Ausschabung oder natĂŒrlicher Abgang? 😱

Hallo ihr Lieben...nach zwei FG dachte ich dieses mal, dass alles gut geht...das Herzchen hatte krĂ€ftig geschlagen. Heute leider das ernĂŒchternde Bild auf dem Bildschirm. Kein Herzschlag mehr 😭 auffĂ€llig großer Dottersack - was das bedeutet, so richtig aufgeklĂ€rt worden bin ich nicht. Jetzt habe ich den ganzen Tag geweint und muss mich langsam entscheiden, Ausschabung oder natĂŒrlicher Abgang? Habe ihr Erfahrungen fĂŒr mich? Die letzten beiden Aborte sind natĂŒrlich abgegangen, jedoch war das zu einem frĂŒheren Zeitpunkt. Vielen lieben Dank

1

Hallo jennylin,
Erstmal möchte ich dich unbekannterweise drĂŒcken und mein Beileid aussprechen, die Situation ist natĂŒrlich schrecklich und traurig 😱
Zu deiner Frage : ich denke man kann es nicht unbedingt an dem Fortschritt der Schwangerschaft alleine festmachen.
Ich hatte einen MA in der 7 SSW und man hat nur eine Fruchthöhle ohne Embryo drin gesehen. Als die Blutungen kamen hat sich ziemlich schnell mein Kreislauf versagt, ich habe viel Blut verloren, nach 3 Std einen Sanker gerufen und in der Nacht wurde ich notoperiert, weil die Fruchthöhle nicht abging von alleine.

Andererseits haben viele Frauen noch in der 11-12 SSW einen natĂŒrlichen Abgang.

Lass es auf dich zukommen, bleib am besten nicht allein, wenn es losgeht und sei einfach auf alles vorbereitet. Eine eisenreiche ErnÀhrung zum Vorbeugen eines Mangels ist jetzt auch wichtig.

LG und alles Gute 🌾

3

Hallo...danke fĂŒr deinen Beitrag.
Ich bin in der 10 SSW...aber laut Wachstum ist es seit einer Woche ca. im Stillstand. Nach dem letzten natĂŒrlich Abgang..ich war alleine und hatte starke KrĂ€mpfe-ansonsten ging alles gut...hatte ich heut gleich Krankenhaus gesagt, als meine Ärztin mich fragte. Wie gesagt..nach dem heutigen Tag bin ich mir nicht mehr wirklich sicher

6

Do lange du keine Sepsis entwickelst kannst du dir Zeit nehmen fĂŒr die Entscheidung und auch einfach erst mal abwarten.

Ich hatte dieses Jahr auch schon zwei natĂŒrliche AbgĂ€nge (intakte SS jeweils bis zur 9. SSW), wobei die Embryonen ganz unterschiedlich groß waren (1,5 cm und 5 mm).

weitere Kommentare laden
2

Hey,

Mir gehts gerade genauso. Es ist wirklich eine sehr schwere Zeit und eine Belastung fĂŒr die Seele.

Wir haben am Dienstag die Mitteilung bekommen, dass das Herz nicht mehr schlÀgt. Ich war rechnerisch in der 10.ssw, das Baby ist aber seit der 6. Ssw nicht mehr gewachsen.

Da ich Blutungen hatte, hoffen wir nun nach Absetzen vom Progesteron, dass dieser wieder einsetzt. Dann werden wir mit Cytotec und evtl auch Mifegyne unterstĂŒtzen.

Kannst mir gerne eine Nachricht schicken.

LG Nina

4

Hallo meine Liebe..das tut mir leid...ich melde mich morgen..mir fallen die Augen zu.

5

Ich habe jetzt 2 Tabletten Cytotec genommen und hoffe, dass es sich von alleine verabschieden wird und es nicht allzu viele Schmerzen dabei gibt.

Wie geht's dir?

weitere Kommentare laden
11

Hallo jennylein,

es tut mir Leid, dass ihr euch auch vorzeitig verabschieden mĂŒsst. Ich habe vor etwa zwei Wochen bei SSW10+2 erfahren, dass sich unser PĂŒnktchen seit der 6. Woche nicht mehr weiterentwickelt hat. Meine FrauenĂ€rztin hat mir zum Abwarten geraten, da die Fruchthöhle recht klein war (1,5cm) und man vom Embryo kaum etwas gesehen hat. Ich habe dann Cytotec mit nach Hause bekommen, sollte mit der Einnahme jedoch etwas warten, da ich bis zu diesem Kontrolltermin ASS 100 zur PrĂ€eklampsie-Prophylaxe genommen habe.
Ich habe Cytotec am vorletzten Sonntag und Montag genommen, jedoch ist bis auf Schmierblutungen nichts passiert.

