

Hallo,

wer von euch hat das BabyBay mit Verschlussgitter? Das Bettchen haben wir von Freunden bekommen und ich überlege noch ob wir ein Gitter kaufen oder nicht.

Sehe ich das richtig, das ich das Verschlussgitter anbringen kann, auch wenn das BabyBay an meinem Bett befestigt ist? Und ist das Anbringen wirklich so einfach und störungsfrei erledigt wie der Hersteller verspricht?

1

Ich hab beides, also Bettchen und Gitter von meiner Schwester übernommen.
Das Gitter ist relativ schnell und unkompliziert angebracht, man klippt es einfach nur ran. Das geht auch, wenn es am elternbett dran gemacht ist. Da muss man nur mit der Matratze etwas friemeln. Ob es störungsfrei klappt, kann ich noch nicht beurteilen. Ich finde es schon relativ laut beim reinklippen. Ob es das Baby stört, wenn es bereits drin schläft, werden wir dann sehen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mir das Gitter extra kaufen würde. Da kommt es darauf an, wie du das Bett noch verwenden möchtest. Wenn es nur am Bett stehen bleiben soll, braucht man es nicht wirklich. Wenn du es zumachen und rumschieben möchtest, ist es schon ganz praktisch.

LG Rozalin mit 💙 im Bauch (37+5)

2

Da steckte eher die Überlegung dahinter, die Möglichkeit zu haben ihn dort zwischendurch mal schlafen lassen zu können ohne das er sich irgendwann mit der Zeit raus kugelt oder schlimmeres. Es ist mein erstes, ich habe nicht die geringste Ahnung ob das überhaupt praktikabel wäre.

3

Ich denke, dann kann man auch ein stillkissen als rausfallschutz am Rand entlang legen, das tut's genau so gut.
Und in das babybay passen die kleinen knirpse ja auch nicht ewig lang.
Ich hab schon das Maxi Modell, aber ich denke, sobald er so richtig aktiv wird muss er eh umziehen in ein größeres Bett.

Bei mir ist es auch das erste Kind 😊

4

Ich habe das Babybay (und wir lieben es), ertes Kind 4 Monate.

Das Gitter brauchst wenn du das Bett bewegen willst, mit Baby drin. Räder gibt ja so für unter 20€. Wir haben das am Anfang oft gemacht, aktuell seit 2 Monaten irgendwie nicht mehr. Ich würde das Gitter erst holen wenn du meinst du brauchst es.

Also bei uns ist erst jetzt soweit, dass ich ihn da allein ohne Gitter nicht gerne drin lassen würde. Es iat ja noch mein Bett seite dran. Aber er dreht sich auf der Seite und Bauch und so kann er sich wie ein Uhrzeiger bewegen und aich mal seitlich...

Man kriegt das Gitter schooon zu so dass man das Baby nicht weckt, aber das ist eher die Ausnahme.

Aber ganz ehrlich: es ist ein absolut unrealistische Vorstellung, dass ihr am Anfang das Baby allein reinlegen könnt und es brav drin schläft... Die erste 6 bis 8 Wochen schlafen fast alle Babys nur mit Körperkontakt, fast nur auf einem. Wenn man Glück hat, wie wir, darf man dabei sitzen und Filme gucken oder skypen oder sonstwas. Am Anfang sind die nicht empfindlich auf die Umgebungsgeräusche. Wenn man Pech hat, dann muss man auch noch rumlaufen...

Irgendwie wird das einem nicht gesagt, dafür aber das wegen plötzlichem Kindstod das Baby allein im Schlafsack im Bettchem auf dem Rücken schlafen soll... Ja, die Babys wissen das nur nicht und tuen es auch nicht.

Gib das Geld fürs Gitter lieber für ein elastisches Tragetuch/gute Tragehilfe und Beratung aus. Ich weiss, darum geht es hier nicht, aber ich wäre echt dankbar gewesen, wenn ich vorher ein Tuch gehabt hätte und geübt hätte wie man es verbindet. Oder eine Tragehilfe die man ab sofort nutzen kann.

5
Thumbnail Zoom

Hier sieht man das Gitter unten. Wenn man den nicht hat, hat man eine Lücke, da muss man dann auch was reinstopfen.

6

Wir hatten das Gitter und für uns war’s ein super Kauf. Die ersten 1-2 Monate kam das Babybay (mit Rollen) oft ins Wohnzimmer. Im Schlafzimmer war es nur phasenweise an unserem Bett, immer wenn der Kleine anhängliche Phasen hatte, sonst stand es frei im Raum. Mit dem Gitter waren wir flexibel

Du kannst das schon anbringen, wenn’s am Bett ist und auch mit Baby drin. Das geht problemlos.

7

Verspricht dir von dem Gitter nicht zu viel. Meine Tochter ist mit nicht einmal 6 Monaten im Schlafsack ruck zuck darüber geklettert.