Jammerpost - wie war das nochmal mit der

Guten Abend,

dass ist eigentlich nur ein Jammerpost, aber ich muss mich mal ausheulen 😅

Wir hatten die letzten Wochen eine wunderbare Schlafroutine:

18 Uhr Abendessen, 19 Uhr bettfertig machen, dann ist er innerhalb von 20 Minuten an der Brust eingeschlafen und man konnte ihn in sein Bett legen. Dort hat er bis ca. 24 Uhr geschlafen, wurde gestillt und ist gegen 5 nochmal zum stillen gekommen, um bis 7 zu schlafen.

Mein Mann und ich waren damit sehr zufrieden, denn vorher sah es ganz anders aus: Jedes ins Bett bringen war ein Kampf, ĂŒber eine Stunde GebrĂŒll, man musste stundenlang mit ihm auf dem Pezziball sitzen, nachts wurde er jede Stunde wach und wollte gestillt werden. Wir haben dann in einem Schneckentempo die Routine geĂ€ndert, ganz behutsam, BedĂŒrfnisorientiert, ihr wisst ja.

Und jetzt? Zwerg Nase ist erkÀltet. Schnupfen, da sind auch noch ein paar ZÀhne, die sich gerade durch den Kiefer bohren und leicht erhöhte Temperatur. Und plötzlich sind wir seit 2 NÀchten wieder da gelandet, wo wir nie wieder hinwollten:

BrĂŒllend auf dem Pezziball
Eine Stunde Einschlafstillen
Ich darf das Bett nicht mehr verlassen, da er sich auf gar keinen Fall in sein Bett legen lÀsst
Nachts stĂŒndlich wach, sofort Brust haben wollen

Mein Mann macht und tut, wird aber nur angebrĂŒllt.
Klar, er braucht gerade die extra Portion Mama, verstehe ich und bekommt er auch.
Aber meine große Angst ist, dass unsere tolle Routine jetzt durch den Infekt den Bach runter geht đŸ˜Ș
Schöne GrĂŒĂŸe aus dem Schlafzimmer, wo ich seit 19 Uhr schon liege und die Wand anstarre 🙈

1

Oje, ich wĂŒnsche dir viel Kraft.

4

Danke 😅

2

Wir alt ist er denn?

5

Fast ein Jahr...

3

Oh je, so etwas ist so anstrengend!

Wie alt ist euer Baby? Habt ihr Schmerzmittel gegeben?

6

Fast ein Jahr. Wir haben hier alles aufgefahren, was wir gegen Zahnungsschmerzen haben...

7

Erstmal wĂŒnsche ich dir starke Nerven ;-)
Meine Tochter wird jetzt bald 2, grade machen wir die Kita Eingewöhnung (war vorher bei der Tagesmutter) und die Kleine ist direkt zum 2. Mal in 3 Wochen krank #schmoll

Sonst ist Sie eine super SchlĂ€ferin, schlĂ€ft von 19:00 - 6/7 h durch, aber wenn sie krank ist sind die NĂ€chte auch die Hölle. Dann möchte sie bei mir sein, das mache ich natĂŒrlich auch gerne, grade weil sie aktuell auch Kita-mĂ€ĂŸig viel zu verarbeiten hat ist sie sehr anhĂ€glich geworden.
Sobald die ErkÀltung abklingt findet sie aber von alleine wieder zu Ihrer Routine, also da gibt es keine "bleibenden SchÀden".
Uns hilft der Baby Balsam von Wick wirklich sehr gut oder wenn ganz arg unruhig die Virburcol-ZĂ€pfchen. Babix Tropfen auf dem Schlafsack helfen auch beim durchatmen.

Ich hoffe euer Kleiner wird schnell wieder gesund.

8

Huhu,

Das hat mich jetzt alles bisschen an meine Tochter erinnert - jetzt bald 17 Monate, schlÀft seit 2 Monaten durch.

Ich kenne das sehr gut und auch wie nervenaufreibend das ist.
Hatte die gleiche Angst, dass wir wieder da sind, wo wir nie hinwollten, aber einige Tage nach der ErkÀltung hat Butterblume aber wieder umgeschaltet und es lief wieder wie von selbst.

Hoffentlich wird das auch bei euch so. Es ist nur eine Phase, und nichts lÀuft nach Plan, wenn Kind krank ist oder ZÀhne bekommt oder im Schub ist. Alles was ich dir empfehlen kann - sei geduldig und vertraue deinem Kind.