Wickelunterlage - Meinungen erbeten

Hallo,

ich habe vorhin bei Etsy schöne Wickelunterlagen für den Wickeltisch gesehen aus Baumwolle am Rand, in der Mitte Waffelpique und darauf eine Art Tuch aus Frottee. Ich denke wenn ich es verlinke, zählt es am Ende wieder als Werbung oder so. Jedenfalls möchte ich sowas gerne auch in der Art selbst nähen. Bei meiner Tochter hatten wir diese Standard Unterlagen aus Plastik aus dem Babymarkt und ich fand die sooooo ungemütlich fürs Baby, weil bei uns am Wickeltisch auch nicht nur gewickelt wurde sondern auch zb abends massiert oder länger mal rum gealbert usw…

Mein Mann findet die Idee doof und sagt eine Wickelunterlage muss abwaschbar sein. Mein Argument ist, dass ich von meiner genähten Auflage den Bezug abnehmen und schnell in die Waschmaschine und Trockner schmeißen kann wenn was neben das doch ziemlich große Frotteetuch geht.

Was meint ihr? Muss es eine abwischbare Wickelunterlage sein oder geht auch eine mit waschbarem Bezug und Frotteetuch in 2,3facher Ausfertigung zum Wechseln und Waschen?

LG
Hakunamatata

P.S.: ja, wir brauchen und wollen einen Wickeltisch und nicht irgendwo auf Couch etc. wickeln ;-)

1

Wir hatten eine gekaufte Wickelunterlage, aber dazu einen Bezug und darauf immer noch ein dickes Handtuch. Wenn was daneben ging, kam das Handtuch einfach in die Wäsche. Direkt aufs abwaschbare Plastik würde ich auch kein Kind legen wollen.

2

Hi,
wir hatten eine Baumwoll Wickelunterlage mit den Tigerenten drauf. Und da drauf, ein Moltontuch.

Das wurde regelmäßig, oder bei Unfällen gewechselt.

Ich finde, eine Wickelunterlage soll gemütlich gepolstert sein, die Oberfläche ist doch "egal". Da kommt doch meistens ein Handtuch oder Moltontuch drauf.

Die nicht abwischbar sind, können in die Waschmaschine.

Näh was Dir gefällt, es muß nicht alles nur "praktisch" sein.

Gruß

3
Thumbnail Zoom

Wir haben einen mit Wechselbezügen. Kann man aber auch gut selber nähen aus Frotte und es mit Druckknöpfe oder Klett auf die Wickelauflage anbringen das es nicht verrutscht.
Habe mir auch noch einen neuen Bezug genäht mit Nickistoff und wechselbaren Frotteauflagen und dazwischen lege ich einen Wasserdichten Moltontuch, den sieht man ja dann eh nicht.

https://youtu.be/rlCiPc8R5_M

4

Wir haben eine herkömmliche aus Plastik und als Baby noch kleiner war, immer ein altes Handtuch doppelt gefaltet drunter gelegt. Da hatten wir dann auch echt Verschleiß und ich war froh, dass ich bestimmt 8-10 so alte Handtücher hatte. Also würde ich sagen, dass du mehr als 2-3 Wechseltücher brauchst. Auf die Unterlage direkt ist allerdings selten etwas dran gekommen.

5

Wie würdest du die Unterlagen denn Füttern? Ist das ein Stück? Dann könntest du den Stoff der Unterlage ja auch mit Reißverschluss nähen. Oder du nähst die Füllung in eine billige Baumwollhülle und dann die schöne Hülle drum?
Ich würde mein Kind auch nie auf Plastik legen, alleine wegen der Schadstoffe.

6

Huhu
Ich fände es tatsächlich sehr unpraktisch die wickelunterlage bei jedem Unfall waschen zu müssen oder so ein einwegding drauf zulegen.
Die abwaschbaren sind halt deutlich praktischer, wir hatten immer ein Handtuch drauf liegen, das kam dann einfach schnell in die Wäsche.
Alternativ könntest du vielleicht 2-3 Bezüge für die Auflage nähen, die dann schnell gewaschen werden können.

Liebe Grüße

7

Wir haben beides seit 2 Jahren in Verwendung. Eine abwaschbare Unterlage (die ich für nackte Popos so unangenehm finden würde, dass ich immer ne Moltonauflage und ein kleines Handtuch drauflege) und eine waschbare Auflage aus Baumwollmix oder sowas.

Ich finde in Situationen wie Rotavirenimpfung oder Durchfall etc. die abwaschbare Unterlage gut, weil ich da die Moltonauflage zum Waschen runternehmen und die Auflage an sich desinfizieren kann. Die andere Unterlage reicht aber für alle anderen Gelegenheiten prima aus und wird 1-2 wöchentlich gewaschen.

8

Wir haben beides gehabt. Am Anfang eine abwischbare Auflage von Ikea (Schaumstoff mit Plastikbezug) mit den passenden Frottee-Spannbezügen. Fand ich sehr bequem. Bei nem Unfall musste ich nur den Bezug anziehen, einmal drüberwischen und einen neuen Bezug draufziehen.

Als unsere Tochter trocken wurde, haben wir auf einen kleineren Wickeltisch (hauptsächlich zum eincremen und umziehen) gewechselt, auf den die Auflage nicht passt. Da hatten wir ein paar alte gefaltete Badetücher als Polster und Moltontücher als Bezug. Hat auch gut funktioniert, allerdings hatten wir da auch keine Unfälle mehr. Bei Baby Nr.2 packen wir wieder den großen Wickeltisch mit abwischbarer Auflage aus.

9

Abwaschbare Wickelunterlage und dann ein Handtuch drauf. Wenn mal was daneben geht, kann man das schnell wechseln.