Flaschenwärmer unbedingt notwenig?

Hallo Kugelbäuche!

Es dauert zwar noch ein bisschen, bis unser Ableger das Licht der Welt erblickt, aber ich stell mir trotzdem schon die Frage, ob wir einen Flaschenwärmer brauchen?! Ich werde wahrscheinlich nicht Stillen, aber reicht es trotzdem nicht, wenn man einen Wasserkocher hat? Ein Flaschenwärmer macht doch auch nichts anderes, als erhitzen. Wäre es nicht sinnvoller, sich dann einen Babykostwärmer anzuschaffen? Hab einen von Tefal gesehen, den ich mir dann kaufen möchte, mit dem kann man die Flaschen, Gläschen, Brei und später auch normale Nahrung erwärmen.

Den Dampfsterilisator kaufe ich wohl auch von Tefal, da man auch damit mehr machen kann. Nämlich später Gemüse drin dünsten. Finde ich klasse. So kann ich das Essen für unser Mäuschen seperat ohne Salz etc. kochen.

Ach ja, Frau sollte nicht soviele Kataloge wälzen, denn das verleitet nur zum kaufen. *ggggg*

LG

1

Hallo!

Wir haben den Flaschenwärmer insgesamt 4 Mal benutzt. Es dauert einfach zu lange, insbesondere wenn man nachts eine Flasche fertig machen will. Da war dann die praktischste und schnellste Lösung, eine Thermoskanne mit abgekochtem heißen sowie eine Kanne mit gekochtem kalten Wasser bereitzustellen und zu mischen.

Gläschenkost kam bei uns in eine Porzellanschüssel und dann in die Mikrowelle.

Außerdem sind die Geräte unzuverlässig! Die Flasche oder das Essen ist immer zu kalt oder zu heiß! Das dann wieder richtig hinzubiegen kostet Zeit und Nerven - inbesondere, wenn die Kleinen noch winzig und ungeduldig sind..:

LG
Sonja + Pia Marie (22 Mon.)

2

Hallo !

Bin zufällig grad kurz in dieses Forum gerutscht und hab Deinen Beitrag gelesen ...

Also ich bin anderer Meinung. Wir benutzten den Flaschenwärmer täglich. Allerdings dazu, die während der Mahlzeit kalt gewordene Flasche wieder etwas aufzuwärmen, während wir auf das "Zwischenbäuerchen" warten ... Und DAS kann manchmal dauern #schwitz

Wir haben auch einen Dampfsterilisator ... von Petra ... um die 30 Euro und zu empfehlen.

LG

Pia & Svenja (10,5 Wochen)

3

Hallo,

ein Wasserkocher kann auch Nahrung erhitzen - drum brauchst du nicht unbedingt einen Flaschenwärmer.

Im Babykostwärmer kann man doch auch Flaschen erwärmen. Sag mal - gibts da überhaupt nen Unterschied?#kratz

Mit dem Sterilisator ists genauso - das geht im Wasserkocher oder in nem Topf genauso gut.

LG Marion

6

hallo marion,

im wasserkocher kann man doch keine flaschen auskochen #kratz die flaschen müssen doch auch 10 minuten im topf kochen - so lange läuft doch kein wasserkocher ! oder habe ich dich falsch verstanden #gruebel

lg,
hexe

9

Guten Morgen!

Im Babykostwärmer kann man halt auch Gläschen, Brei und feste Nahrung erwärmen, nicht nur Flaschen.

LG

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

den Flaschenwärmer braucht man nicht unbedingt. Zu Hause brauchen wir ihn gar nicht.

Letzte Woche waren wir bei Verwandten und ich habe die Flasche während der Fahrt im Flaschenwärer (am Zigarettenanzünder) erwärmt.

Demnächst werden wir wohl nicht mehr zu unsere Verwandten fahren, Phil u. Vivi haben sich irgendein Darmvirus eingefangen und mir gehts auch net grad super.

lg Tina + Phil (2 J.) u. Vivienne (6 Mon.)

5

Hallo !

Wir haben zwei Flaschenwaermer. Einen bei unserem Sohn im Kinderzimmer fuer nachts und einem im Wohnzimmer fuer tags.

Wir brauchen ihn, wenn das Baeuerchen mal wieder laenger dauert oder wir zwischendurch die Windel wechseln. Dann kommt die Flasche in den Flaschenwaermer und danach kann es weitergehen.

Liebe Gruesse
Svenja mit Tom 11. wochen

7

Hallo!
ich habe den Flaschnewärmer nie benutzt, obwohl ich nicht gestillt habe, und ihn dann verschenkt. Ich habe im Zweifellfall die Milch in der Mikrowelle warm gemacht. es wird immer davon abgeraten. ich habe in der Praxis aber festgestellt, daß diese Panikmacher großer Schwachsinn ist. Es geht dabei in erster Linie darum, daß eine Mikrowell nicht gleichmäßig erhitzt. Man kann die Milch aber kurz durchrühren, schon paßt die ganze Sache! Ich habe immer ca. 2 min. bei 300 W erhitzt. es hat super geklappt und war total praktisch, würde es immer wieder so machen.
Allerdings gibt es die Flschenwärmer ja schon sehr günstig für 10 oder 15 EUR. Das ist ja auch eine gute Alternative. Eben für alle Fälle... :-)
Ein teures Modell braucht man aber ganz sicher nicht!
LG
Anne

8

Sorry für die ganzen Tippfehler....

11

Huhu,

ich werde mir auf jeden Fall einen Flaschenwärmer kaufen, weil ich damit mobil bin, bin ja eine alte Renn- und Reisetante, und mein Bewegungsdrang wird auch durch das Baby nicht weniger, fürchte ich. Die anderen Lösungen sind gut für zu Hause, für unterwegs ist aber so ein Wärmer praktischer. Im ICE oder auf Besuch bei anderen steckt man das Ding einfach in die Steckdose und hat seine warme Flasche, ohne jemanden bitten zu müssen, mit dem Wasserbad herumzupritscheln - gerade im Zug immer eine Zumutung. Auch fürs Auto - wenn man eins hat - sind die praktisch. Sie sind außerdem klein und passen in die Wickeltasche.

LG, Mitzl und Reisebaby (28ste) :-)