Kann ein Dottersack verschwinden?

Hallo Ihr Lieben,
kurz zu meiner Geschichte: bin durch einen Kryoversuch, nach einer erfolglosen IVF und einer anschließenden Eileiterschwangerschaft mit OP, nun wieder schwanger. Doch es scheint ein MA zu sein.😔. Das HCG ist nicht adäquat gestiegen und außer einem Schatten ist in der Fruchthöhle nichts zu sehen. Bei 5 + 3 sah man ganz deutlich einen wunderschönen Dottersack. Bei 6 + 6 und 7 + 3 sah man nur noch Schatten in der Fruchthöhle. Einen Embryo oder irgendetwas anderes war nicht zu sehen.
Wo ist der Dottersack? Hat jemand auch so etwas erlebt? Der kann doch nicht verschwunden sein? Oder kann der sich innerhalb von zehn Tagen resorbiert haben?

Mein Arzt macht mir keine Hoffnungen.

Huhu.
Tut mir sehr Leid, was du mitmachen musst.
Aber bei mir war es leider auch so! Bei 6+3 deutlich der Dottersack zu erkennen mit embryonaler Anlage.
Bei 8+0 war der Dottersack noch gewachsen, aber keine Fruchtanteile mehr. Und in den Folgeterminen war alles weg 🤷‍♀️
Tut mir Leid, dass ich dir nichts positives sagen kann! ☹️

Wünsch dir alles Gute 🍀

Danke für deine Antwort. Tut mir sehr leid, dass du das auch schon durchmachen musstest. 😔

Tut mir leid für dich 😪

Ich komme gerade aus dem Kh, hatte eine Ausschabung in der 8. Woche.

Mir sagte die Ärztin, ein Embryo kann definitiv nicht schrumpfen, weiß aber nicht, wie das bei dem Dottersack ist. Kann nur sagen, dass beim Us heute alles anders aussah als noch vor einer Woche, irgendwie deformiert 😥

Danke für deine Antwort. Ich hoffe, du hast alles gut überstanden. Tut mir ebenfalls sehr leid für dich und ich wünsche dir alles Gute 🍀