Beistellbett - rollt immer rüber

Hallo liebe Mamis,
mein Kleiner (5 Monate) hat anfangs bei mir im Bett geschlafen. Nun hab ich ihn ab und zu mal in sein Beistellbett gelegt (ist auch gleich das Kinderbett, nur an meiner Seite ist es eben offen) und ich habe das Gefühl, er schläft dort besser. Denke er bekommt halt nicht immer mit wenn ich mich bewege etc.
Nun stelle ich aber fest, dass er sich nachts oft in mein Bett dreht und oft ganz verquer liegt. Ich hab dann natürlich Angst, dass ich, sollte ich mich doch mal drehen, auf ihn lege.
Hab ich die ganzen Monate vorher auch nicht gemacht, aber da hab ich gefühlt auch ganz steif dagelegen 😂. Ich hab schon überlegt ein Stillkissen an das Beistellbett zu legen, hab aber Angst nicht dass er erstickt. Das Gitter ranmachen ist keine Option weil ich zum Stillen ja immer zu ihm rutsche bzw ihn zu mir hole. Wie macht ihr das mit dem Beistellbett, dass die Kleinen richt rüberrollen?
LG
Isabel und 💙 (5M)

1

Unser Beistellbett steht auf oberster Stufe und die ist noch ca 7 cm tiefer, als unser Bett. So rollt sie nicht rüber. Wäre es eben, würde ich es eine Stufe tiefer stellen. Sind die vorgeschlagenen Löcher nicht passend, bohrt ihr eben welche in perfekter Höhe. Es genügen ja 10 cm.

2

Das ist natürlich ein super Tipp, danke 😊👍🏼👍🏼.
Stillst du? Falls ja, klappt das trotzdem problemlos in der Nacht trotz der „Stufe“?

3

Ich stille nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese minimale Stufe da ein Problem darstellt. Versuchen kann man es ja. Berichte, wie es klappt.

4

Wir haben gestern das Baby Bett auf die unterste Stufe montiert, da der kleine 8 Monate, Nachts am Gitter stand.
Er wird momentan nachts viel gestillt, muss ihn jetzt zwar rüber heben, ist aber kein Problem. Das einzige, ich hab jetzt weniger Platz im Bett, irgendwann in der Nacht kommt nämlich die große Schwester noch mit dazu.
Bis dahin hatte ich aber zum Babybett keine Barrikade, bis jetzt hab ich nachts noch auf keinem Kind gelegen.