Letzten Samstag ging dann der natĂŒrliche Abgang los. Ich habe relativ viel Blut verloren und kam dann wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus. Im Ultraschall war die Fruchthöhle bereits Richtung „Ausgang“ gewandert. In der Notaufnahme hatte sich noch ein grĂ¶ĂŸeres GewebestĂŒck gelöst (wahrscheinlich die Fruchthöhle). Nach einer Infusion fĂŒr meinen Kreislauf durfte ich wieder heim. Die Blutungen waren ab da nur noch schwach Menstruations-stark.
Vorgestern bekam ich abends plötzlich wieder stÀrkere Blutungen. Gestern bei meiner FrauenÀrztin wurde dann Blut abgenommen und im Ultraschall untersucht. Die Fruchthöhle war weg, nur hatte sich noch nicht alles Gewebe gelöst und die GebÀrmutter hatte sich noch nicht komplett wieder zusammengezogen. Ich bekam wieder Cytotec mit nach Hause.
Mithilfe vom Cytotec ging die Blutung zurĂŒck, KrĂ€mpfe oder Ă€hnliches habe ich aber nicht gemerkt.

Heute dann wieder zur Kontrolle bei der FrauenĂ€rztin. HĂ€moglobinwert war bei 8,3 schon merklich zu niedrig, HCG bei 3000. Als sie bei der Untersuchung ein Blutkoagel entfernte, blutete es wieder stark. Also wegen Blutung nach starkem Blutverlust ab ins Krankenhaus. Dort wurde mir noch sichtbares Restgewebe entfernt (ohne Narkose). Jetzt liege ich stationĂ€r zur Beobachtung und muss nĂŒchtern bleiben. Falls die Blutung nicht stoppt, mĂŒsste wohl doch noch unter Narkose eine Ausschabung gemacht werden.

Ich habe mich schon gefreut, dass ich abwarten durfte. Dass jetzt so viele „Komplikationen“ aufgetreten sind, ist wohl eher außergewöhnlich.

Hoffentlich verschreckt dich meine Erfahrung jetzt nicht.

Beste GrĂŒĂŸe, Anni

14

Hallo...es tut mir leid, dass du so eine Erfahrung machen musstest, denn man wĂŒnscht sich in so einer Situation nur, dass das jetzt wenigstens vernĂŒnftig vom eigenen Körper bewerkstelligt wird.
Ich warte jetzt bis Montag ab und hoffe, dass sich bis dahin etwas tut (du bist allerdings 4 Wochen ohne das du etwas gemerkt hast mit deinen KrĂŒmmel herum gelaufen!? ) ...wenn nicht, muss ich mal schauen, woher ich diese Tabletten bekomme.
Als das Herzchen noch schlug, hat sie sich die Ärztin Zeit genommen, gestern war sie schnell wieder raus. 😱

Liebe GrĂŒĂŸe und ich wĂŒnsche dir nur das Beste

16

Ich habe nach Samstag gedacht, dass es nun endlich vorbei wÀre.
TatsĂ€chlich hatte ich die letzte „positive“ Ultraschall Untersuchung bei SSW 6+4. da hat man ein „PĂŒnktchen“ in der Fruchthöhle gesehen - das war aber damals fĂŒr meinen Geschmack schon etwas verzögert von der Entwicklung. Dann lange keine Kontrolle, weil meine FÄ im Urlaub war. Bei SSW 10+2 dann im Ultraschall: das PĂŒnktchen blieb PĂŒnktchen und nur die Fruchthöhle war gewachsen. Ich hatte also bis zum natĂŒrlichen Abgang bei 11+5 dann bereits 5 Wochen wohl eine MA. Bis ich Cytotec an 10+6 genommen habe, hatte ich garkeine Beschwerden oder Blutungen, danach ja nur Schmierblutungen.

Jetzt kam ich von einer weiteren Ultraschall Untersuchung zurĂŒck. GebĂ€rmutter ist leer und es war auch keine Einblutung zu sehen. Sie haben nochmal Blutkoagel entfernt - ich neige wohl dazu, schneller Blutkoagel zu bilden, wodurch der GebĂ€rmuttermund „verstopft“ war. Meine Blutwerte sind aber so weit vom HĂ€moglobinwert gesunken, dass ich ĂŒber Nacht da bleiben soll.

weiteren Kommentar laden