Wasserbett, Erfahrungen mit Baby gesucht.

Hallo,

Wer hat Erfahrungen mit einem Wasserbett als Elternbett und einem Baby?

Meine Hebamme hat ziemlich entsetzt reagiert, dass wir das Bett nicht zumindest f├╝rs erste Jahr durch ein normales austauschen ­čś│, aber wir lieben das Wasserbett und haben deutlich weniger R├╝ckenschmerzen als vorher.

Wir sind einem Familienbett eigentlich nicht abgeneigt, aber man soll S├Ąuglinge ja nicht mit ins Wasserbett nehmen, total verst├Ąndlich, weil sie ja auch Richtung Erwachsene rollen w├╝rden.

Wir haben auch ein Beistellbett, aber wie macht ihr es? Man wei├č ja nie, wie das einschlafen klappen wird.
Stillen im Bett und dann wieder ins Beistellbett legen?
Baby schl├Ąft auf einem Elternteil ein und dann versuchen ins Bett zu legen? Stillen im Wasserbett oder lieber einen Sessel neben das Bett und dann aufstehen?
F├╝r gemeinsame Schl├Ąfchen mit nur einem Erwachsenen ein festeres Nestchen f├╝rs Baby in dem es nicht rollen kann mit Abstand zu einem mit ins Bett legen?

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Wo du stillst ist ja relativ gleich, da hast du ja die Kontrolle und passt auf. Ein nestchen wird ├╝berhaupt nicht empfohlen zum schlafen, wegen der erstickungsgefahr. Vor allem dann nicht, wenn die Erwachsenen auch schlafen. Au├čerdem w├╝rde die W├Ąrme eines Wasserbetts auch das nestchen w├Ąrmen und du glaubst gar nicht, wie schnell die kleinen nachts da raus kommen ­čśâ

Selbst wenn das Baby auf dir schl├Ąft, willst du vielleicht auch mal anders liegen, als am R├╝cken. Au├čerdem fangen Babys ja auch an, sich zu bewegen, unser kleiner hatte zb diesen einen Reflex sehr ausgepr├Ągt und hat immer mit den ├ärmchen gefuchtelt. Und bei einem warmen Sommer wird es vielleicht auch zu warm ­čśâ

Also in eurem Fall bliebe wenig anderes, als das Baby ins beistellbett zu legen und das Schutzgitter zum Elternbett zu schlie├čen. Unser kleiner ist nach dem Essen immer gut eingeschlafen und die meisten Babys in der Umgebung (gestillt oder nicht) haben nach ein paar Wochen immer mehrere Stunden am St├╝ck ruhig geschlafen (Krankheit oder clusterphasen ausgenommen).

Aber vielleicht hat noch jemand anderes ÔÇ×dieÔÇť L├Âsung f├╝r euch ­čśâ

2

Moin,
wir haben ein Wasserbett und ein 6 Monate altes Baby.
Ich kann dir sagen: Mit dem Baby im Bett zu liegen, ist keine gro├če Freude. Es rollt tats├Ąchlich immer zu dir und kippt zur Seite.
Stillen h├Ątte ich mir darin nicht vorstellen k├Ânnen... aber das ist wohl subjektiv und soll nichts hei├čen!

F├╝r uns war von Anfang an klar: es gibt kein Familienbett, weil es uns zu gef├Ąhrlich ist und das Baby muss im Beistellbett schlafen. Das war f├╝r uns nicht verhandelbar und klappt zum Gl├╝ck problemlos. Vielleicht ist es also auch ein St├╝ck Einstellungsfrage?

Es kommt insgesamt allerdings auch ein bisschen auf die Beruhigungsstufe an!

Derzeit sind unsere Matratzen unberuhigt. Je ├Ąlter unser Baby aber wird, umso gr├Â├čer die Wahrscheinlichkeit, dass es auch mal mit uns im Bett kuscheln mag oder sp├Ąter bei Alptr├Ąumen zu uns r├╝ber krabbeln m├Âchte.
Daher haben wir uns nun dazu entschieden, komplett beruhigte Matratzen zu kaufen - die haben quasi Polsterbettcharakter und es ist kein Problem, wenn ein Baby mal mit drin liegt.
Vielleicht kommt das f├╝r euch auch in Frage?

Wir sind anfangs immer aufgestanden und in einen Sessel zum Fl├Ąschchen geben gegangen. Resultat: alle hellwach ­čą▓
Irgendwann hat es seine Flasche dann einfach im Liegen bekommen. Zum Stillen w├╝rde ich das Baby also eher irgendwie versuchen zu mir r├╝ber zu nehmen und zu stabilisieren bzw eine beruhigte Matratze w├Ąhlen.

Bis es sich selbst drehen konnte hat unser Baby ├╝brigens liebend gerne seine Tagschl├Ąfchen im Wasserbett gemacht (nat├╝rlich nur unter Beobachtung) und dort Ewigkeiten geratzt. Jetzt ist es uns zu gef├Ąhrlich, zumal man keinen Rausfallschutz anbringen kann ­čśĽ

Kurzer Exkurs zum ├ťberhitzungsmythos:
Die W├Ąrme ist ├╝brigens ├╝berhaupt kein Problem, das ist Nonsens! Ein Wasserbett hat ja keine Temperatur von 40┬░C ­čśů
Es ist idealerweise so eingestellt, dass es einfach k├Ârperwarm oder eher drunter ist (meins z.B. bei 30┬░C).
Ein Wasserbett w├Ąre sonst einfach zu k├╝hl und w├╝rde Schaden am K├Ârper anrichten. Ein Polsterbett hingegen w├Ąrmt sich einfach durch die K├Ârpertemperatur viel leichter auf, wenn man drinnen liegt.

Viele liebe Gr├╝├če

3

Achso: was immer gut geklappt hat, war, sich quer mittig auf eine Wasserbettmatratze zu legen und sich mit dem Baby auf die Seite mit angewinkelten Beinen (Nase an Nase) hinzulegen.
Aber das geht nat├╝rlich nur tags├╝ber, um zum Beispiel Einschlafbegleitung zu machen.

Das K├Âpfchen wird im Wasserbett auch prima entlastet.

Ist das verst├Ąndlich erkl├Ąrt? ­čśÇ

4

Danke f├╝r deine Erfahrungen!
Wegen der W├Ąrme mache ich mir auch am wenigsten Gedanken, wir haben nur 29 Grad eingestellt, das herumrollen war eher meine Bef├╝rchtung ­čźĄ.
Gerade ├╝berlegen wir ob wir direkt ein umbaubares Jugendbett an meine Seite stellen, dann kann das Baby dort nicht raus aber ich zum stillen oder eben einer von uns zum kuscheln halb da mit reinrutschen. Auf Aufstehen habe ich nat├╝rlich echt wenig Lust ­čś┤