Ab 5. Lebenswoche Nachtschlaf rapide verschlechtert- Hoffnung auf Besserung?🙈

Guten Morgen.
Mein 2. Sohn wird morgen 5 Wochen alt.
Mein erster Sohn war und ist seit Geburt ein katastrophaler SchlÀfer. Die ersten 1,5 Jahre waren der absolute Horror. Er hat erst mit 4 Jahren angefangen durchzuschlafen.nun kam Anfang des Jahre Nr 2 zur Welt und es war sooo anders. Mir ist klar, dass sich das Schlafverhalten noch 1000 mal Àndert und es auch mal schlechte Phasen gibt.
Aber aufgrund der Erfahrungen mit meinem ersten Sohn habe ich jetzt schon Horrorvorstellungen vor Augen 🙈
Nr 2 hat von Anfang an schon im KH nachts 4-5 Stunden durchgeschlafen. Auch zuhause blieb das so. Wir hatten sogar NĂ€chte mit 6 Stunden Schlaf am StĂŒck. Einmal hat er sogar von 23 Uhr bis 6:30 Uhr durchgeschlafen đŸ˜±
Ich habe vorsichtig gehofft jetzt ein AnfĂ€ngerbaby zu haben und zwar auch mal schlechtere NĂ€chte vor mir zu haben, aber dass der Schlaf alles in allem nicht so ein Problem wird wie bei meinen Großen.
Seit letzter Woche Freitag (4 Wochen alt) ist es nachts jedoch katastrophal ( ich weiß, fĂŒr viele ganz normal). Es ist nicht mal so, dass er jetzt ungewöhnlich oft gestillt werden will. DafĂŒr kommt er 2-3 mal jetzt in der Nacht. Finde ich völlig ok. Aber zwischen den stillmahlzeiten kommt er nicht zur Ruhe. Er windet sich, brummt und weint. Will nur das k meinen Arm schlĂ€ft aber auch da nicht richtig. Er hat Probleme mit dem Bauch, ich vermute, das ist auch nachts das Problem. Aber ich komme seither gar nicht zum schlafen. Höchstens mal 30 Minuten zwischendurch. Nach den Erfahrungen mit meinem Großen, habe ich nun Angst, dass das so bleibt🙈🙈🙈

Hat jemand Erfahrungen damit? Hatte jemand ein super schlafendes Neugeborenes, dass schonmal schreckliche NĂ€chte fĂŒr mehr als ein paar Tage hatte, aber schlussendlich der gute Nachtschlaf zurĂŒck kam?
Ich hoffe mir kann jemand etwas Hoffnung gebenđŸ„ș.

Bearbeitet von -pixie-
1

Bei uns ist genau das gleiche passiert 😭.
Ersten 4.wochen hat die kleine wunderbar in ihrem Kinderzimmer im Bettchen geschlafen und genau Anfang 5. Woche ging es los. Ging auch so los, dass sie sehr laut und ruhig geschlafen hat.

Ein Ding nach dem anderen. Die NĂ€chte waren leider nicht so schön und schlafe seit 3 Wochen auf der Couch mit ihr. Manchmal ĂŒbernimmt mein Mann eine halbe Nacht. 😔

Es ist aber jetzt langsam besser geworden. Und versuchen sie wieder ins Baby Bett zu gewöhnen.
Sind jetzt heute 7. Woche.

2

Ehrlicherweise, kann ich das garnicht mehr so genau beantworten (meiner 7 Monate alt). Er hatte nur ab der 3 Woche fĂŒr ca 3 Wochen seine abendliche Hexenstunde, wo er ununterbrochen geschriehen hat und nicht schlafen wollte ging immer 1-2 Stunden. Bis zur 8 Woche ging er mit uns ins Bett ca 22 Uhr und hat vorher auf meinem Arm geschlafen, hat sich zu der Zeit auch schwer ablegen lassen. Ab der 8 Woche bis zum Ende 3 Monat hat er super geschlafen teilweise 5-8 Stunden ohne Stillmahlzeit, hab ihn an sein Beistellbett gewöhnt. Ab der 4 Monatsregression 15-16 Woche beginnend war es von heute auf morgen vorbei teilweise nĂ€chtliches 1-2 Std Dauernuckeln, NĂ€hebedĂŒrfnis, kein Ablegen mehr möglich gewesen. Die kleinen haben gerade anfangs viele Reize zu verarbeiten, brauchen viel NĂ€he und Kuscheleinheiten. Ich kann nur jetzt sagen es wird definitiv alles deutlich besser.