Tagschlaf nur in der Federwiege

Meine Kleine ist nun 6 Monate alt geworden. Seit dem sie 2 Monate alt ist, schläft sie tagsüber nur noch in der Federwiege. Abends konnte sie anfangs noch mit viel Schnullern (gerne auch mal 1,5 Stunden) im Beistellbett einschlafen. Mittlerweile schläft sie abends lieber ohne Federwiege, aber NUR mit Stillen im Familienbett. Danach muss ich auch liegen bleiben. Wenn ich sie in ihr Beistellbett lege und sie ihre erste Kontrolle nach einer halben Stunde macht, weint sie.
Ich möchte gerne, dass sie tagsüber auch mal alleine schläft. Aktuell habe ich es zumindest geschafft, dass in der Federwiege schläft OHNE Schaukeln. Wie schafft man nun den nächsten Schritt ins Bett? Als ich das gestern früh probiert habe, hatte sie 45 min. gebrullt und ist nicht eingeschlafen. Natürlich war ich die ganze zeit bei ihr und habe sie immer raus genommen, wenn sie zu doll geweint hatte.

1

Sie hat sich wahrscheinlich an die Enge gewöhnt? Schonmal so was versucht in diese Richtung im Bett aufzubauen?

Schonmal gut, dass sie das Teil nachts nicht braucht und du so weit gekommen bist, dass sie das Wippen nicht braucht.

2

Vielleicht Schritt für Schritt die Entwöhnung von der FW beginnen? Mein Sohn schläft in der Federwiege zur Zeit auch mal wieder gut ein. Da aber die Wiege bald zu klein wird, versuche ich da etwas gegenzulenken. Ich trage ihn im Arm und simuliere die Bewegungen der FW und lege ihn ab, sobald er eingeschlafen ist.

3

Hi,

Die gleichen Gedanken habe ich mir damals auch gemacht und im Endeffekt wollte er von einem auf den anderen Tag von alleine nicht mehr in der Federwiege schlafen.ich denke, es wurde ihm zu eng.er war um die 7 Monate.
Von da an ist er in sein Bettchen.
Gib ihr noch was Zeit.vielleicht klappt es auch von alleine